Heini Meier - diskussionswürdig! :: Hundeerziehung + Soziales

Heini Meier - diskussionswürdig!

von Robert Ladwig(YCH) am 06. März 2001 07:30

Hallo ChristineHd,
ich kann mich hier Deiner Meinung nur anschließen. Leider gibt es in
der "Hundeszene" immer wieder irgendwelche neuen Gurus mit angeblich
sensationellen Methoden (Der Begriff Hundeflüsterer ist allerdings der Gipfel). Wer sich viele dieser vermeintlichen Experten ansieht, stellt sehr schnell fest das mitunter sehr konventionell bzw. leider auch mit viel Druck u. Gewalt gearbeitet wird. Ein guter Ausbilder bildet in 1. Linie den Hundehalter aus, um hier die richtige tiergerechte Basis in der Auseinandersetzung im tägl. Leben zu vermitteln.
Gruß Robert

von Sunny(YCH) am 06. März 2001 09:21

:Ein guter Ausbilder bildet in 1. Linie den Hundehalter aus, um hier die richtige tiergerechte Basis in der Auseinandersetzung im tägl. Leben zu vermitteln.

Lieber Robert,

obiger Satz spricht mir aus der Seele, denn ich selbst kann mich auch mit vielen Hunden sehr schnell "einigen" und durchaus nicht gewaltsam, aber was bringt es, wenn der Halter nicht weiß, wie er es selbst machen soll.

Daß ich dabei immer zusätzlich herumschaue, wo ich noch etwas dazulernen kann (und wo andererseits Zeit und Geld zu schade ist), wird immer so bleiben.

Beste Grüße
Sunny

von Bea +L+L(YCH) am 06. März 2001 09:55

Hallo Sunny,

ich hatte einmal das "Vergnügen" Heini Meier zuzuschauen. Kein Kommentar!!
Ein zweites Mal dürfte ich Leute und Ihre Hunde Hunde kennenlernen
die eine Art Ausbildung bei Ihm gemacht haben.
Bei einem Hündchen kamen mir bald die Tränen.
Ganz kurz gesagt: Kleine Pekinese,kein Kontakt mit Menschen oder Hunden (darf er nicht), total verängstigt.(Schwanz weg)
Dieses Hündchen fiepste nur noch vor Angst, jedes Fiepen wurde von seinem Herrchen mit werfen einer Kette "bestraft". Auf meine Frage warum er dies tue bekam ich die Antwort "das stärkt sein Selstbewustsein". Woher er das hatte erklärte er mir dann auch noch ganz stolz. Keine Diskussion möglich.
Dies war bei einem Hundetreffen in einer benachbarten Stadt.
Kettenwerfer überall und sogar für ziehen an der Leine.( Die zogen munter weiter.)
Ich hatte keine Worte mehr, nur noch Wut im Bauch!!!!
Gruß Bea (mit Lucky und Lene)


von Sunny(YCH) am 06. März 2001 10:21

Liebe Bea,

ich muß sagen, was Du beschreibst kenne ich nur zu gut (das Fiepen wird dann als "Aufsässigkeit" bewertet oder so). Ich bin froh, daß ich das Thema zur Diskussion gestellt habe, denn mit "totschweigen" kann man ja nichts dazulernen.

Danke für Deine Antwort.

Offenbar hatte Dein Hund das Glück, daß Du dazugelernt hast (freu :-)

Tschüß, mach's gut
Sunny

von ChristineHd(YCH) am 06. März 2001 12:59

: Ganz kurz gesagt: Kleine Pekinese,kein Kontakt mit Menschen oder Hunden (darf er nicht)
Warum das???

"das stärkt sein Selstbewustsein". ??? Wie wird das denn begründet?

Aber Dein Posting zeigt mir dennoch: Die Leute brauchen keine "Hundeflüsterer", sondern Gefühl für den Hund, sonst würden sie soetwas niemals mit ihren Hunden anstellen.
Aufbauend aber, daß es kritische Menschen gibt wie dich, die darauf nicht hereinfallen:-)

ChristineHd


von Bea+L+L(YCH) am 07. März 2001 09:50

Hallo Christine,
mit diesem Pekinesen-Besitzer war keine Diskussion möglich, der war so überzeugt von dem was er von sich gabt, ich erhielt keine Antwort auf meine Fragen. Ich glaube er konnte das auch nicht erklären.
Ich hatte mir nur informativ den "Herrn Heini" angeschaut. Nebebei bemerkt dieser Herr lies sich aber auch nicht gerne zuschauen). Warum wohl???
Ich gehöre zu den Menschen, die gelernt haben am Hund zu lernen und dies dann mit der Intelligenz des Menschen umsetzen.
Gewaltmethoden waren für mich nie ein Thema.
Ich glaube die Menschen die zu Heini Meier gehen, müssen sehr verzweifelt sein. Die glauben auch das man mit ein paar Stunden ohne jegliches Eingehen auf den Hund, einen perfekt erzogenen Hund bekommt, und das ein Leben lang.
Ich muß heute noch arbeiten und höllisch aufpassen, das mich meine Hunde nicht austricksen.(macht aber auch Spass)
Ich habe zwei Strassenhunde aus dem Süden und die sind nicht ganz einfach.(Die Kleine geht ja,aber die Große)

Gruß Bea +Lucky+Lene


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Anzeige wegen Leinensydnrom""

    : Hallo Franziska, ich denke schon auch, dass hier wohl eine spezialisierter Anwalt vonnöten sein ...

  • Mittel gegen Zecken und Flöhe

    Hallo Annett, verwendest Du Expot das ganze Jahr über oder nur während der ...

  • Zucht ohne Papiere

    Hallo Brigitte, : Meine 3 Hunde sind lt. Vorschrift des Zuchtverbandes tätowiert. Bei allen dreien ...

  • Gute Hundeschule im Rhein-Sieg-Kreis?

    Hallo Martina, Schau mal unter unten angegebenem Link: Liebe Grüsse, Anneke

  • DRK-HV

    Hallo, ich kann dazu nur auf eine Stellungnahme des DRK Generalsekretariates ...

  • Mein Kleiner beisst

    Hi, mein 15 Wo alter Schäferhünd beißt beim Spielen auch schon mal recht heftig zu (meist, wenn er ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren