Begleithunde"?" :: Hundeerziehung + Soziales

Begleithunde"?"

von Cindy(YCH) am 12. Mai 2001 12:48

: Bei privaten Hundeschulen hingegen, scheint es, als ob sich die Ausbilder gewissenhafter und häufiger fortbilden und dementsprechend auch anders ausbilden.
:
: Leider sind die privaten HS teurer als die im Verein organisierten!!! Und daran liegt es auch viel, ob nun die eine oder andere Hundeschule ausgewählt wird.
:
: Liebe Grüße,
: Me & Bär

Hi Melanie,

das mag auf einige private Hundeschulen zutreffen, aber leider längst nicht auf alle. Wir haben hier ein sehr negatives Beispiel über die Unfähigkeit zur Ausbildung bei manchen privaten Hundeschulen. Schätze mal, das ist wie in den Vereinen auch. Wenn Du Glück hast, kommst Du an einen Ausbilder der super ist. Wenn Du Pech hast, an einen, der die Bezeichnung Ausbilder auch nach 100 Jahren nicht verdient, weil ihm einfach die Grundlagen fehlen.

Gruss Cindy

von Gabie(YCH) am 12. Mai 2001 13:09

: : : Hallo Gabie,
:
: Gegenfrage: Was soll der Hund denn mit einem Ruck am Hals verknüpfen??? Das der Radfahrer, den er noch angeknurrt hat, ihm

Hallo, habe übrigens ganz vergessen zu erwähnen, daß mein Hund (außer auf dem Hundeplatz) im Geschirr läuft, was einfach nur eine Angewohnheit ist, da er als Junghund sich durch's Halsband gezogen hat! Daher kann ich sowieso nicht den Ruck so ausüben, wie Ihr es meint! Schaut doch bitte auch mal meine Mail bezüglich Leinenzwang an. Vielleicht könnt Ihr irgendwie helfen! Viele Grüße von Gabie

von Gabie(YCH) am 12. Mai 2001 13:23

: : Bei privaten Hundeschulen hingegen, scheint es, als ob sich die Ausbilder gewissenhafter und häufiger fortbilden und dementsprechend
:
: Hi Melanie,
:
: das mag auf einige private Hundeschulen zutreffen, aber leider längst

Hallöchen nochmal ! Kann Euch nur zustimmen. Habe jetzt schon wieder einmal den Verein gewechselt, da einigen bei den Schußübungen geraten wurde, ihren Hund mal eben in die Seite zu kneifen o. treten. So etwas lasse ich mir bestimmt nicht raten, dann werde ich sauer... Will eigentlich gern die BH-Prüfung machen, aber nicht unter diesen Bedingungen! Hatte auch schon mal einen Verein, der mir sagte, mit meiner ( damals als Junghund manchmal doch sehr ängstlichen) Hündin hätte ich auf dem Platz gar nichts zu suchen! In der Zwischenzeit ist mit aber aufgefallen, je mehr ich unterschiedliche Situation mit ihr übe, desto selbstsicherer wird sie! Grüße von Gabie

von Alex & Aris(YCH) am 12. Mai 2001 15:54

Hallo Me,

: ganz ehrlich - leider herrschen diese Methoden auf fast allen vereinseigenen Hundeplätzen vor............

Also "Gott sei Dank" gibt es auch andere Vereine.

Wir sind Mitglied im 1.Agility-Verein Landshut. Wen es interessiert, der sollte sich einmal die Satzung des Vereins durchlesen (kann man von der unten stehenden HP downloaden). In dieser steht z.B. ausdrücklich drin, daß der "Leinenruck" als Erziehungsmethode auf dem Übungsplatz untersagt ist. Zwar wird bei uns nicht geclickert, aber mit einem Maximum an "positiver Bestärkung" gearbeitet.

Vorher waren wir übrigens in einer privaten Hundeschule, in der mitununter (wenn der Leiterin einmal, je nach Stimmung der Geduldsfaden riß) auch ein heftiger Ruck an der Leine propagiert wurde.
Mir wurde dieser dringend empfohlen, damit sich mein Hund beim "Platz aus der Bewegung" für die BH "schneller" hinlegt. Ich habe die Ausbildung daraufhin abgebrochen und die BH kurz darauf ohne diesen Schmarrn beim EAV ohne Probleme gemeistert.

Liebe Grüße

Alex & Aris

PS.: Für alle die den "leichten Leinenruck" propagieren um die "Aufmerksamkeit des Hundes zu erregen" noch etwas zum Nachdenken. Ich habe Aris früher mit Leckerchen daran gewöhnt auf seinen Namen zu reagieren und mich anzuschauen und das später mit dem Clicker noch gefestigt. Geht beides in der Regel sehr schnell. Dazu den Leinenruck (egal in welcher Stärke) zu etablieren halte ich schlichtweg für Schwachsinn.....tut mir leid

von Bianca(YCH) am 13. Mai 2001 18:15

Hallo Gabie,

wieso beantwortet eigentlich jeder eine Aussage entschuldigend damit, dass er seinen Hund "gewaltfrei" erzieht? Darum geht es doch gar nicht. Mir geht es in erster Linie ums Timing. Ein Ruck ist eine Negativbestärkung und eine Negativbestärkung wende ich da an, wo sie angemessen ist.

Wenn ich meinen Hund aufmerksam machen möchte, tue ich dies sicherlich nicht, ich wende sie an für unerwünschtes Verhalten, d. h. wenn auch ein Grund vorliegt und sich der Hund in dem Moment über mich hinweggesetzt hat oder hinwegsetzen wollte!

Viele Grüße
Bianca


von Gabie(YCH) am 13. Mai 2001 19:03

: Hallo Gabie,
:
: wieso beantwortet eigentlich jeder eine Aussage entschuldigend damit, dass er seinen Hund "gewaltfrei" erzieht? Darum geht es doch gar nicht.

Hallo, wenn der Hund nicht reagiert, zeigt er m.E. auch unerwünschtes Verhalten! Es kommt auch auf den Ruck an! Habe schon viele (Hundeplatz!) gesehen, die rissen ihrem Hund fast den Kopf ab. Meine Hündin läuft aus Gewöhnungsgründen im Geschirr u. ich zupfe bei bestimmten (wenigen ) Situationen leicht (!) an der Leine.Das ist nicht der Ruck, den die Hundeplatz-Leute meinen! Aber im allgemeinen arbeite ich mit positiver Verstärkung. Sicherlich mache ich auch Fehler, aber nicht mehr als andere ! Aber ich komme mit ihr super zurecht u. sie , denke ich , mit mir! Wenn ich überlege, welch verschrecktes Bündel sie war, als sie zu uns kam, kann es so verkehrt nicht sein! Grüße aus Hannover
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Kann Sheilas Verhalten nicht einschätzen

    Hi, :Sheila bellt prinzipiell wie eine Gestörte wenn jemand kommt, beruhigt sich jedoch immer recht ...

  • Inkontinenz bei kastrierten Rüden?

    Hallo Jana, bei Rüden hat eine Kastration derartige Auswirkungen eigentlich nicht. Bei Rüden kann ...

  • Clickern bei Welpen

    Grüß Dich Manu, nur zu fang einfach an. Die lebensaufgabe eines welpen ist es zu lernen. Scher dich ...

  • BARF-Problemchen

    Hallo : Ich bin ein BARF Frischling und hab gestern zum ersten Mal grünen Pansen verfüttert. : Muss ...

  • Deutsche Dogge

    Hallo Katja, : Ist ein Argument :-) Ich kenne zwar auch eine jetzt zehnjährige Doggenhündin, die noch ...

  • Barfen, Trainingshappen TroFu?

    Hallo Nicole, und noch ein Vorschlag: Käsestückchen (kleingeschnittener Gouda) oder Energiebarren ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren