Dem Chef Hund beim Fressen zusehen :: Hundeerziehung + Soziales

Dem Chef Hund beim Fressen zusehen

von Stephanie+Frechdachs(YCH) am 05. April 2001 17:14

Hallo,

weiß gar nicht ob die Meldung wirklich hier rein gehört, aber ich versuche es mal.
Unser Hund bekommt nach uns zu fressen, man kann ihr den Knochen wegnehmen (sie läuft einem dann zwar nache hört aber nach einiger Zeit auf) Wenn ich während sie Frißt an ihren Napf gehe, geht sie zwar nicht weg, aber sie knurrt nicht.
Aber wenn sie einen Knochen bekommt, dann frißt sie den nur, wenn alle da sind und alle sich in einem Raum befinden. Sie schaut dann auch immer so, als ob sie sagen wollte schaut mal alle her. Dreht sich auch noch frech von uns weg und frißt den Knochen. Genauso mit dem Trockenfutter das im Wohnzimmer steht, schaut mal alle her Blick.Weil ich es nicht einsehe ihr beim Fressen zuzuschauen lese ich demonstrativ die Zeitung, mit der Folge sie hört auf zu fressen. Verlasse ich den Raum oder mein Freund hört sie auf zu fressen. Ich habe das mal ziemlich lange durchgehalten mich nicht im gleichen Raum zu befinden, sie hat nichts gefressen, sondern nur beleidigt geschaut.Ist das eine Art Stärke darstellen Position verbessern wollen ? Oder was ist das ?
Konnte es bis jetzt nicht rausfinden.
P.S. Es stört mich mitlerweile nicht mehr groß, aber es interessiert mich.

liebe Grüße


Stephanie+Frechdachs

von stephanie(YCH) am 05. April 2001 18:10

: Hallo,
:
: weiß gar nicht ob die Meldung wirklich hier rein gehört, aber ich versuche es mal.
: Unser Hund bekommt nach uns zu fressen, man kann ihr den Knochen wegnehmen (sie läuft einem dann zwar nache hört aber nach einiger Zeit auf) Wenn ich während sie Frißt an ihren Napf gehe, geht sie zwar nicht weg, aber sie knurrt nicht.
: Aber wenn sie einen Knochen bekommt, dann frißt sie den nur, wenn alle da sind und alle sich in einem Raum befinden. Sie schaut dann auch immer so, als ob sie sagen wollte schaut mal alle her. Dreht sich auch noch frech von uns weg und frißt den Knochen. Genauso mit dem Trockenfutter das im Wohnzimmer steht, schaut mal alle her Blick.Weil ich es nicht einsehe ihr beim Fressen zuzuschauen lese ich demonstrativ die Zeitung, mit der Folge sie hört auf zu fressen. Verlasse ich den Raum oder mein Freund hört sie auf zu fressen. Ich habe das mal ziemlich lange durchgehalten mich nicht im gleichen Raum zu befinden, sie hat nichts gefressen, sondern nur beleidigt geschaut.Ist das eine Art Stärke darstellen Position verbessern wollen ? Oder was ist das ?
: Konnte es bis jetzt nicht rausfinden.
: P.S. Es stört mich mitlerweile nicht mehr groß, aber es interessiert mich.


Hallo Stephanie +Frechdachs...
meiner hat das auch mal so gemacht. Als er noch klein war, war ich immer im Raum wenn er gefressen hat, mit der Folge, das er hinterher nur noch gefressen hat, wenn ich dabei war.
Ich habe dann folgendes gemacht. Ich habe ihm sein Futter hingestellt und habe ihn in dem Raum alleine gelassen. Nach 20 Minuten bin ich wieder hin. Er hatte natürlich nicht gefressen. Ich habe dann kommentarlos das Futter weggestellt und es ihm am nächsten Morgen erst wieder hingestellt. Das habe ich ein paar Tage so gemacht und siehe da, plötzlich konnte er auch alleine fressen.
So hat es bei mir geklappt.

Viele Grüße
Stephanie...
: liebe Grüße
:
:
: Stephanie+Frechdachs
:

von Sylle(YCH) am 05. April 2001 20:33


: Aber wenn sie einen Knochen bekommt, dann frißt sie den nur, wenn alle da sind und alle sich in einem Raum befinden. Sie schaut dann auch immer so, als ob sie sagen wollte schaut mal alle her. Dreht sich auch noch frech von uns weg und frißt den Knochen.

Was ist Dein Problem? Vermenschlichst Du die Reaktionen Deines Hundes nicht total? "schaut alle her" "dreht sich frech weg" - was soll das? Hast Du das nötig, diese sklavenhafte Unterwerfung?
Grüße
Sylle
Sylle

von Silke(YCH) am 06. April 2001 07:58

Hallo Ihr Zwei,
entgegen Sylle muß ich sagen, das "Schaut mal her!" ist absolut keine Vermenschlichung. Ich habe oft die Gelegenheit unseren Hund mit anderen zusammen zu beobachten und genauso läuft es ab. Hunde geben auch gerne an, wenn sie etwas besonders haben und machen auch auf sich aufmerksam. Wenn man bei Eckart Lind nachliest, wird sdort ja auch beschrieben, wie man z.B. seinen Hund auf sich aufmerksam machen soll, benen durch Getue mit dem Spielzeug, genau wie es Hunde untereinander machen.
Futter ist natürlich eine ganz sensible Sache. Hunde untereinander handhaben das aber auch so, dass der eine sich was Leckers so hinlegt, dass es alle sehen. Wenn dann einer kommt und es haben will, wird fürchterlich wichtig getan. Das Teil ist auch nur solange interessant, wenn sich andere dafür interessieren. Unser Rotti hat das auch so wie Deiner. Er nimmt den Hundekeks, legt sich in die Stube und bewacht ihn, wenn er dann meint wir interessieren uns dafür kaut er drauf rum, ansonsten wird er eben nur bewacht, in der Hoffnung es interessiert sich mal wieder einer dafür, damit man demonstrieren kann, dass man selbst den Keks ißt. Er wird dabei nicht aggressiv oder so. Wenn wir merken, dass er nur bewachen will, dann nehmen wir ihm das Ding weg und legen es auf den Schrank. Er darf sowas nur behalten, wenn er es auch frißt. Ich bin dagegen, dass er Besitztümer um sich herum schart. Genauso ist es mit stinkenden ausgegrabenen Knochen, entweder werden sie nach Genuß (durch den Hund selbst) wieder eingegraben oder sie landen in der Mülltonne. Nur zum Protzen darf er die Dinger hier nicht rumliegen lassen. Das weiß der Hund mittlerweile ganz genau und läßt es dann auch meißtens.
Ich bin also schon der Meinung, dass es ein bischen was mit "Ich bin jetzt wer!" zu tun hat und man je nach sonstiger Mentalität des Hundes es u.U. unterbinden sollte indem man es ihm wegnimmt. Da wird der Hund mit Garntie nicht drunter leiden.
Grüße Silke

von nadine + cc(YCH) am 06. April 2001 09:36

hallo sylle,

: Was ist Dein Problem? Vermenschlichst Du die Reaktionen Deines Hundes :nicht total? "schaut alle her" "dreht sich frech weg" - was soll das?

eine frage auf diese fragen: hast du nen hund?

:Hast Du das nötig, diese sklavenhafte Unterwerfung?

das hat u.U. überhaupt nichts mit "sklavenhafter" unterwerfung zu tun, sondern war einfach nur ne frage nach einem auffälligem verhalten. je nach charaktertyp des hundes können das schon so kleine sachen sein, die später mal zu einem riesigem problem werden. und die kann ich doch besser rechtzeitig hinterfragen...

nadine (störerin im sinne des gefahrenabwehrrechtes) + chaos-crew

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hundespiele?????

    Hallo Tanja, die letzten Tage habe ich vom "Prüfungsstress" etwas ausgespannt und bin zu meinen ...

  • Kampfhundschmischling als RH?

    Hallo, : Ich denke, da braucht man nichtmal ne Studie um zu erkennen, dass z. B. DSH im allgemeinen ...

  • Blutender Vorfall d. Enddarms

    Hallo Andrea, habe von einem solchen Fall bei einem Beagle gehört. Ich denke das muß unbedingt ...

  • Panikattacken bei zu nahem Kontakt

    Hallo Christine und JW und Bambuli, vorsicht, ausführliche Antwort... nun schaffe ich es endlich, ...

  • Probleme durch Selberkochen

    Da frage ich mich was die wildlebenden Verwandten unserer Hunde dagegen tun, die sich überwiegend ...

  • HD-Ursachen

    Kathi, macht nichts, das du anderer Meinung bist. Den Kammerer halte ich für ein ?=)((/&%&ç (würde ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren