Problem mit jungem Labbi-Rüden! :: Hundeerziehung + Soziales

Problem mit jungem Labbi-Rüden!

von Claudia(YCH) am 29. März 2001 11:30

Hallo liebe Hundefreunde

Ich habe einen 1-Jährigen Labbi-Rüden, der im grunde genommen sehr lieb und anhänglich ist. Nun habe ich aber zwei Probleme die mich manchmal richtig Nerven kosten. Und zwar ich habe mit ihm bereits zwei Erziehungskurse besucht und mache auch jeden Tag beim gassi gehen mit ihm Uebungen. Aber seit ca. einem Monat ist es total schwierig mit ihm.
Wenn ich draussen bin, und ihn zu mir rufe kommt er nicht er rasst nur immer umher mit der Nase am Boden. Das andere Geschlecht ist jetzt interessanter für Ihn. Und an jedem Ort wo ein interessantes Weibchen hingepiselt hat, bleibt er stehen und schleckt es auf. Da nützt kein Pfui mehr, gar nichts. Er hat Tomaten auf den Ohren. Es ist recht mühsam!!
Könnt Ihr mir einen Rat geben? Ich wäre euch sehr dankbar.

und das zweite Problem ist. Egal ob wir gerade zu Hause angekommen sind von einem langen Spaziergang oder ob wir bei Bekannten sind, er fängt an zu winseln, ich sage ihm dann immer fertig , dann hört er etwa 5 Sekunden damit auf und dann gehts wieder los. Ich habe mir jetzt so ein Kettchen gekauft, dass ich im jedesmal wenn er wieder angefangen hat vor die Pfoten geworfen habe (nicht auf den Hund neben ihn). Aber das nützt mittlerweile auch nichts mehr. Habt ihr mir einen Tip wie ich das unterbinden kann?

Besten Dank.

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Grüsse Claudia

von Heike(YCH) am 29. März 2001 11:39

Hallo Claudia,

hängt wohl alles zusammen. Das Verhalten draußen und drinnen: er ist verliebt bzw. liebestoll und hat sein Geschlecht entdeckt und möchte nun das andere auch erkunden!!
Da mußt Du wohl durch :-(((

Gruß,
Heike

von nica(YCH) am 29. März 2001 11:57

: Hallo liebe Hundefreunde
:
: Ich habe einen 1-Jährigen Labbi-Rüden, der im grunde genommen sehr lieb und anhänglich ist. Nun habe ich aber zwei Probleme die mich manchmal richtig Nerven kosten. Und zwar ich habe mit ihm bereits zwei Erziehungskurse besucht und mache auch jeden Tag beim gassi gehen mit ihm Uebungen. Aber seit ca. einem Monat ist es total schwierig mit ihm.
: Wenn ich draussen bin, und ihn zu mir rufe kommt er nicht er rasst nur immer umher mit der Nase am Boden. Das andere Geschlecht ist jetzt interessanter für Ihn. Und an jedem Ort wo ein interessantes Weibchen hingepiselt hat, bleibt er stehen und schleckt es auf. Da nützt kein Pfui mehr, gar nichts. Er hat Tomaten auf den Ohren. Es ist recht mühsam!!
: Könnt Ihr mir einen Rat geben? Ich wäre euch sehr dankbar.
:
: und das zweite Problem ist. Egal ob wir gerade zu Hause angekommen sind von einem langen Spaziergang oder ob wir bei Bekannten sind, er fängt an zu winseln, ich sage ihm dann immer fertig , dann hört er etwa 5 Sekunden damit auf und dann gehts wieder los. Ich habe mir jetzt so ein Kettchen gekauft, dass ich im jedesmal wenn er wieder angefangen hat vor die Pfoten geworfen habe (nicht auf den Hund neben ihn). Aber das nützt mittlerweile auch nichts mehr. Habt ihr mir einen Tip wie ich das unterbinden kann?
:
: Besten Dank.
:
: Ich wünsche euch einen schönen Tag
:
: Grüsse Claudia
:

liebe claudia
mein labbi ist im november 1 jahr alt geworden. ich habe ihn mit 7 mt. kastrieren lassen. da ich noch eine 6 jährige, zwar kastrierte, aber scheinbar noch sehr intressant riechende hündin habe. ich rate dir auch zur kastration bei deinem rüden. und ausserem meiner ist auch im flegelater. im stil von: was du rufst, na dann kannste warten." also rufe ich so total übertrieben und lockend: komm junge komm, komm schnell ui ui wo ist denn mein schatz.und dann wenn er gleich kommt übertriebenes lob und manchmal (nicht immer sonst kommt der nur wegen dem keks)schiebe ich einen hundekeks.

viel erfolg grüessli nica
ach ja, nach der kastration kann es bis zu 3mt. gehen, bist sein verhalten " normal" ist.

von Claudia(YCH) am 29. März 2001 12:02

Hallo Nica

Danke für deinen Tip. Ich habe aber mal gehört, dass ich ihn nicht zu früh kastrieren lassen soll, er wenn er körperlich und mental ausgewachsen sei. Eigentlich möchte ich ihn nicht kastrieren lassen. Aber wenn es nicht anders geht, wäre es zu überlegen.
Ist es aber nicht so, dass kastrierte Rüden schneller Fett werden?
Mein Labbie ist eben sehr schlank, muss auch so sein, denn er hat ED. und soll deshalb nicht zu schwer sein.

Gruss CLaudia

von Claudia(YCH) am 29. März 2001 12:08

Guten Tag Heike

Lässt dieser Trieb mal ein wenig nach, oder bleibt es so. Ich möchte ihn nämlich nicht unbedingt kastrieren lassen. aber wenns so weitergeht muss ich. Denn ich habe Angst dass er mir mal vor Verliebtheit über die Strasse rennt. Würdest du eine Kastration anraten?
Was sind Vor- und Nachteile? Habe gehört, dass man erst dann kasrieren lassen soll, wenn er Körperlich und Mental ausgewachsen ist. und wie ist es mit dem Gewicht, nimmt er schneller zu wenn er Kastriert ist? Er ist im Moment sehr schlank und ich achte auch sehr darauf dass es so bleibt, er hat ED und darf desshalb nicht zuviel gewicht haben.

Gruss Claudia

von Heike(YCH) am 29. März 2001 12:06

Hallo Claudia,

lass ihn doch erstmal in Ruhe erwachsen werden, bevor Du überhaupt über eine Kastration nachdenkst!!
Wenn es Probleme mit Rüden gibt, dann denken fast alle immer an kastrieren!! Probleme kann man auch anders lösen!! Und wenn man sich einen Rüden zulegt, dann muss man damit rechnen.
Und ob er durch eine Kastration einfacher wird, ist auch fraglich. Den Typ kannst Du nicht durch eine OP verändern, nur den Geschlechtstrieb!

Überleg Dir das gut!
Grüße,
Heike
: Danke für deinen Tip. Ich habe aber mal gehört, dass ich ihn nicht zu früh kastrieren lassen soll, er wenn er körperlich und mental ausgewachsen sei. Eigentlich möchte ich ihn nicht kastrieren lassen. Aber wenn es nicht anders geht, wäre es zu überlegen.
: Ist es aber nicht so, dass kastrierte Rüden schneller Fett werden?
: Mein Labbie ist eben sehr schlank, muss auch so sein, denn er hat ED. und soll deshalb nicht zu schwer sein.
:
: Gruss CLaudia

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • HD bei mittelgroßen Hund!

    Hallöchen Eva, Dieser Virus ist mir wirklich neu - HD nicht. Unser Senior (inzw. 11 Jahre alt) hat ...

  • Gibt es echte Einzelgänger?

    Hallo Johanna, : Schon allein das ist eine Erklärung für sein Verhalten. Ein Hund, der nicht gerade ...

  • Ratschläge!?

    Hallo Nore, : : Da gibt man drei ratschläge. : : 1. dass bei einer künstlichen Hüfte beim einsetzen ...

  • Was dürfen Hunde eigentlich noch?

    Hallo Tina, ich glaube, ich habe verstanden, was Du sagen willst. Emfinde nämlich bei vielen Postings ...

  • Eißweißallergie - was nun?

    Hallo Hanna, na klar, wie Giraffe- Kiwi o.ä. ist das eine ganz klare Ausschlussdiät. Man muss nur ...

  • K3-Psychologie

    man ja mal versuchen kann zu erschrecken, ihnen einzuimpfen, daß sie gerade dabei sind, ihre Hunde ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren