Bei Fuss" - ohne Leinenruck !" :: Hundeerziehung + Soziales

Bei Fuss" - ohne Leinenruck !"

von Alrun(YCH) am 31. Mai 2001 15:35

Hi Gaby,
hast Du meine Ausführungen gelesen ? Was meinst Du nun dazu ?? Wie sieht es denn mit den disc-Scheiben aus, kann man die irgendwie zum "Fuss" benutzen ?

Gruss Alrun

von Gaby(YCH) am 31. Mai 2001 15:40

: Hi Gaby,
: hast Du meine Ausführungen gelesen ? Was meinst Du nun dazu ?? Wie sieht es denn mit den disc-Scheiben aus, kann man die irgendwie zum "Fuss" benutzen ?
:
Hallo Alrun,

Discscheiben sind nichts anderes als die gute alte Wurfkette - das kannst Du für "Fuss" vergessen.

Grüße, Gaby

von Alrun(YCH) am 31. Mai 2001 16:05

Hi Gaby,

schönen Dank für Deine ausführliche Antwort ! Das Wirbelsäulenproblem kommt nicht nur vom Leinenruck, meine Hündin ist von Geburt an durch einen Engpasst im Cauda Equina Bereich vorbelastet, was ihr hin,-und wieder (zB. beim Ballspielen mit abruptem Abbremsen) Probleme macht. Allerdings nicht so schlimm dass eine OP was bringen würde, also leben wir damit so gut es geht.

Der Tipp mit dem breiten Würgelhalsband ist einen Versuch wert. Mal sehen ob ich ein passendes Band finde - Danke !

Die Flexi benutzten wir bereits, leider erfolglos da es meine Hündin überhaupt nicht beeindruckt wenn sie beim plötzlichen Stopp stundenlang herumgerissen wird. Sie läuft beim Gassigehen pro Stunde etwa rund
50x mal (mind.) mit vollem Tempo in die Leine - null Reaktion, ausser anschließenden Rückenschmerzen.

Das Kommando "hier" beherrscht sie, kommt dann auch. Allerdings müsste ich rund 200x "hier" pro Stunde rufen, um ein Ziehen an der 10m Leine zu unterbinden. Sie kommt zwar sofort, läuft aber nach Erlaubnis sofort wieder wie eine Verrückte mit vollem Tempo los und rennt im selben Moment mit voller Wucht in die Leine. Immer und immer wieder !

Der Tipp mit dem Fressnapf & Fuss Kommando ist super ! Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht !! Bei den Vorbereitungen zum Gassigehen ist ein "hier" überflüssig, da weicht sie mir ohnehin nicht vor der Seite.

Es ist ja nicht so dass sie mich nicht verstehen würde, sie hat halt einen wahnsinnigen Dickkopf und versucht immer ihren Willen durchzusetzen.

Die positive Motivation funktioniert ansich immer, mit Ausnahme bei "Fuss". Ansonsten macht meine Hündin für ein Leckerli fast alles, nur eben bei Fuss gehen will sie nicht. Sie "arbeitet" überhaupt sehr gerne, will immer helfen (z.B. trägt sie die Wäsche in den Keller,
bringt mir Taschentücher..ect.ect..) und ist sehr gelehrig.

Meinst Du es besteht dennoch eine Fehlverknüpfung ?

Lieben Gruss Alrun

von Alrun(YCH) am 31. Mai 2001 16:12

Hi Gaby,
das Buch werde ich mir auch noch besorgen ! Hab zwar schon tonnenweise Bücher, aber dieses ist mir nicht bekannt.

Noch zur Flexi- hatte diese ursprünglich angeschafft weil meine Hündin angefangen hat zu jagen und km-weit weggerannt ist. Seither gehen wir werktags nur noch an der Flexi, leider ! Der Nachteil- ich habe mir eine hartnäckige Schulterzerrung zugezogen, weil meine Hündin bereits wochenlang wie eine Verrückte in die Leine knallt. Vielleicht kannst Du dir jetzt vorstellen welche Kräfte hier wirken ? Ich bin ja doch nicht die Zierlichste...und bei 184 cm haut mich so leicht nichts um...

lieben Gruss Alrun

von ChristineHd(YCH) am 31. Mai 2001 16:24

: Hallo Alrun,

ich weiss- selbiges haben wir x-mal in der Hundeschule praktiziert...

Es geht nicht um (oberflächliches) "praktizieren", sondern begreifen, was es im Grunde genommen ist: Gemeinschaft bilden mit einem Menschen, der agiert und einem Hund, der reagiert. Wenn der Hund nie reagiert, da permanent unaufmerksam, dann agiert der Mensch vielleicht falsch, evtl. in ganz anderen Bereichen und die Unaufmerksamkeit ist ein Symptom, deren Ursache ganz woanders liegt? Kann ich natürlich via Internet nicht beurteilen.

Mein Hund ist nur leider permanent unaufmerksam, dh. interessiert sich für alle Vögelchen, Käfer, etc.etc. und zwar jede Sekunde des Gassigehens !

Wenn es so drastisch ist, würde ich mal pauschal sagen, dieser Hund ist nicht ausgelastet?

: Zum Achtern- was machst Du dass der Hund immer an Deiner linken Seite in Kniehöhe zum stehen kommt ?

Wenn ich diese Lektion, links sitzen, übe, ist der Hund bereits aufmerksam "Bei Fuß". Bleibt man stehen, macht es der Hund auch, meist setzt er sich schon von allein, falls nicht, dann Handzeichen für Sitz.


:Wie soll der Hund im Nachhinein wissen was "Fuss" heisst, wenn Du hier nicht verknüpfst ?

Gegenfrage: Woher weiß der Hund, was Fuß bedeutet, wenn er es hört, ohne es bereits zu können? Angenommen, Du sagst Deinem Hund Fuß, zum derzeitigen Standpunkt. Verknüpft er irgendwas damit? Nein. Oder zumindest nicht das, was Du vielleicht meinst.
Das Signal Fuß wird dann verknüpft, wenn der Hund das Fußgehen bereits zuverlässig zeigt.

Liebe Grüße
ChristineHd

von Alrun(YCH) am 31. Mai 2001 16:17

Hi Gaby,
schnell noch eine Frage- mir wurde eine Hundeschule/Einzelunterricht mit Videodignose empfohlen ? Was hältst Du davon ??

Danke & Gruss
Alrun

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren