Brauche dringend Hilfe :: Hundeerziehung + Soziales

Brauche dringend Hilfe

von Dogman(YCH) am 08. Juni 2001 17:40

: :
: : : Hallo und danke für eure Antwort will versuchen die Fragen zu beantworten.r gemacht (keine Gewalt gegen ihn ich bin der Meinung es muss auch ohne gehen oder??).
Hi Gabie

Was ist das, wenn der Hund nach dir schnappt? Im übertragenen Sinne Anwendung von Gewalt :-)))

Gruss Dogman


: :
: : Und damit bist du bei deinem Hund schon unten durch und er wird Stück für Stück versuchen dich zu dominieren!
: :
: HiDogman,
:
: na, dat passt ja nu nich mehr! Alles andere erklärst Du für offensichtlichen Blödsinn, aber Gewalt bringt dann alles oder wie??? Prügelst Du Deinem Hund alle Aufmüpfigkeit aus oder wie ist das zu verstehen?! Grüße von Gabie

von Heike(YCH) am 08. Juni 2001 17:51

Hi,

: Was ist das, wenn der Hund nach dir schnappt? Im übertragenen Sinne Anwendung von Gewalt :-)))

Nee, der Hund erkennt die Autorität seines Menschen nicht an. Gewalt an sich kennen Hunde nicht. Ich denke man sollte das differenzieren und nicht auf menschliche Begriffe übertragen ;-)
Wenn er erstmal versucht zu schnappen, ist schon vorher was nicht so astrein gelaufen (unter der Voraussetzung man hat den Hund von Anfang an).
Aber was machst Du wenn der Hund es versucht? Schlagen ist ja wohl wirklich nicht das Mass mit dem man den Hund zurechtweis. Oder habe ich Dich jetzt falsch verstanden?

Grüße

Heike, K+A


von Micky(YCH) am 08. Juni 2001 20:26

Hallo Gesa,

natürlich hast du diesbezüglich recht. Es kommt immer auf den Hund und die diesbezügliche Situation an. Ich denke auch nicht, daß die Unterordnung als Strafe herüberkommen sollte, aber die Durchführung war zumindest für meinen Rüden in Ordnung und es funktionierte.

Ich denke sowieso, daß diese Art Ferndiagnosen immer recht schwer sind, da man in solchen Situationen oft auch aus dem Bauch heraus reagieren oder diese einschätzen würde. Noch dazu ist das Verhalten des Besitzers immer ausschlaggebend. Da viele ihr Fehlverhalten dem Hund gegenüber leider nicht erkennen (ist manchmal auch schwierig), sind hier eh nur Spekulationen angebracht.

Gruß
Micky

von ewald(YCH) am 08. Juni 2001 21:35

: Hallo Ewald,
:
: :
: : Du brauchst Dir keine Sorgen machen, dein Hund zeigt ein normales Verhalten. Du hast ihm nur noch nicht Deine Dominanz gezeigt.
:
: Wie man´s nimmt.... ICH würde mir Sorgen machen wenn ich seit einem halben Jahr einen Hund hätte der "plötzlich" (??) nach mir schnappt.
:
:
: : In Deiner Stelle würde ich dominanter auftreten, also Du, und nur Du
: : bist der Alpharüde. Der wird nicht angeknurrt, packe ihn mit beiden Händen links und rechts am Hals, schaue ihm tief in die Augen, und mit
: : strenger Stimme weise ihn zurecht. Bleib geduldig und mach keine Rückzieher gegenüber ihm.
:
:
: hm.... gewagte Aussage findest du nicht? Vielleicht ein bisschen ZU gewagt. Ähnlich würde ich es auch bei meinem Hund machen (wobei ich es bis zum heutigen Tage noch nicht nötig hatte... *toi-toi-toi*).
:
: Aber du kannst doch nicht einem dir wildfremden Menschen (du weißt nicht ob der Hund evtl vermenschlicht wird in der Familie, ob die Rangordnung stimmt usw usw) "empfehlen" einen DIR wildfremden Hund (bei dem du nicht weißt ob er krank ist, ob er ein anderes "verhaltensproblem" hat oder was auch immer) zu BEDROHEN. Hey was ist wenn der Hund aus welchen Gründen auch immer weiter in die Offensive geht? Was wenn Marco ein wichtiges "Detail" vergessen hat (weil es ihm nicht aufgefallen ist, weil er "vorangegangene Drohgebährden falsch/gar nicht interpretiert hat). Was ist dann?
:
: Dann kann Marco mit einem "zerfetzten" Gesicht die weitere Story posten....
:
: Also mein Tip: Keine "Versuche" starten das Verhalten per Ferndiagnose zu lösen sondern BITTE einen GUTEN trainer SCHNELLSTENS aufsuchen.
:
:
: Wo wohnst du Marco?
:
: Grüsse
:
: Gabriele

Hallo Gabriele!
Na, ich weiß nicht ob ein Hund mir wilfremd ist wenn ich ihn schon ein halbes Jahr besitze. Und in die Offensive lasse ich ihm nicht die Möglichkeit, und hier weise ich ihn zurecht. Und außerdem mit diesem Alter von 1 1/2 Jahren ist hier noch eine große Beißhemmung da, denn da müßte ich schon lange kein Gesicht oder sonstiges besitzen. Meine Kurshunde haben es mir bewiesen.Was glaubst wenn ein Aufschneider im Wolfsrudel auf diese Weise gegenüber seinem "Chef" aufbegehrt?.
ewald

von Gabriele(YCH) am 08. Juni 2001 22:48

Hi Ewald

: Na, ich weiß nicht ob ein Hund mir wilfremd ist wenn ich ihn schon ein halbes Jahr besitze.

Ähm.... ich meinte dass DU weder Marco noch seinen Hund kennst. Beide sind dir wildfremd. Würdest du das einem deiner "kursteilnehmer" empfehlen hätte ich sicherlich meine Klappe gehalten! Denn dann kennst du Hund & Herrchen/Frauchen...

: Und in die Offensive lasse ich ihm nicht die Möglichkeit, und hier weise ich ihn zurecht.

sorry aber den satz hab ich nicht so ganz verstanden: du lässt ihn erst gar nicht in die offensive gehen? oder du weißt ihn zurecht wenn er in die Offensive geht?


Als ich grad deine Antwort gelesen habe musste ich an das Clickerseminar bei Martin Pietralla denken. Er hat uns ein Video gezeigt in dem Victor (vielleicht kennst du Victors Geschichte) ein Bringsel verteidigt hat. O.k. ich geb zu dass Victor um einiges älter war und wenn ich mich richtig erinnere dann meinte Martin auch dass er vermutet man habe Victor das "systemtische Bewachen" beigebracht.....

Aber bei diesem Hund wäre der Rat: "weise ihn zurecht wenn er in die offensive geht" ein Freibrief ins Krankenhaus gewesen....

(ich hoffe ich erzähl jetzt keinen Schmarrn Martin...)


: Und außerdem mit diesem Alter von 1 1/2 Jahren ist hier noch eine große Beißhemmung da, denn da müßte ich schon lange kein Gesicht oder sonstiges besitzen.

hm.... wer weiß was er in seinem ersten Lebensjahr alles erlebt hat. Wer weiß ob er wirklich eine so tolle Beißhemmung "erlernt" hat. Vielleicht ist er ja krank. usw usw usw

: Meine Kurshunde haben es mir bewiesen.Was glaubst wenn ein Aufschneider im Wolfsrudel auf diese Weise gegenüber seinem "Chef" aufbegehrt?.

Ein Alpha-Wolf (wenn es ein guter ist) ist sich seiner Sache sicher und handelt richtig und frägt nicht in einem Forum nach was er denn tun solle wenn.....

hm.... wie war das gleich wieder: ein Hund (egal welche Stellung im Rudel) darf vor Alpha/ranghöheren Tieren auch SEINE beute verteidigen. Ist noch lange kein "aufbegehren"....



Ich wollte eigentlich nur sagen dass man bei "solchen" Sachen die Finger weg lassen sollte von irgendwelchen Vermutungen die ins Auge gehen könnten.

Grüsse

von Gabie(YCH) am 09. Juni 2001 13:26

:
: Was ist das, wenn der Hund nach dir schnappt? Im übertragenen Sinne Anwendung von Gewalt :-)))
:
HI Dogman!1


Meiner schnappt nicht!!!! :-))))))) Deiner vielleicht??????

Grüße von GAbie
:
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren