TTouch :: Hundeerziehung + Soziales

TTouch

von Cordl(YCH) am 15. März 2001 18:30

Hallochen,
wer hat Erfahrung mit TTouch gemacht? Reicht es, das Buch zu lesen, um damit anzufangen?
Wer kennt gute Ausbilder, die Trainer schulen?
Wo finde ich mehr Infos?
Danke euch!
Viele Grüße Cordl

von Elke + Labbies(YCH) am 16. März 2001 06:46

Hi Cordl,
zum Einsteigen das Buch zu lesen ist richtig - aber: um alles genau umsetzen zu können ist es sinnvoll, zumindest ein TT-Seminar mitzumachen.
Du solltest nur aufpassen, dass der entsprechende Practitioner auch etwas von Hunden versteht (und nicht nur von der "Pferde-Seite" kommt). Auch bei den verschiedenen TTouches muss auf die Rassebesonderheiten geachtet werden. Außerdem sollte bei den Hunden alles synchron (beidseitig) gemacht werden und nicht wie bei den Pferden erst eine Seite, dann die andere Seite.
Trotzdem: alles mal mit eigenen Augen gesehen zu haben, ist für die Umsetzung des gelesenen wichtig.
Aus welcher Ecke kommst Du denn??? Evtl. kann ich Dir Adressen vermitteln. (könnte aber ein paar Tage dauern, da ich erst nächstes Wochenende wieder da bin)
Viele Grüße
Elke + Labbies

von Heike & Terrierbande(YCH) am 16. März 2001 08:24

Hallo Cordl,

auf unten genanntem Link findest Du Infos zu Deinen Fragen und auch Links zu Practitionerinnen (was für ein Wort :-O).

Schöne Grüße

Heike & Terrierbande

von Karin(YCH) am 16. März 2001 21:39

hallo elke,

: zum Einsteigen das Buch zu lesen ist richtig - aber: um alles genau umsetzen zu können ist es sinnvoll, zumindest ein TT-Seminar mitzumachen.

würd ich auf alle Fälle auch empfehlen!

: Außerdem sollte bei den Hunden alles synchron (beidseitig) gemacht werden und nicht wie bei den Pferden erst eine Seite, dann die andere Seite.

hä? touchst du mit 2 händen? ich nehme eine hand zum touchen und die andere als "stütze".

wie touchst du beidseitig? erst die rechte hälte dann die linke?
mein Hund legt sich nach den ersten touches entspannt hin und döst so vor sich hin. Ich drehe ihn aber nicht extra um nur damit die andere Körperseite auch getoucht wird.


Oder meinst du die Anwendung der touches beim arbeiten? (auf dem hundeplatz oder so?)

dann ist es natürlich schon möglich beide körperhälften zu touchen...


: Trotzdem: alles mal mit eigenen Augen gesehen zu haben, ist für die Umsetzung des gelesenen wichtig.

stimmt!

viele Grüsse

Karin

von Elke + Labbies(YCH) am 16. März 2001 22:33

Hallo Karin,
habe es vielleicht etwas zu wenig erklärt, was ich genau damit meine.
Bevor ich etwas über die TTouches gesehen/gelernt habe, war mir bereits die Reflexzonenmassage bekannt. Alle Akupressur- bzw. Akupunkturpunkte sind immer rechts und links am Körper angeordnet. Bei der Reflexzonenmassage bearbeite ich beide entsprechenden Punkte gleichzeitig (habe natürlich den Vorteil, dass ich Linkshänder bin, der auf RECHTS umerzogen wurde - deshalb funktioniert es sehr gut mit beiden Händen).
Bei den Ohrentouches und am Maul/Zähnen haben es die Hunde meistens am liebsten, wenn beide Seiten gleichzeitig bearbeitet werden. Auch die seitlichen Punkte funktionieren beim entspannt stehenden Hund - ist natürlich eine Gewöhnungssache. Mein Rüde geniest dies förmlich und schläft im Stehen ein!!!! Meine Hündin (12 1/2 J. - Arthrose, Wirbelsäulenprobleme) kann nicht mehr so lange stehen, legt sich aber immer so hin, dass ich bequem an beide Seiten gleichzeitig drankommen. Habe es ihr aber nicht angewöhnt, sondern sich drehte und wendete sich immer so, dass meine stützende Hand (wie beim Seminar beigebracht) genau an der Stelle lag, die ich mit den anderen Hand gegenseitig bearbeiten wollte.
Probiere es einfach mal aus. Vielleicht ist es aber auch nur so, dass gerade meine beiden Hunde ganz bewusst dies bevorzugen. Andere Hunde habe ich noch nie so ausgiebig getoucht, sondern meist eine Reflexzonenmassage ausgeführt.
Viele Grüße
Elke + Labbies

von Sven(YCH) am 20. März 2001 13:02

Ahäm!!
Ich muß da meiner Vorrednerin mal kurz wiedersprechen, bzw. etwas klärendes anfügen. Die Touches müssen beidseitig durchgeführt werden, aber erst eine Seite dann die andere Seite. Ansonsten ist der Sinn verfehlt, denn beide Reflexzonen gleichzeitig zu massieren macht keinen Sinn. Es ist sogar so, daß die meisten Hunde dies nicht mögen. Es kann ausnahmen geben, aber die RICHTIGE Anwendung ist erst die eine dann die andere Seite.
Anonsten kann ich nur beipflichten, die Bücher zu lesen ist ganz hilfreich, aber ohne eine Einweisung durch einen Practitioner geht es nicht so gut. Darauf achten, daß der Seminarleiter Practitioner für Hund ist und nicht für Pferde.
Unten gibt es noch einen Link auf die Homepage der TTEAM-Gilde wo alle Termine für Seminare bundesweit angegeben sind und auch eine Liste der Practitioner.
Linda Tellington Jones selbts war am 17.03.2001 in Hennef/Sieg bei Bonn.
Grüße
Sven (in der Ausbildung zum TTEAM-Practitioner befindlich)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren