Markieren verbieten? :: Hundeerziehung + Soziales

Markieren verbieten?

von falc(YCH) am 07. April 2001 08:18

:
: Hallo!
:
: Ich habe mal eine Frage: Unser Hund markiert beim Freilauf im Park an umherliegenden Rucksäcken,
Das ist ja herb. ECHT!

manchmal auch an Menschenbeinen,
Das ist noch herber.!
wenn er aufgeregt ist, und um ihn herum viele Hunde sind. Da das sehr unschön und überaus peinlich ist, und Abrufen in solch einem Moment nicht funktioniert
Ein hund -der sich frei bewegen darf- muss so in der hand des HF´s sein dass man ihn sowohl vom kleinen wie grossem geschäft abrufen kann.
Er muss seine handlung egal wo und wie er es macht einstellen und sofort zum HF kommen.

Das ist normal.
Wie es geht?
Jede gute hundeschule kann dir dies zeigen.

gruss
falc



von Rolf & Barney(YCH) am 07. April 2001 08:23

Hallo Matthias,

Du schreibst:

: Ich habe mal eine Frage: Unser Hund markiert
: beim Freilauf im Park an umherliegenden Rucksäcken,
: manchmal auch an Menschenbeinen, wenn er aufgeregt
: ist, und um ihn herum viele Hunde sind.

Stellt sich die Frage nach dem *warum* , denke ich.

Ohne Deinen Hund zu kennen und die Situation zu sehen, ist das natürlich schwierig zu beurteilen. Trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass der Hund schlicht gestresst ist.

Es gibt Hunde, die dann herumkläffen, andere gähnen, schnüffeln, kratzen sich und manche, so wie Deiner, markieren gehäuft an allem was sich findet.

Um Abhilfe zu schaffen solltest Du also erstmal vermeiden, das Dein Hund in Stress gerät.

* Nicht mehr so große Hundegruppen, die den Hund stressen, aufsuchen

* Halte ihn in Deiner Nähe

* Bring ihn viel mit einzelnen, erfahrenen und ruhigen Hunden zusammen

Ist es ein junger Rüde ? Wenn ja, lass´ ihm Zeit - wahrscheinlich legt sich das mit zunehmendem Alter und pass doch so lange einfach auf die Rucksäcke auf *gg*

Kann übrigens sein, dass ich völlig falsch liege. Ist nur ein Gednkenanstoß :-)

Ciao

Rolf & Barney

von falc(YCH) am 07. April 2001 08:34


hi Rolf
deinen ausführungen in allen ehren.
Stell dir mal vor du bist der der den rucksack trage müsste.
Stell dir mal vor du bist der jenige dem das hosenbein gehörte.

Jetzt meine frage.
Würdest du dich auch dann noch fragen
Wieso er es macht?


Sorry, es ist eigentlich egal wieso er das macht,
er hat es nicht zu machen.


gruss
falc




von Rolf & Barney(YCH) am 07. April 2001 08:56

Hallo Falc,

: deinen ausführungen in allen ehren.

Oh, Danke !

: Stell dir mal vor du bist der der den rucksack trage müsste.
: Stell dir mal vor du bist der jenige dem das hosenbein gehörte.

Ich wäre stinksauer !

: Jetzt meine frage.
: Würdest du dich auch dann noch fragen
: Wieso er es macht?

Ja, um das Problem endgültig zu lösen.

: Sorry, es ist eigentlich egal wieso er das macht,

Diese Sichtweise kann ich zwar verstehen, teile sie aber nicht.

: er hat es nicht zu machen.

Das wiederum stimmt. Aber viele Wege führen nach Rom. Der eine ist, die Markiererei mit Strafen welcher Art auch auch immer zu unterdrücken. Ich könnte mir z.B. durchaus eine Wurfkette als wirksames Mittel denken, wenn sie auf diesen Hund Eindruck macht.

Das zu raten fällt mir schwer, denn ich kenne ja den Hund nicht um den es geht und halte nichts von derlei Tun. Der andere Weg wäre, die Situation so zu gestalten, dass es eben nicht passiert. Das fände ich besser ... Weitblick statt Strafe sozusagen :-)

Mein Posting sollte ja auch nur ein Gedankenanstoß sein.

Ciao

Rolf & Barney

von Sabine(YCH) am 07. April 2001 09:03

Hallo,

: Sorry, es ist eigentlich egal wieso er das macht,
: er hat es nicht zu machen.


Mit dem Verbieten löst du das Problem in dem einen Moment, mit der Frage nach dem Warum bereitet man den Weg nach einer dauerhaften Lösung,
Das setzt natürlich voraus, dass man Interesse daran hat, über einen Lernprozess (auf beiden Seiten) eine Lösung zu finden oder ob man sich mit dem ständigen Verbieten zufrieden gibt.

Sabine


von falc(YCH) am 07. April 2001 09:43

liebe sabine,

ich frage hier nicht als besitzer des tieres, sondern als derjenige der "angepinkelt" wird.
Würdest du dich einfach anpinkeln lassen. Als demjenigen, dem das passiert interessiert wohl der grund kaum, sondern lediglich, die tatsache, dass die hose oder der rucksack verunreinigt sind!
Und für die dauerhafte lösung des ursächlichen ist er wohl nicht der zuständige mensch.
Oder erwartest du tatsächlich, dass derjenige dem das unglück passiert ( wobei anpinkeln, wohl noch das geringste von allen möglichen varianten ist) die ausbildung, oder wie du das auch immer nennen willst verantwortlich ist??
Wenn ja, ich kann das verstehen, aber ich kann auch verstehen, dass nicht hundebesitzer sich abwenden und nur mit dem kopf schütteln.

gruss
falc

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hundespiele?????

    Hallo Tanja, die letzten Tage habe ich vom "Prüfungsstress" etwas ausgespannt und bin zu meinen ...

  • Kampfhundschmischling als RH?

    Hallo, : Ich denke, da braucht man nichtmal ne Studie um zu erkennen, dass z. B. DSH im allgemeinen ...

  • Blutender Vorfall d. Enddarms

    Hallo Andrea, habe von einem solchen Fall bei einem Beagle gehört. Ich denke das muß unbedingt ...

  • Panikattacken bei zu nahem Kontakt

    Hallo Christine und JW und Bambuli, vorsicht, ausführliche Antwort... nun schaffe ich es endlich, ...

  • Probleme durch Selberkochen

    Da frage ich mich was die wildlebenden Verwandten unserer Hunde dagegen tun, die sich überwiegend ...

  • HD-Ursachen

    Kathi, macht nichts, das du anderer Meinung bist. Den Kammerer halte ich für ein ?=)((/&%&ç (würde ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren