Aufreiten, wenn Besuch kommt :: Hundeerziehung + Soziales

Aufreiten, wenn Besuch kommt

von Mara(YCH) am 27. Februar 2001 21:08

Hallo an Euch alle!

Das Thema ist mir zwar etwas peinlich, aber ich bitte euch trotzdem um Rat. Mein 7-jähriger kastrierter Rüde, den ich vor 2 Jahren aus dem Tierheim zu mir holte, hat in den letzten Monaten die Angewohnheit entwickelt, immer dann, wenn ich Besuch habe, demonstrativ zu zeigen, wen er für den Herr im Hause hält. Dies zeigt er dadurch, dass er dann ständig versucht, an mir aufzureiten. Ich wehre dieses Dominanzverhalten immer sehr energisch und konsequent ab und weise ihn sowohl verbal als auch durch aktives Tun zurecht(vom bloßen Abschütteln bis hin zum auf den Rücken legen und wenn's gar zu penetrant wird, auch mal durch Schnauzengriff), aber dieser Macho läßt sich davon nur für kurze Zeit beeindrucken, dann versucht er es erneut. Mir ist das verständlicherweise immer sehr unangenehm, denn diejenigen, die keine Hundeerfahrung haben, halten Tobi für einen Sexprotz und diejenigen mit Hundeverstand meinen zu erkennen, dass hier mit der Rangordnung etwas nicht stimmen kann.

Wenn mein Hund und ich allein sind oder wenn wir statt Besuch zu empfangen bei anderen Leuten zu Besuch sind, macht er solche Anstalten nicht. Er gehorcht im Übrigen auch gut, wir machen regelmäßig die Unterordnungsübungen, die wir in der Hundeschule gelernt haben, und ich denke, er weiß schon sehr genau, dass ich die Rudelführerin bin. Aber was will er dann nur Besuchern mit seinem Gebahren zeigen? Ist er eifersüchtig, weil er nicht mehr im Mittelpunkt steht, wenn andere da sind, oder hat er Angst um seine Position? Ich hatte bisher nur Hündinnen und bin mit meinem Latein was dieses Kerlchen angeht allmählich am Ende. Was meint ihr dazu?

Es grüßt euch eine ziemlich genervte
Mara mit dem Macho-Hund Tobi

von Constanze+Jule+Taiba(YCH) am 27. Februar 2001 22:30

Hallo Mara,

naja, grundsätzlich vermutet man da schon ein Dominazproblem, aber Du schreibst ja, dass dem eigentlich nicht so sein kann. Es gibt durchaus immerwieder Hunde, die dieses Verhalten auch bei geklärter Rangordnung zeigen. Es ist schon mal richtig, dass Du ihm dieses Verhalten strikt untersagst, aber es scheint ja nicht wirklich zu fruchten. Ich denke, Du solltest etwas weitergehen und ihn nicht nur kurzfristig deckeln, sondern ihm anschließend eine ganze Zeit lang jegliche Annäherung an Dich untersagen. Knurr und schubs ihn mit Schnauzgriff so lange weg, bis er sich entnervt trollt und rufe ihn dann erst nach einer gewissen Zeit wieder zu Dir. Mindestens zehn Minuten.
Ich glaube, Du bist auf der richtigen Fährte mit der Annahme, dass er durch Besucher seine Position in Gefahr sieht. Daher ist es wohl wichtig, dass Du ihm grundsätzlich viel Sicherheit gibst, vor allem, wenn Besucher da sind. Solange er sich benimmt, lobe und bestätige ihn dafür ganz doll, sobald er aufreitet, wird er eine Zeit lang "verbannt".
Zu Deinem Trost, es gibt, wenn auch wesentlich seltener, auch Hündinnen, die penetrante Aufreiter sind.
Gruß
Conny

von Martina(YCH) am 28. Februar 2001 08:31

Hallo Mara!
So, wie Du das Problem beschreibst, könnte es sich um eine Übersprungshandlung handeln - nicht um ein Dominanzverhalten. Das Aufreiten sieht man in dem Fall dann sehr häufig bei Hunden (auch Hündinnen!). Meine Meinung: der Hund hat in seinem eigenen Revier (Eure Wohnung) Angst um Dich und versucht Dich zu beschützen, da er das Verhalten der Besucher nicht einschätzen kann. Das tut er durch solch eine Übersprungshandlung - manche Hunde machen so einen echten Unsinn, den man gar nicht einordnen kann, z. B. Tapetenlecken oder dergleichen Mist.
Falls das so ist, solltest Du ihn nicht so sehr mit Strafe bedenken, sondern Ablenken. Besucher könnten ihn z.B. mit Leckerli anlocken, mit einem Spiel ablenken.
1 x bestimmt sagen: "lass das" muß bei der Aufreiterei reichen. Mach da nicht so einen "Larry" mit Unterwerfen und sowas. Geh danach einfach weg, wenn er's weiter versucht. Der Hund will DICH wohl vom Besuch ablenken, vielleicht auch aus dem Grund, weil er dann nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt?!
Dass er das nur bei Euch macht, ist klar. Woanders ist 1. nicht sein Revier (dann fällt der Schutz weg) und 2. Hat er genug Ablenkung.

Er brauch Dich für seine Sicherheit. Das Du der Boß bist, weiß er anscheinend. Durch das Unterwerfen und Schimpfen zeigst Du ihm nicht, dass er der Situation vertrauen kann.

Viel Glück + Grüße
Martina

von Mara(YCH) am 28. Februar 2001 13:21

Hallo Constanze, hallo Martina!

Vielen Dank für eure Antworten. Obwohl sie zunächst widersprüchlich erscheinen, glaube ich dennoch, dass ihr Beide recht haben könntet. Daher werde ich eure Ratschläge versuchen umzusetzen und Tobi einerseits das Gefühl vermitteln, dass alles ok ist, wenn Besucher da sind und andererseits ihm zeigen, dass sein Verhalten mir missfällt, indem ich ihn wegschicke, Wohlverhalten aber noch deutlicher lobe.
Mal sehn, wie mein Kleiner dann reagiert.

Nochmals lieben Dank für eure Tips und viele Grüße!
Mara mit Tobi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Spiel verbieten?

    hallo, Stefanie! diese Auflagen des Vereins sind auch für niemanden, der Ahnung von Hunden hat, zu ...

  • Sehr, sehr starker Haarausfall!

    Hi, übermäßiges Haaren ist nicht normal und immer ein Zeichen dafür, daß irgendetwas nicht stimmt. Da ...

  • Erfolg im Sucheinsatz?

    Danke für Dein Posting, Kaya, das sehe ich genauso. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Das ...

  • schleppleine gerissen

    : : lange nicht so ein Schwachsinn gelesen. Es lebe die Antiautoritäre Erziehung der Hunde. Du ...

  • Dobi in der Hundewelt

    Hallo Anja, bei dem Artikel handelt es sich um ein Rasseportrait, es ist kein Leserbrief. Ich glaube ...

  • hund geht abends nicht mehr mit mir.

    Keine Ahnung - normalerweise eher wohl auf dessen Hund... oder geht der abends alleine die Hunderunde ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren