Agression gegen Welpe :: Hundeerziehung + Soziales

Agression gegen Welpe

von Evi(YCH) am 20. März 2001 19:26

Hallo! Mein 14 monatiger Beagle-Rüde ist eigentlich ein recht friedlicher "Kerl" und verträgt sich mit so ziemlich jedem Hund, außer mit einigen Rüden. Nun haben sich Bekannte einen Welpen gekauft. Das ist auch ein Rüde und erst 12 Wochen alt. Und unser Beagle haßt diesen kleinen Welpen abgrundtief. Wenn er ihn nur sieht, sträubt er schon sein Nackenfell und kläfft ihn an, wenn er näher kommt.

Woran liegt denn das? Der Welpe steht doch noch unter dem sogenannten Welpenschutz... dachte ich zumindest. Weiß mein Beagle das denn nicht? Oder gibts keinen Welpenschutz??

von Cordl(YCH) am 20. März 2001 20:17

einen absoluten welpenschutz, der immer funktioniert, gibt es nicht. Es ist abhängig von dem einzelnen hund. Freunden von mir wurde ein Fila welpe von ihrem dogo so zusammengebisswen, daß der Kiefer gerichtet und fixiert werden mußte.
Ich würde dem Beagle klarmachen, daß sein Verhalten nicht erwünscht ist.
Cordl

von Wilma u. Arno(YCH) am 20. März 2001 20:59

Hallo,

gib mal als Suchwort Welpenschutz ein, das Thema wurde grade in letzter Zeit hier einige Male diskutiert.
Nur ganz kurz Stichpunkte: Welpenschutz gibt es nur im eigenen Rudel und auch nur bis zur achten Woche. Ab dann wird ein Welpe gemaßregelt wenn er sich daneben benimmt.
Dein Rüde benimmt sich völlig normal, wobei es für mich nicht unbedingt nach Agression klingt sondern eher nach Verunsicherung. Wie reagiert denn der Kleine darauf ? Kommt er näher ? Und wenn er nahe rankommt was passiert dann ?
Viele Grüße
Wilma u. Arno (der auch nicht so recht weiß was er mit jungen Hunden anfangen soll, aber nicht agressiv ist)

von Heidrun(YCH) am 21. März 2001 14:01

Hallo Evi,

daß Welpenschutz nur im eigenen Rudel existiert, hat ja schon jemand geschrieben.

Was aber wichtig wäre, wäre, daß sich nicht von jetzt an eine Abneigung aufbaut und ihr später Probleme habt.

Versuch doch mal, Dich mit den Nachbarn zu verabreden, daß man sich auf neutralem Gelände (nicht vor eurem oder bei deren Haus) trifft. Vielleicht reagiert dein Beagle ganz anders, wenn er dort den Welpen trifft. Vielleicht ist es nur die Verteidigung des Territoriums (nicht gerade Beagle-typisch, aber vielleicht hast Du einen Wach-Beagle ;-)).

Es wäre wirklich das einfachste, wenn sich die beiden doch anfreunden könnten, dann gibt es nämlich auch keinen Ärger, wenn der Welpe auch erwachsen ist. Denn wenn sich nach langer Zeit des Anfeindens ein zufälliges Treffen ergibt, ist nicht mehr gesagt, daß die Spielregeln des "Kommentkampfes" anerkannt werden, schon gar nicht, wenn Territorialverhalten ins Spiel kommt.

Viel Erfolg
Beste Grüße
Heidrun

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren