Dominanz oder krank ? Brauche Hilfe! :: Hundeerziehung + Soziales

Dominanz oder krank ? Brauche Hilfe!

von Yvonne(YCH) am 12. Mai 2001 22:23

Hallo Mina, hier meine Antworten:

: ich weiß nicht, was du mit deinen Hunden machst, wie viel Besuch du bekommst,

Besuch bekomme ich sehr, sehr oft. Im Moment ziehe ich gerade den 11 Wurf gross.

: ob sie im Bett schlafen,

die einen schlafen in unserem Bett, die anderen ziehen ihr eigenes vor.

: ob du alleine mit den Hunden lebst und wie oft jemand versucht, deinen Hunden etwas streitig zu machen,

Ich kann mich eigentlich nicht erinnern, dass ich jemals meinen Hunden etwas streitig machen musste. Mein Mann und ich leben zur Zeit mit 3 Hunden und sind dabei unsere drei, welche nicht mit Kinder aufgewachsen sind, an 4 Enkelkinder zu gewöhnen, was beileibe keine leichte Aufgabe ist.

: welche Ansprüche du an deine Hunde stellst

habe 4 Jahre erfolgreich Agility trainiert, BH 1 (nach PO Schweiz, unterscheidet sich zu BH in Deutschland), und trainiere im Moment Obedience.

: und ob überhaupt das Thema dominanter Hund in der Familie zum Problem werden kann.

nein, glaube ich kaum! Kann mich jedenfalls nicht erinnern.

: In vielen Familien habe ich festgestellt, dass nur scheinbar der Rudelsegen gerade hängt, doch dieses bisschen Schief fällt halt nie auf. Darum wird es auch nicht zum Problem.

Das kann ich dir versichern, bei uns hängt der Rudelsegen keinesfalls schief! Der ist klar festgelegt.

Gruss
Yvonne

von Mina(YCH) am 12. Mai 2001 22:12

Hallo Andreas,
ich für meinen Teil halte alle Hundebücher, speziell basierend auf Wolfsrudelforschungen, als "umstritten". Damit meine ich aber, dass ich teilweise wirklich "aha" sagen kann, bei anderen Themen "naja" oder eben auch "never" sagen kann. Ohne einen gesunden Hundeverstand sollte man solche und viele andere Bücher nicht lesen. Zimen ist für mich beispielsweise sehr viel mehr umstritten, doch das ist meine persönliche Meinung. So wie jeder sich seine eigene nach der Lektüre derartiger Bücher bilden sollte. Das ändert aber nichts an diesen Grundregeln, denn die kannst du auch bei Feddersen-Petersen oder Zimen nachlesen.
Viele Grüße
Mina

von Gabie(YCH) am 12. Mai 2001 22:16

: Hallo Gabie,
: ich weiß nicht, ob du mit Hund allein lebst, doch eine der Grundregeln ist auch, dass du als Alpha festlegst, dass alles Menschliche in deinem

Hä? Irgendwas hast Du jetzt aber in den falschen Hals bekommen! Ich kenne die Grundregeln u. meine Hündin kennt genau ihre Stellung in der Familie! Sie läßt sich selbst in der Bahn oder dem Bus auf die Pfoten treten ohne zu Knurren! Wenn es extrem schmerzt, jault sie u. sucht bei mir Schutz! Den Knochen kann ihr jeder wegnehmen, sie nimmt auch Befehle von jedem an! Selbst von unseren Hundefreunden auf der Wiese!!!! Ich fahre mit ihr Bahn u. Bus ohne Probleme, mache Hundesport, Agility . Wo siehst Du da Dominanzprobleme? -Sie liebt jeden Besucher, würde höchstens ein wenig Angst zeigen, wenn er ihr zu laut ist! Wir üben sogar Sichtzeichen auf der Hundewiese? Vielleicht hast Du irgendwas verwechselt? Wie gesagt, ich bzw. wir alle können ihr in die Schnauze, die Ohren gucken usw. Auch beim Tierarzt keine Probleme ! Mir fällt nichts mehr ein! Wenn ich manchmal nur von mir schreibe, dann, weil ich mich überwiegend mit ihr beschäftige!

von Gabie(YCH) am 12. Mai 2001 22:18

: Hallo Andreas,
: ich für meinen Teil halte alle Hundebücher, speziell basierend auf Wolfsrudelforschungen, als "umstritten". Damit meine ich aber, dass ich teilweise wirklich "aha" sagen kann, bei anderen Themen "naja" oder eben auch "never" sagen kann. Ohne einen gesunden Hundeverstand sollte man

Und nicht nur da, sondern auch in jeder Zeitung, in "Hund im Wolfspelz" (ist der Titel richtig?) etc. Viele Grüße von Gabie

von Ingrid und Sina(YCH) am 12. Mai 2001 22:27

Meiner beißt auch bei den größten Schmerzen nicht! Ansonsten würde ich eher auf ne kurzfristige Ohrenentzündung tippen, die sind bekanntlich am Kopf!!!

Sorry Gaby aber nur weil DEIN Hund im Schmerzfall nicht beisst, gilt das doch nicht für alle anderen. Es gibt durchaus Fälle, dass Hunde sich aufgrund von Dauerschmerz im Wesen ändern und u.U. agressiv werden. Es kann auch sein, dass der Hund einen Gehirn-Tumor hat, im schlimmsten Fall, auch das führt zu massiven Wesensveränderungen.

Das mit den Grundregeln mag ja überall stehen und stimmen, aber wenn jeder Hund pariert wenn ich die Regeln einhalte, wäre die Welt schön. Ich bestehe auf einige dieser Regeln, weil Sina hier und da anfing aufmüpfige zu werden. Sie war erst superängstlich, wurde dann mir gegenüber selbstbewusster. z.B. Sie darf nach wie vor ins Bett, aber nur auf Einladung.

Aber viel viel wichtiger ist, dass ich immer ein zuverlässiger Rudelführer bin. Denn für meinen Hund bedeutet dass auch Sicherheit in der Welt draussen, die ihm oft Angst macht. Und das erreiche ich mit Geduld, Konstanz, Ruhe und Konsequenz.

Unter Umständen kann man bei einem dominaten Hund mit der Wochen Kur, resp. Grundregeln, etwas bewegen.

Aber erst einmal sollte doch geklärt werden, was mit dem Hund überhaupt los ist. Und dazu sind wir hier nicht kompetent, denn wir kennen weder den Hund noch den Besitzer noch die Umgebung noch noch noch.

Unter Umständen können Ratschläge in diesem Forum fatale Folgen haben, denn sie sind nicht immer richtig bzw. passen dann nicht auf die Situation. Und hier posten viele Anfänger, die diese unter Umständen befolgen. Man sollte sich also sehr sehr genau überlegen was man schreibt.

Viele Grüsse

Ingrid und Sina



von Gabie(YCH) am 12. Mai 2001 22:22

: Hallo Andreas,
: ich für meinen Teil halte alle Hundebücher, speziell basierend auf Wolfsrudelforschungen, als "umstritten". Damit meine ich aber, dass ich teilweise wirklich "aha" sagen kann, bei anderen Themen "naja" oder eben auch "never" sagen kann. Ohne einen gesunden Hundeverstand sollte

Hallo nochmal von Gabie. Ich glaube, Du meintest vorhin Yvonne, kann das sein. Ich war die, die von den Grundregeln angefangen hat. Meine Hündin läßt sich von jedem die Knochen aus dem Maul nehmen, u. wenn sie getreten wird in der Bahn, jault sie höchstens u. sucht Schutz bei mir.Sie hat noch nie gebissen u. geknurrt! Sie ist ein echter Traum- u. Kuschenhund

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Austellungshund

    Hallo Lucky, : Achja einige Leute schwören auf ein nasses Ledertuch bei kurzhaarigen : Hunden. Wieso ...

  • .und wieder Kastration!

    Hallo Robert, danke! Ein frohes Fest und einen guten Rutsch. Viele Grüße Susi

  • Rücken werfen - die Technik?

    hi juliane! ich hab´mein mißversatändnis sofort bemerkt und gleich noch einen zusatz geschrieben. es ...

  • Futterverweigerung

    :Hallo Julia, :Vielen Dank für deine Mail - hier die Antworten: Wie lange frist sie denn schon ...

  • Beisserei - wie wuerdet ihr reagieren?

    Liebe Jana, meine zweite Antwort nach der Lektüre der anderen Beiträge. Ich würde nicht mehr mit ...

  • FF-Anfänger - bequem :-

    Hallo Diana, Kuechenmaschinen kann man recht guenstig gebraucht kaufen. Schau doch mal in deiner ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren