Nervige Angstaggression !? LANG :: Hundeerziehung + Soziales

Nervige Angstaggression !? LANG

von Melli(YCH) am 23. März 2001 18:00

Hallo Ihr alle,

heute habe ich doch mal ein kleines Problem.
Wir gehen seit einiger Zeit manchmal mit einem netten Typen und seinen zwei Hunden spazieren. Der Rüde des Mannes ist ein Schäferhundmix, ziemlich genau Wolfis Größe. Der Mann hat den Hund mit 7 Monaten aus dem Tierheim geholt.
Dieser Hund ist super unsicher und verbellt erstmal alle näherkommenden Hunde, läuft dann aber einen Bogen und dabei bleibt es.
Als wir uns kennenlernten, machte er bei Wolf auch dieses Theater...er sprang wild kläffend um ihn herum und gebärderte sich wie ein Wahnsinniger. Wolf reagiert äußerst cool, ließ ihn abblitzen, ignorierte das Getue völlig und ging seines Weges. Der andere Hund wurde von Treffen zu Treffen ruhiger und bellte bald gar nicht mehr, wenn er Wolf sah. Nun ist es soweit, dass er ohne Durchzudrehen mit Wolf daherläuft, mit ihm an gut riechenden Stellen den Kopf ins Gras steckt usw. Von daher also alles kein Problem.
Ach so, Wolf ist 3 Jahre alt und der andere Hund wird 6 Jahre alt, falls das wichtig ist.
Jedenfalls habe ich jetzt das Problem, dass ich zwischendurch absolut gar nichts mit Wolf anstellen kann.
Mit Stöckchenschmeissen bin ich eh vorichtig, weil ich keine Keilerei schüren will, falls beide scharf drauf sind. Dieser Hund ist jedoch nicht scharf auf Stöcke und weil sie auch nicht zusammen spielen, mache ich es halt ab und zu gerne mit Wolf, weil er die Stöcke oder anderes so gerne aus dem See holt.
Will ich mich also mit Wolf zwischendurch auf dem Spaziergang beschäftigen, dreht der andere Hund total durch.
Selbst wenn ich vorsichtshalber keinen Stock werfe, sondern nur mit Wolf Quatsch mache, um die Wette laufe oder sonstwas...........der andere Hund flippt aus. Er startete zuerst Scheinangriffe und bellte wie verrückt. Jetzt ist es schon so weit, dass er nur auf das kleinste Zeichen meinerseits wartet und sofort durchdreht. Er fängt nun auch an, Wolfi richtig anzugehen, also zu schnappen und zwicken aber mit "Rückwärtsgang" drin und dreht NUR durch. Wenn es Wolf zu viel wird, schnappt er ihn weg und dann tillt der andere Hund total durch. Er rennt wild zähnefletschend um Wolf herum und kriegt sich gar nicht mehr ein. Gestern hat Wolf ihm tatsächlich mal deutlicher eine genuscht (was für ihn schon der Hammer ist, denn er geht eigentlich jedem Streit aus dem Weg und ist sehr umgänglich)und zuerst dachten wir, dass der Hund jetzt genug hat, weil er ganz klein beigab. Heute setzte sich das Theater aber wieder fort.
Wolfs Selbstsicherheit sinkt allmählich, weil er permanent traktiert wird, sobald er mit mir spielen will bzw. ich mit ihm oder er auch nur für sich ein bißchen rennen will.........nichts geht :-( !!!
Vorhin habe ich den Besitzer gebeten, seinen Hund zu sich zu nehmen, damit ich mit Wolf ein bißchen am Wasser spielen konnte. Das klappte dann auch, der Hund gehorchte. Aber von allleine macht der Besitzer keine Anstalten.
Insgesamt schreit der Hund für mich geradezu nach klaren Ansagen seines Besitzers (er gehorcht dann sofort und wirkt sogar zufriedener, dass er endlich seinen Platz hat), aber dieser macht einfach gar nichts. Ich denke, daher kommt auch eine große Portion dieser Unsicherheit, aber ich habe es aufgegeben, den Leuten gute Ratschläge zu geben....meistens bringt es nichts. Ich möchte so aber auch nicht mehr weiter mit ihm laufen, denn für Wolf ist das total scheisse. Da bleibt mir also nur, nicht mehr mit dem Mann zu gehen (was ich sehr schade fände, denn er ist sehr nett) oder ihm zu sagen, dass er dieses Durchgedrehe seinem Hund verbieten soll..........dann besteht wieder die Gefahr, dass die Leute eingeschnappt sind, das erlebe ich so oft.
Was ich aber auch unbedingt wissen möchte: WARUM dreht dieser Hund überhaupt so durch ???
Klar, er ist völlig unsicher, aber ansonsten klappt es mit ihm und Wolf ja nun prima.........er merkt, Wolf will ihm nichts und gewöhnt sich an ihn. Nur sobald ich etwas mit Wolf machen möchte oder Wolf für sich alleine etwas laufen / rennen will, ist er sofort zu Stelle und rennt kläffend / fletschend um Wolf herum und behindert ihn somit in seiner Aktion.
Er läßt Wolf meistens den Vortritt und wenn Wolf sich ihm mal schnell nähert und er hat es zu spät bemerkt, springt er "hysterisch" von ihm weg, obwohl Wolf nur neben ihm schnüffeln wollte oder so.

Habt Ihr Tipps für mich ???

Viele liebe Grüße, Melli & Wolfi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Interessanter Link über Fefu

    Ich beschäftige mich ja noch nicht soooo lange mit Hundefutter, bzw. habe bis Dez. 01 ja auch noch ...

  • Akita Inu - japanisch vs. amerikanisch

    Hi Kathi Also Kancho sieht traumhauft plüschig aus :O) und er hat eine schöne Maske. Am besten ...

  • Jährliche Impfung?

    : Hallo Isabell, schau doch mal bei www. barfer. de unter "Impfung" vieleicht bist du dann anderer ...

  • Futter mit viel Protein

    Hallo Susan! Mein Hund wird in der nächsten Zeit längere Wegstrecken laufen müssen, Urlaub in den ...

  • K1/K2/K3

    : Hallo, : : ich finde es ziemlich am Thema vorbei und erniedrigend was Du hier schreibst, warum ...

  • Nachdem die Diskussion schon läuft

    Hallo Sybille, Habe deine Syrie ganz vergessen ;-))) Wobei natuerlich Mary's Bretta schon auch ein ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren