Kampf der Giganten :: Hundeerziehung + Soziales

Kampf der Giganten

von Susi(YCH) am 22. April 2001 18:26

Hallo nochmal,

: : Kämpfende Rüden kann man "schlagartig" außer Gefecht setzen, indem man den Schwanz hochzieht und mit der flachen Hand einmal kurz und kräftig auf die Hoden schlägt. Der Betroffene geht sofort k. o. ohne daß ihm Schaden entsteht.

Bitte den Hunden keine Schmerzen zufügen, damit wird bei vielen Hunden alles nur noch schlimmer!! Geschweige von der Gefahr die bei solchen Methoden für die Menschen entstehen!!!

Gruß

Susi

von Brigitte(YCH) am 22. April 2001 19:52

Hi Jana

grinning smileyer Mastino hing zeitweise mit allen Vieren in der Luft. Da war nix zu machen.

Meine Kollegin und ich gehen oft miteinander spazieren. Ich habe eine Rottweiler-Hündin (leider manchmal eine Kampfhenne)und meine Kollegin eine Deutsche Schäferhündin. Diese zwei gerieten auch eines Tages sehr heftig aneinander und wir hatten genau die gleiche Situation. Schlussendlich hingen beide Hunde mit allen vieren in der Luft, aber loslassen wollte keine! Schlussendlich haben wir die zwei doch auseinander gekriegt, zum Glück waren die Verletzungen nicht tragisch.


:Vielleicht sollte man für solche Notfälle Pfefferspray dabei haben?

Pfefferspray würde ich auf keinen Fall einsetzen. Das wäre für mich nur eine Möglichkeit, wenn ich sehen würde, der eine Hund wird schwerstverletzt!


: Na, wir werden es nächste Woche nochmal versuchen mit den Beiden (ohne läufige Hündin). Rüden gebe ich eine zweite Chance. Bei Hündinnen würde ich bei so einem Fight wahrscheinlich abwinken.

Wir haben unsere beiden Hündinnen danach beide nebeneinander abgelegt und danach sofort wieder frei zusammen laufen gelassen! Beide hatten kein Problem danach. Es kann natürlich immer mal wieder losgehen, aber meist hat es da auch eine auslösende Situation.

: ABER: Nur kleine Verletzungen! Es war also kein Ernstkampf, auch wenn es so aussah, sonst hätten sich die beiden sicher ernsthafter verletzt.

Ich würde unbedingt die Beiden wieder zusammen laufen lassen. Ich denke, ich hätte mich bei diesem Kampf unter Rüden gar nicht eingemischt. Klar, die anderen Hunde müssen weggenommen werden, aber die Beiden hätte ich es ausmachen lassen. Mit meinem Rüden habe ich die Erfahrung gemacht, dass je weniger Geschrei und wortloses Weitergehen, desto schneller haben sich die Hunde gelöst und verletzt haben sich die Beiden auch nicht stark (ein Loch kann es immer mal geben).

Liebe Grüsse
Brigitte

von Andreas(YCH) am 23. April 2001 08:36

Hallo Jana

wirkt das auch wenn der Rüde keine Hoden mehr hat ?


Grüße
Andreas

von Nadja(YCH) am 23. April 2001 20:15

Hallo Jana!
Hab mal gehört,daß man einen Hund der sich verbiisen hat an den Hinterläufen hochheben soll,aber so,daß ihm das Blut in den Kopf läuft,dann läßt er von selbst los,weil ihm schwindelig wird.
Hab das aber noch nie selbst ausprobieren müssen,zum Glück.
Soll aber anscheinend hunderprozentig funktionieren!?
Aber am wichtigsten ist erst einmal die Ruhe zu bewaren,was einfacher gesagt ist,als getan.

Viele Grüße Nadja

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 24. April 2001 08:33

Hallo Jana!

Vielleicht sollte man für solche Notfälle Pfefferspray dabei haben? Ich habe sowas bisher nur bei AmStaffs und Pittis erlebt. Denen war das auch egal, ob mit oder ohne Gleichgewicht. Hauptsache: Festhalten.

Ich bzw. meine Rüden hatten letzlich eine Rauferei bei denen die beiden in einen dritten Hund verbissen waren!
Der Einsatz von Pfefferspray (ich habe die beiden aus nicht mal 30 cm besprüht) hat nichts bewirkt!! Außer, daß die beiden Tagelang gestunken haben und wir Menschen (und die Hunde) dauernd am Niesen und Augenreiben waren! :-((

Ich habe allerdings auch keinen "totsicheren" Tipp! Leider!

Viele Grüße
Tanja

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 24. April 2001 08:37

Hi Porcha und Wilma!
:
: Mir ist spontan etwas Ähnliches eingefallen - wollte es aber nicht unbedingt posten ;O). Helfen müsste es aber eigentlich.

Mit Draufschlagen habe ich es noch nicht versucht, aber mit aller Kraft zusammendrücken hilft nichts!!

Grüße
Tanja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren