Ist eine Hundepfeife sinnvoll? :: Hundeerziehung + Soziales

Ist eine Hundepfeife sinnvoll?

von Susi(YCH) am 19. März 1999 11:16

Hallo,

ich habe gestern eine für mich sehr erstaunliche Feststellung gemacht. Ich bin mit einer Bekannten, deren 2-jähriger Cocker-Spaniel in letzter Zeit nicht besonders gut hört und meiner 6 Monate alten Hündin spazieren gegangen.

Da ihr Hund immer sehr weit voraus läuft, hat sie sich eine Hundepfeife angeschafft. Ihr Hund hat darauf so gut wie gar nicht reagiert, aber mein Hund kam bei jedem Pfiff wie der Blitz angesaust und hat sich brav hingesetzt.


Mein Hund hört eigentlich schon recht gut. Er reagiert auf komm und pfeifen. Noch nicht immer, aber immer öfter. Da sie so gut auf die Pfeife reagiert hat, überlege ich nun, ob ich mir eine solche Pfeife zulegen soll.

Ist das sinnvoll oder würde es sie irritieren und bereits Erlerntes durcheinander bringen?

Susi



von Birgit S.(YCH) am 19. März 1999 11:28

: Hallo,
:
: ich habe gestern eine für mich sehr erstaunliche Feststellung gemacht. Ich bin mit einer Bekannten, deren 2-jähriger Cocker-Spaniel in letzter Zeit nicht besonders gut hört und meiner 6 Monate alten Hündin spazieren gegangen.
:
: Da ihr Hund immer sehr weit voraus läuft, hat sie sich eine Hundepfeife angeschafft.
:
:

Hallo Susi,

das ist ja lustig, ich habe auch einen 2 Jahre alten Cocker-Spaniel.
Er läuft auch ab und zu etwas weiter voraus, und hört dann auf mein Rufen nicht mehr. Aus diesem Grund habe ich mmir eine Hundepfeife angeschafft.
Also mein Ronny hört ganz fantastisch auf diese Pfeife und ich bin echt froh, daß ich sie mir angeschafft habe.
Wenn ich ihn früher gerufen habe, und meine Stimme schon etwas ärgerlich klang, weil er wieder irgendwelche "Dummheiten" gemacht hat, kam er immer sehr langsamt und geduckt an. Mit der Pfeife ist das ganz anderst, er kommt jetzt immer total schnell und freudig.

Wenn ich allerdings keine Probleme mit dem "Kommen" gehabt hätte, hätte ich sie mir wahrscheinlich nicht angeschafft.

Es ist aber wirklich eine feine Sache.

Viele Grüße

Birgit S.


P.S. Ich habe eine Jagdhundepfeife mit Triller für das Platz, daß funktioniert auch echt gut.

von Julia(YCH) am 22. März 1999 06:10

Hallo Susi,

wir haben die Pfeife erst angeschafft, als das Kind schon in den Brunnen gefallen war, und die kleine Hündin (Cocker) mit der großen zum Jagen mitlief. Ich dachte, so können die Hunde mich wenigsten im Wald wiederfinden, wenn sie sich schon nicht vom Jagen abrufen lassen.
Die kleine Hündin reagierte sofort auf die Pfeife, obwohl sie das Kommando "hier" kennt. Jetzt läßt sie sich schon abrufen und hört sofort auf die Pfeife und kommt ran. Die ältere Hündin findet es wohl sehr komisch das die kleine auf diesen Ton reagiert und zu mir kommt und läuft nun auch schon mit zurück. Warum sie das tut, sie ist fast neun Jahre alt und hat sich noch nie vom Jagen abrufen lassen, ist mir ein Rätsel. Evtl. orientiert sie sich an der jüngeren Hündin, weil sie schlechter hören oder sehen kann als früher, ich weiß es nicht. Jedenfalls hat sich die Anschaffung einer Hundepfeife bei uns dreien gelohnt ;-)

Grüße sendet

Julia

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren