Fahrradfahren mit zwei Hunden :: Hundeerziehung + Soziales

Fahrradfahren mit zwei Hunden

von Sandra(YCH) am 23. Februar 2001 10:36

Hallo an alle!

Zukünftig würde ich gerne mit unseren zwei quirligen Mischlingshunden Fahrradfahren. Mit unserer älteren klappt das Fahrradfahren recht gut (ist jedoch noch ausbaufähig, da sie, wenn sie eine Katze sieht, völlig außer Kontrolle gerät).

Mit unserer Sheila (16 Monate) sind wir erst einmal Fahrrad gefahren, für sie ist das natürlich noch total aufregend und etwas befremdend.

Da ich häufig alleine mit den beiden unterwegs bin, würde ich mich über Tips eurerseits freuen, wie ich das am geschicktesten handeln kann, so daß wir alle drei Freude am Fahrradfahren haben werden.

Wir freuen uns auf Eure Hilfestellungen!

Sandra und die Mädels (Bonnie & Sheila)

von Stephanie & 2(YCH) am 23. Februar 2001 13:12

Hallo Sandra!

Also wie es mit sehr quirligen Hunden funktioniert mußt Du erst mal probieren..... eines ist sicher: erst wenn es mit beiden einzeln super klappt, kannst Du dazu übergehen beide ans Rad zu nehmen. Also erstmal getrenntes fahren! Auch wenn es nervt.

Ich nehme meine beiden an eine einzige Leine (hat ja an beiden Seiten Karabiner) und vor allem tragen beide ein Geschirr.

Der Befehl für das Laufen auf der rechten Seite ist bei uns "am Rad". (Manche verwenden auch "Kinderwagen" :-)) )
Hundebegegnungen sind am Rad untersagt, das heißt alles wird links liegen gelassen und es geht ohne Pause weiter, egal ob Bekannte oder nicht. Das habe ich von Anfang an so gemacht und es war sehr hilfreich, da ich jetzt ohne Probleme alles ruhig passieren kann (wenn doch mit anderen Hunden gespielt werden soll fahre ich trotzdem ersteinmal weiter, drehe (wenn sie sich ruhig vehralten haben) um und lasse sie dann laufen). Auch ist der Befehl "Pippi machen" sehr hilfreich, da man dann selbst bestimmen kann wann und wo der Hund sich löst und nicht einfach vom Rad gerissen wird, wenn es dringend wird :-))

Am schönsten ist es natürlich ohne Leine..... aber da bei uns überall Leinenzwang herrscht und viel Naturschutzgebiet ist, geht es leider nicht immer. Wenn man ohne Leine fährt, heißt es natürlich noch mehr "Augen auf" als sonst schon, denn man erreicht alles sehr viel schneller, als beim normalen Spaziergang und auch andere rechnen nicht mit einem.

Viel Spaß und Geduld beim Üben!

Stephanie & 2

von Wilma u. Arno(YCH) am 23. Februar 2001 13:44

Hallo Sandra,

hm, würde ich mir sehr gut überlegen und nur auf ruhigen Strecken ausprobieren. Allerdings so wie Du das schilderst, gehört noch einiges an Übung für beide Hunde dazu.
Ich habe früher Fellow und den Hund meiner Schwester (beide gut erzogen und gleich groß) am Rad mit einem Koppelschloß laufen lassen. Das ging ganz gut. Würde ich aber auf jeden Fall auch schon zu Fuß üben.
Wenn die Hunde unterschiedlich groß sind, stell ich es mir recht schwierig vor, es sei denn auf Strecken wo der Zuverlässigere frei laufen kann.
Viele Grüße
Wilma u. Arno

von Diana J & J(YCH) am 26. Februar 2001 14:02

Hallo Sandra !

ich habe auch zwei quirlige Hunde und fahre des öfteren mit beiden Rad. Gerade weil sie so quirlig sind, ist Radfahren ganz gut, finde ich.
Ich habe kein Problem mit beiden am Rad - außer: ich brauche mehr Platz auf den Gehwegen. Ich habe jeden an einer eigenen Leine, die ich mir um den Bauch binde. So habe ich beide Hände fest am Lenkrad (immerhin wiegen die beiden zusammen 50 kg) und mich zieht so schnell keiner vom Rad.
Durch die einzelnen Leinen können die beiden mal wechseln und sich ihren Abstand selbst aussuchen. Okay, ab und zu muß ich dann mal anhalten und die Leinen wieder ausdrehen, aber das kommt sehr selten vor. Wenn ich eng an einem Hindernis vorbeifahren muß, dann greife ich in die Leinen und hole die beiden dichter ans Rad. Und natürlich können sie frei laufen, sobald es möglich ist.
Viel wichtiger als die Wie finde ich das Wielange. Gerade bei dem jungen HUnd solltest Du die Strecke am Anfang nicht länger als 15 Minuten machen und auch nur sehr langsam. Die Kondition muß erstmal aufgebaut werden.
Und erhöhe das Pensum nicht zu schnell. Ich habe bei meinem jetzt das Problem, daß ich mittlerweile eine Stunde Rad fahre und er mich zu Hause anguckt, als wäre ich verrückt jetzt aufzuhören, wo er sich doch gerade erst warm gelaufen hat ! :-)

Gruß, Diana, Jackie und Justin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren