Angriffslust gegen andere Hunde :: Hundeerziehung + Soziales

Angriffslust gegen andere Hunde

von Wilma(YCH) am 20. März 2001 21:11


Das Problem ist, das mein Hund schon einmal bei einem Spaziergang mit meiner Tochter vor ungefähr einem Jahr einen kleineren Hund attakiert hat, der dann eingeschläfert werden musste.

und was hast Du danach unternommen ? Bei aller Toleranz aber irgendwie klingt das wie eine Bagatelle bei Dir.
Was hat denn der Besitzer des anderen Hundes dazu gesagt ? Keine Auflagen für Euren Hund ??

Nur meiner dreht völlig durch und ist meiner Meinung nach grundlos aggressiv. Er hat sich von einem Moment auf den anderen auf einen Hund gestürzt und sich fast in ihn verbissen, ich bin dann aber gleich dazwischen, auf Rufen hört er dann nicht mehr.

Ich kann wirklich nicht nachvollziehen, daß Du mit einem Hund, der so reagiert ohne Leine und Maulkorb irgendwohin gehst wo andere Hunde sind. Und ich kann mir auch ehrlich nicht vorstellen, daß man das in einer Hundeschule noch in den Griff kriegt.
Bin ziemlich fassungslos. Raufereien unter Hunden sind eine Sache, aber ein Schäferhund, der einen kleinen Hund so schwer verletzt, daß er eingeschläfert werden muß, den würde ich nicht mehr um mich haben wollen, mal ganz vorsichtig ausgedrückt.
Ziemlich irritiert
Wilma

von Doris(YCH) am 20. März 2001 21:29

Hi Wilma
bin auch ziemlich irritiert. Über deine Antwort.
Ob in dem beshriebenen fall halter und hund zusammenpassen und das entsprechende Verantwortungsgefühl da ist sei dahingestellt.
Aber Monika bittet um Hilfe und das besser spät als gar nicht. Es gibt nun mal nicht nur nette kleine Puschelhunde. wer dranschuld ist ist erstmal auch zweitrangig sondern hilfe tut not.
Und in einer guten Hundeschule mit qualifiziertem Einzelunterricht (kein im kreislaufen auf dem Hundeplatz mit stupiden unterordnungsübungen)kriegt man viel hin. Aber nicht der Trainer bildet aus sondern in erster Linie der Halter. Der TRainer kann aufgrund seiner Kenntnisse und Erfahrungen nur Hilfestellungen geben. Ich gebe dir allerdings recht in Bezug auf die Tatsache das bei einem solchen HUnd wohl schon sehr viel früher was schiefgelaufen ist und ich die Hundehalterin auch nicht so recht verstehe.
Aber wie gesagt: besser späte einsicht als garnicht.
Bleibt nur zuhoffen daß sie Atem hat durchzuhalten und bereit ist sich einzusetzen und daran vermute ich wirds scheitern sonst hätte sie schon eher reagiert.
Und du hast sicher recht das dieser hund mit Maulkorb ausgeführt werden sollte um andere Hunde zu schützen.
Grüße Doris

von Möni(YCH) am 20. März 2001 22:17

Hallo Monika!
Eigentlich müßte er einen geeigneten Maulkorb tragen. Warum denn auch nicht? Das Tragen eines Maulkorbes würde Iwan auch Freiheiten bringen und er müßte nicht eingesperrt werden. Oder ab in die Pferdebox mit ihm, während Du Dich um die Pferde kümmerst.
So ein Verhalten kommt nicht von heute auf morgen, aber er ist jetzt schon 6. Falls Du eine Hundeschule suchst, suche sie Dir ganz genau aus.
Eine Kastration wäre wahrscheinlich auch zu überlegen.
Viele Grüsse Möni


von Monika(YCH) am 21. März 2001 07:47


Hi Wilma,
ich glaube nicht, dass Du beurteilen kannst, das die ganze Angelegenheit für mich nur eine Bagatelle ist. (Sonst hätte ich mich wohl kaum in diesem Forum gemeldet) Außerdem weiß ich überhaupt nicht wie es zu diesem Zwischenfall vor einem Jahr kam. Natürllich war der Besitzer nicht erfreut ist ja wohl logisch oder? Glaubst Du allen Ernstes ich hätte mich damals von meinem Hund getrennt. Er war und ist die ganze Zeit ein Familienmitglied gewesen,der auch zu fremden Personen immer freundlich ist und Vertrauen entgegenbringt. Ich kann mir sein Verhalten anderen Hunden jetzt nur nicht erklären und gehe mit ihm auch nur angeleint spazieren. Habe mich bei einer Hundeschule schon erkundigt, die kriegen noch ganz andere Fälle in den Griff.
Gruss
Monika

von Brigitte(YCH) am 21. März 2001 08:52

Hallo Monika

Habe ich das richtig verstanden, dass Du seit dem Zwischenfall vor einem Jahr jeglichen Sozialkontakt zu anderen Hunden unterbunden hast? Wenn ja, ist es eigentlich fast logisch, dass Dein Hund sich absolut falsch den anderen Hunden gegenüber zeigt. Ich würde es sehr toll finden, wenn Du in eine Hundeschule gehen würdest, erkundige Dich aber vorher, ob die Schule auch Erfahrung mit Problemhunden hat!

Ich weiss nicht, wie der Gehorsam Eures Hundes ist, aber zuerst wäre es das wichtigste, dass dieser sitzt! Danach würde ich unbedingt mit diesem Hund unter andere Hunde, aber natürlich nur mit Maulkorb! Dafür wäre es gut, wenn Ihr eine erfahrene Person mitnehmen könntet, die Euch zeigt, wie Ihr Euch in dieser Situation zu verhalten habt.

Liebe Grüsse und viel Energie und Durchhaltewillen!
Brigitte

von Monika(YCH) am 21. März 2001 09:02


: Hi Brigitte,

:ich habe den Kontakt zu anderen Hunden nicht unterbunden, in der unmittelbaren Nachbarschaft sind ja auch welche, da ist noch nichts passiert. Nur im Stall sind oft bis zu 8 Hunden fast alles Rüden, ich das ist er natürlich auch nicht gewohnt. Er macht Sitz und Platz, auch wenn ich weitergehe bleibt er und kommt erst nach Aufforderung . Habe in der Hundeschule meinen Fall geschildert, die sind zuversichtlich. Ich werde es versuchen

Gruss
Monika

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Rottweiler mit Niereninsuffizienz

    : : Hallo, vor ein paar Tagen ist bei meiner 5- jährigen Rottweilerhündin eine leichte ...

  • Rohes Fleisch und Trockenfutter.

    Hallo Swanie! Bei Hunde kenne ich mich noch zu wenig aus, aber ich denke, bezüglich Impfungen ist es ...

  • suche einen geeigneten Welpen...

    Hallo! Wer einen grossen Famielienhund möchte, sollte sich doch mal beim Terrierclub- VDH über den ...

  • Hilfe! Ganz dringend!

    Hallo Angelika, ich finde es toll, daß ihr die Welpen aufgenommen habt. Du kannst Ihne auch jetzt ...

  • Briards

    Hallo Dany, Aaron kommt aus einer Hobbyzucht ohne Papiere, da seine Mutter zu klein für den Briard- ...

  • Rationsberechnung

    Hallo Marcur, die Meldung war zwar nicht von mir ;-) aber ich antworte trotzdem. : Hast Du schon ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren