Der, der nur hört wenn er hören will! :: Hundeerziehung + Soziales

Der, der nur hört wenn er hören will!

von Tina(YCH) am 05. März 2001 10:07

Hallo,

es geht um meinen Hund, einen 15 monatigen Samojeden, der wie es nordische Hunde so oft ansich habe nur bedingt immer alle befehle sofort ausführt.
Vieles haben wir schon erreicht, nämlich das er frei laufen kann, und nicht jagen geht oder abhaut. Er beherrscht auch die gängigen befehle, aber eben nicht immer.
Besonders wenn andere Hunde ins Spiel kommen, dann hilft oft nichts mehr, denn dann läuft er oft einfach hin, was er natürlich nicht soll. Manchmal läßt er sich im Sprinten noch abrufen und kehrt dann um, dann wird er auch super gelobt, aber manchmal ist der Hund eben interessanter. Das Problem ist, er läßt sich schlecht auf irgendetwas konditionieren, ich bin nicht interessant genug, wir haben schon viel probiert. Auch wenn er Befehle ausführt, dann tut er das oft sehr missmutig, ruft man ihn ran, dann kommt er ganz langsam auf einen zu, schnüffelt noch eine Runde, und hebt dann fast immer noch mal das Bein bevor er dann endlich kommt, und nur unter fiependem Protest sitz macht. Meistens lasse ich ihn dann wieder laufen, er soll nicht denken das er bei jedem Kommen an die Leine muß. Ich möchte ihn nicht bei jeder begegnung mit Hunden an die Leine nehmen, dann kommt er wahrscheinlich auch irgendwann nicht mehr wenn er andere sieht, denn wenn die anderen noch weit genug weg sind, dann gehorcht er. Ich möchte ihn eigentlich soweit bringen, daß er ran kommt, ins Sitz geht, und ich dann entscheide ob er hin darf oder nicht. Manchmal, da ist er super motiviert, und dann klappt alles, aber wenn ihm die Lust fehlt, dann eben nicht.
Ich wäre froh wenn er ein bisschen mehr Spass am Ausführen der Befehle hätte...

Wer hat gute Tipps? (Abgesehen vom clickern, das funktionerit bei ihm nämlich nicht so gut...)

grüße, TIna

von heike(YCH) am 05. März 2001 12:46

Hallo Tina
ichhabe einen Tip der allerdings nicht so einfach ist ;-)
Les doch mal das Buch was tue ich nur mit diesem Hund von Aldington.
Es ist keine Biebel und kein Dogma. Aber hat wunderschöne Beispiele und Denkanstöße vielleicht geht Dir ein Licht auf. ;-) mir ist jedenfalls ein ganzer Kronleuchter auf gegangen *gg*. Dabei habe ich mit meiner Kleinen ehr weniger Probleme aber sie ist ja erst 9 Monate.
Dann hätte ich noch ne Frage. Wie äußert sich das er nicht so gut auf den Clicker geht ? mit was hast Du ihn drauf Konditioniert?
Wenn er nicht gut auf Futter geht versuche es mit Spielen wenn das schlechter ist als Futter. Dann Kürze das Futter für 2 Tage (macht einem Hund garnichts aus) dann nimm fürs Clickern was tolles gekochtes Hänchen, Harzerkäsewürfel, getrockneten Fisch ...
Weiter denke ich das dein Kleiner noch mal austestet wer bei euch die Hosen an hat :-) also rann und bloß konsequent sein. Meine kleene probierts auch ständig. Vielelicht mal mit der Schlepp arbeiten winking smiley
also dann viel Geduld und einen Stureren KOpf als dein Süßer
Heike

von Tina(YCH) am 05. März 2001 13:31

Hallo!

Danke für deine Antwort...
Was das Clickern angeht, läßt er sich um keinen Preis zuverlässig auf den Clicker konditioniren, er steht eben nicht auf Leckerlies (auch Käse und Huhn habn nichts geholfen), und Spielen schon gar nicht... Deshalb eignet sich diese Methode nicht gut.
Er hat noch nie so 100%ig gehört... Wie ein nordischer Hund eben sein kann... Es ist aber nicht so, das er ganz und gar nicht hört. zu 80% führt er das aus was man ihm sagt... Wenn auch langsam. Und 20% führt er nicht aus, weil andere Hunde dann interessanter sind.

Naja, mir hat mal jeamnd gesagt :"Ein Samojede hört nicht wie ein Schäfer". Da ist manchmal was wares dran, auch wenn ich immer noch dabei bin uns als Team zu verbessern wird er wohl nie so gut hören wie unser damaliger DSH. Abfinden will ich mich damit noch nicht! Aber Er wird bestimmt nie perfekt sein. Wäre schon froh, wenn das Interesse an anderen hunden zumindest so weit nachlassen würde, daß er sich noch gut abrufen läßt wenn ich denn die Hunde zu spät sehe...

Grüße, Tina

von Martin + Mirko(YCH) am 05. März 2001 14:02

Grüß Dich Tina,

den folgenden satz verstehe ich nicht in seiner aussage:

: Was das Clickern angeht, läßt er sich um keinen Preis zuverlässig auf den Clicker konditionieren,

was meinst du mit "nicht zuverlässig konditionieren"?

: er steht eben nicht auf Leckerlies (auch Käse und Huhn haben nichts geholfen), und Spielen schon gar nicht...

Er mag kein futter und kein spiel oder er mag zubestimmten gegelenheitenkein futter und kein spiel?

: Deshalb eignet sich diese Methode nicht gut.

Sagen wir mal, deswegen sind die üblichen "belohnungen" in diesen situationen keine bestärkung.
Deine idee, den zugang zum anderen hund gelegentlich zuzulassen, ist schon goldrichtig. Das ist ja im moment seine größte ablenkung.
Eventuell musst du halt mal in den kindergarten zurück, was in diesem fall heißen kann, dass du ihn mit einer schleppleine daran hinderst, selbständig zu dem anderen hund zu gehen (falls er das nein nicht beherrscht.)

tschüß Martin & Mirko


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren