Hund zu temperamentvoll :: Hundeerziehung + Soziales

Hund zu temperamentvoll

von Sybille(YCH) am 05. März 2001 10:16

: Hallo Tanja!
Ich möchte mich Alex mit all ihren Aussagen anschließen!
Neben den geistigen Übungen auch Warte- und Ruhe-Übungen!!
Das alles kannst Du drin anfangen ohne Ablenkung: verstecken von Gegenständen im Haus während der Hund im Platz-bleib wartet!
Versuche DU Ruhe von DIR auf ihn zu übertragen!! (Falls schwer, Hömöopathie und Bachblüten für Dich! ;-) )

Unten ein link zu meiner persönlichen Anleitung zum Apportieren lernen für die Suche im Haus! Habe ich nur wegen des Lichts draußen fotografiert!

Wir warten alle auf weitere Infos zu deinem Turbo! ;-)

Sybille mit Flitze-Briard Binou und dem gemächlicheren Teil des Rudels

von Marita(YCH) am 05. März 2001 11:16

Hallo Tanja,
einer meiner "Jungs" ist auch so ein Powerpaket und war im Alter von 12 Monaten draußen schon fast unkontrollierbar. Dann kam dazu das er zu Zerrungen neigte und ich seiner übermäßigen Toberei ein Ende setzen MUSSTE. Natürlich wollte ich doch trotzdem einen glücklichen Hund und habe ihn mit Kopfarbeit gefordert und ruhigeren Übungen, wir haben z.B. auf die Begleithundeprüfung hingearbeitet, Fährten gelegt, apportieren geübt und wenn es auch am Anfang mit der Konzentration nicht sooo toll war, es kam mit der Zeit. Er ist heute 9 Jahre alt und mit Abstand die wildeste Hummel auf unserem Hundeplatz, aber ich kenne keinen Hund der immer noch so gerne etwas neues lernt wie er. Mittlerweile haben wir mit dem Clickertraining begonnen und das eröffnet uns eine Welt der Möglichkeiten leider habe ich das vor 9 Jahren noch nicht gekannt.
Außerdem ist Dein "Kleiner" erst 12 Monate und noch lange nicht erwachsen, die meisten Hunde die ich kenne wurden dann von ganz allein ruhiger.
Ich wünsche Dir viel Erfolg
liebe Grüße
Marita ...und die "Jungs"

von Tanja(YCH) am 05. März 2001 11:06

Hi Izel!

: schon mal über eine Bachblüten-Therapie nachgedacht?
Ja, wir haben einen Termin bei einer THP nächsten Freitag und die Rescue-Tropfen schon bestellt.

Grüße, Tanja

von Tanja(YCH) am 05. März 2001 11:08

Hi Alex!

: Wie Heike schon sagte, sind "Übungen mit Grips" gut oder auch jede Menge viele Nasenspiele (10 min. intensive Nasenarbeit ist für einen Hund viel anstrengender als 1 Stunde toben).
Werde Übungen mit Grips vermehrt ausprobieren. War bis vor kurzem nicht so sehr dran zu denken, weil er so wild und wibblig war, daß seine Konzentration schnell nachliess. Aber er ist ja schon viiieel ruhiger geworden.

Liebe Grüße, Tanja

von Tanja(YCH) am 05. März 2001 11:18

Hi Sybille!

: Neben den geistigen Übungen auch Warte- und Ruhe-Übungen!!
Ruhe-Übungen hat er bis vor kurzem richtig gehasst. (Wo bleibt denn dabei die Spannung???). Inzwischen kann ich ihn bis zu 4 Minuten ins Platz legen und er bleibt ruhig, locker und entspannt liegen.

: Versuche DU Ruhe von DIR auf ihn zu übertragen!! (Falls schwer, Hömöopathie und Bachblüten für Dich! ;-) )
Ja, ja, ich weiß! ich habe mir ganz stark vorgenommen, ruhiger zu sein(,obwohl ich eigentlich schon viel ruhiger geworden bin, aber es reicht wohl noch nicht). Es ist manchmal so, daß ich Angst habe, daß meinem Kleinen etwas passiert, weil er wie wild auf irgendetwas zurast. Ich benutzte dann schon die Hundepfiefe, damit er an meiner Stimme nicht merkt, daß ich aufgeregt bin. Ich weiß, ich putschte ihn mit meiner Aufregung noch mehr hoch!

: Unten ein link zu meiner persönlichen Anleitung zum Apportieren lernen für die Suche im Haus! Habe ich nur wegen des Lichts draußen fotografiert!
Danke, werd ich mir gleich mal angucken.

Liebe Grüße, Tanja

von Tanja(YCH) am 05. März 2001 11:28

Hallo Martin!

: erinnert mich schwer an meine beauci - huendin.
Wir sind "Leidensgenossen"!

:ansonsten suche ich mir leute, die auch "aktive" hunde haben, die was abkoennen *gg* das erleichtert die sache ungemein.
habe bisher keinen gefunden, der sich mit diesem Hund "herumärgern" will. Die haben alle so Transusen. nee, im ernst: mein Hund ist extrem. Es hat schon Leute gegeben, die mir ins Gesicht gesagt haben, daß der Hund sie nerve und sie auf uns keine Lust hätten. O-Ton:"Nehmen Sie mal den Hund weg! Der wird lästig!"- und der Mann hatte selber einen Hund!

:ansonsten gehts mir wie dir.. alle werden totgespielt, und was sie findet wird auf- oder angefressen.
Ganz genau!

:da kannst du nur versuchen, immer einen blick weiter zu sein, dass du aerger vermeidest und hoffen, dass er ruhiger wird.. (tu ich schon seit nem dreiviertel jahr *lach*)
Er ist schon viieel ruhiger geworden. Vorher war er noch "schlimmer"!

: ich versuche sie seit einigen tagen geistig zu beschaeftigen,
Werd ich auch mal probieren!

Liebe Grüße, Tanja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren