Markieren verbieten? :: Hundeerziehung + Soziales

Markieren verbieten?

von falc(YCH) am 07. April 2001 09:51


: Ja, um das Problem endgültig zu lösen.
Doch nicht als angepisster!

:
: : Sorry, es ist eigentlich egal wieso er das macht,
:
: Diese Sichtweise kann ich zwar verstehen, teile sie aber nicht.
:
: : er hat es nicht zu machen.
:
: Das wiederum stimmt. Aber viele Wege führen nach Rom. Der eine ist, die Markiererei mit Strafen welcher Art auch auch immer zu unterdrücken.

Ein fall aus meiner reichhaltigen erfahrung:
Alpha rüde markiert.
Ein jungrüde pinkel drüber.
Alpha rüde kastriert ihn fasst,
weil er seine markierung demakiert hat.
Ist einfach ganz einfach.

Und genau so sehe ich das, wenn ein hund mich demakieren will.
gruss
falc

von Martin + Mirko(YCH) am 07. April 2001 09:55

Grüß Dich falc,

: Sorry, es ist eigentlich egal wieso er das macht,
: er hat es nicht zu machen.

OK und wie lernt er das auf dauer?

tschüß Martin & Mirko

von Rolf & Barney(YCH) am 07. April 2001 10:20

Hallo Falc,

Du berichtest aus Deinem Erfahrungsschatz:

: Ein fall aus meiner reichhaltigen erfahrung:
: Alpha rüde markiert.
: Ein jungrüde pinkel drüber.
: Alpha rüde kastriert ihn fasst,
: weil er seine markierung demakiert hat.
: Ist einfach ganz einfach.

Jo, so ist das :-)

Das Problem hierbei: Du verallgemeinerst vom Gruppenverhalten innerhalb eines Rudels von Hunden (wahrscheinlich sehr instinktsicherer Hunde noch dazu) auf das Verhalten eines "wir-wissen-nicht-was-für-eines"-Hundes auf der Hundewiese.

Das ist schon eine andere Nummer und wohl auch anders zu bewerten.

: Und genau so sehe ich das, wenn ein hund mich
: demakieren will.

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Ein Hund, vor allem wenn es meiner wäre, der meint mich anpinkeln zu müssen ... erlebt den Tag des jüngsten Gerichts :-)

Das aber kann man, wie Du ja auch sagst, von den womöglich hundeunkundigen angepieselten Passanten im Park nicht erwarten...die könnten dabei üble Löcher bekommen :-( . Deswegen rate ich zu Verhaltensmanagement durch den Besitzer - Aufpassen ist angesagt !

Ciao

Rolf & Barney

von Klaus(YCH) am 07. April 2001 10:41

Hi,

: Ein fall aus meiner reichhaltigen erfahrung:
: Alpha rüde markiert.
: Ein jungrüde pinkel drüber.
: Alpha rüde kastriert ihn fasst,
: weil er seine markierung demakiert hat.
: Ist einfach ganz einfach.
:
: Und genau so sehe ich das, wenn ein hund mich demakieren will.

Ah verstehe, dann pinkelst also DU an die Rucksäcke im Park....;-))

Gruß
Klaus

von ChristineHd(YCH) am 07. April 2001 11:26

Hallo
:
Markieren hat nichts mit Kastration zu tun, so daß eine Kastration auch wenig Sinn machen würde, denke ich.
Die ursachen, warum Dein Hund Menschen markiert, können vielschichtig sein, häufig stelle ich aber fest, daß solche Hunde nicht unbedingt sehr gehorsam sind.
Respektloses verhalten ist es in meinen Augen schon. Ein bißchen so in die Richtung (gerade, weil du sagst, wenn viele Hunde da sind) es ist alles meins (also das deines Hundes).
Kann auch sein, daß er gelernt hat, daß man damit sehr viel Aufmerksamkeit auf sich zieht, also lernen am Erfolg. Ich würde diese Situationen evtl. mit Leine (so 5 m) üben, damit der Ansatz: Hund geht zu Mensch, unterbunden werden kann, nicht erst das Geschrei nach der Tat groß ist.

Die Rucksäcke würde ich als "super Markierungspunkt" bezeichnen, da auch eine optische Abhebung des Geländes.

Die überallmarkiererei kann man schon unterbinden, indem man seinen Hund zT erst gar nicht hinläßt. Meiner würde besonders in seinem Revier jede Erneuerung (Taschen, Laubhaufen usw.) nutzen, um sie zu markieren. Zu Taschen darf er erst gar nicht hin. Bänke hat er gelernt, nicht zu markieren (er würde auf die Sitzfläche pieseln), habe es im ansatz mit quasi "Na" unterbunden und mich dann da draufgesetzt, wo er markieren wollte. "Meins", nicht "Deins". Hat gut funktioniert, er hat im Laufe der zeit auf Sitzbänke generell verallgemeinert.

Da du schreibst, daß ein Abrufen dann nicht möglich ist, würde ich das "Hier" besser üben und früher rufen, nicht erst in der Aktion und generell auch die Ursache suchen, warum er überhaupt so aufgeregt ist.
Liebe Grüße
ChristineHd



von Christina(YCH) am 07. April 2001 12:22

: Hallo Christine,
:
: Du schreibst:
:
: : Auf jedem Hundeplatz ist es zum Beispiel untersagt,
: : seinen Hund pinkeln zu lassen.
:
: Welchen Sinn soll das denn machen (gehört zwar nicht zum Thema, aber trotzdem würde es mich echt interessieren :-) )?

Das macht einfach den Sinn, dass der Platz als Gelände gilt, wo Hund auf Mensch konzentriert ist und nicht damit beschäftigt, ständig alle Spuren von Konkurrenten zu übermalen. Oder hast du Lust beim Arbeiten in einem Urin-Sumpf herumzuwaten. Viel Spass!
Wie willst du mit deinem Hund mit Geräten arbeiten - z.B. bei Agility - wenn der Hund dann bei jedem Gerät erst einmal abstoppt, um darauf zu pissen?
Auf den diversen Hundeplätzen auf denen ich trainiere, muss niemand hinter seinem Hund her rennen und die meisten Hunde (und vorallem Hundebesitzer) sind so weit unter Kontrolle, dass sie sich daran halten.

: Auf unserem Platz dürfen die Hunde jedenfalls markieren. Mir gibt es Rätsel auf, wie und vor allem warum man in einer großen freilaufenden Hundegruppe das Markieren verbieten sollte (Markieren ist ein sehr wichtiges Ausdrucksmittel im Sozialverhalten und hat keineswegs zwangsläufig etwas mit "Dominanz" zu tun).

Na, da wäre ich mir an deiner Stelle aber nicht so sicher. Aus Beobachtungen weiss ich, dass ranghöhere Tiere (oder die, die das anstreben) um einiges öfters markieren, als ein rangniedrigeres Tier.

: Ich stelle mir gerade vor wie 20 aufgescheuchte Menschen mit ihren freilaufenden, spielenden Junghunden auf dem Hundeplatz herumsausen und irgendwie das pinkeln verbieten. Ist bestimmt ein lustiger Anblick *breitgrins*

Diese Maßnahme muss normalerweise nicht ergriffen werden, da Mensch wie Hund, wenn sie nur einigermaßen lernfähig sind, klargemacht werden kann, wie der Hase läuft.

: : Das ist natürlich eine Frage des Trainings -
: : und der Rangordnung!
:
: Was hat das Markieren von Rucksäcken in 20m Entfernung mit Rangordnung zu tun ? Dieser Zusammenhang wird sich dem Hund jedenfalls nicht erschließen *grins*

Also bisher habe ich immer nur die Hunde beim Pinkeln an Hosenbeine oder ähnliches erlebt, deren Besitzer sich weder um die Rangordnung noch um das mindeste Maß an Erziehung bei ihren Hunden gekümmert haben. Oder sich zu kümmern wußten.

Falls sich irgendein Hund bei meinem Rucksack zu schaffen macht, wird ihm ziemlich schnell gezeigt (Mimik und Gestik reicht normalerweise aus) das soetwas nicht drin ist. Bis jetzt haben sich alle Zwangspinkler auch daran gehalten.

Alles klar?!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Abschlecken

    : Der Hund meiner Schwiegereltern leckt meinem 1- jährigem Sohn ständig das Gesicht : ab. Hallo, ich ...

  • Leicht ablenkbar/völlig unkonzentriert

    Hallo Edith, ja ich war auf einem Seminar von Turid Rugaas. Es war sehr aufschlussreich. Anfangs ...

  • Hundetransport im PKW

    : ?????? nichts ??????? ich habe die antwort an dich in die rubrik diverses, titel hundetransport ...

  • zu tode gebissen

    : Die ganze Katzenhaltung ist mir deshalb ein Dorn im Auge, das Prinzip Freigängertum schließt eine ...

  • Touch-Stick

    Hallo Reinhold, die bayrische Hundehalterverordnung schreibt das so vor.... (NEIN! Bitte nicht schon ...

  • Calciumbeigabe

    : Sollte der Hund keine andere Vollnahrung erhalten(ich nehme an Trockenfutter)soll man VMP Tabletten ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren