Gehorchen oder nicht, das ist hier die :: Hundeerziehung + Soziales

Gehorchen oder nicht, das ist hier die

von Julia(YCH) am 27. April 1999 11:08

Frage!

Hallo liebe Forum-Leser,

ich habe mit meiner im Mai zweijährigen Cockerhündin seit circa 1 1/2 Jahren auf die BH-Prüfung hingearbeitet, die am 24.04.1999 stattfand. Aufgrund wiederiger Umstände nahm ich allerdings an der Prüfung nicht teil. Ich möchte nun gern im August den Hundeführerschein (ersatzweise) ablegen. In diesem Zusammenhang stellte ich mir einige Fragen, von denen ich glaube, das sie anderen Hundebesitzern auch im Kopf rumgehen. So zum Beispiel wie sinnvoll bzw. alltagstauglich hundeplatzerzogene Hunde überhaupt sind. Meine Hündin z. B. ist nicht dominant, sie erkennt mich voll als Alpha an und unterwirft sich auch meiner älteren Hündin, die ja auch alle Vorrechte hat (und übrigens überhaupt nicht erzogen ist, aber (!!!!) absolut friedlich und lieb zu jedem und allem - zu unserem Glück muß ich dazusagen). Die kleine jedenfalls freut sich wie wild auf den Platz und hat alles sehr schnell begriffen und ich braucht nicht lange üben. (Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich zu Hause nicht so konseqent übe, da die große uns immer einen Strich durch die Übungen macht :-). Sie kann also die Grundbegriffe wie Hier, Sitz, Platz, Fuß, Bleib, usw. usw. und parriert aufs erste Wort. Ich habe einen Vorführhund - jedenfalls solange wir uns auf dem Platz befinden. Sind wir im Wald und sieht sie Rehe, jagdt sie ihnen trotzdem nach. Sie reagiert auf die Hundepfeife und kommt "gleich" wieder, rennt aber ersteinmal los. Im Grunde behaupte ich, habe ich meine Hunde unter Kontrolle und sie stellen keine Gefahr für andere Menschen oder Tiere dar, trotzdem nervt mich der Umstand, daß ich alle Ratschläge und Vorgehensweisen anwende und die Hunde trotzdem "stiften gehen". So sage ich mir, was nutzt mir dann die Ehre einer bestandenen Prüfung, wenn die Hunde genau zwischen Wald/Öffentlichkeit und dem Hundeplatz unterscheiden können. Bin ich da ein Einzelfall oder kann man alle Hunde die auf dem Hundeplatz unter Anleitung das "Hören" gelernt haben auf der Straße vergessen?
Sicher hört meine Hündin auf der Straße. Sie bleibt sitzen am Straßenrand, läuft nicht weit weg. Springt keine anderen Menschen an usw. usw. aber - auf dem Hundeplatz ist sie wie ein Jo Jo. Am liebsten schon ein Befehl ausführen, den ich noch gar nicht gegeben habe. Außerhalb des Platzes fällt es ihr schon nicht so leicht. Wie können wir das Gehorchen unter Ablenkung der "Straße" noch besser lernen oder ich vergesse den Hundeplatz einfach - weil das dort erworbene Wissen nicht auf den Alltag übertragen werden KANN? Was meint ihr dazu. Wehm geht es ähnlich???

Es grüßt Euch


Julia

von Holger + Ajax(YCH) am 27. April 1999 11:38

Hallo Julia,

Ich habe mit meiner Hündin Danesa die gleichen Erfahrungen gemacht wie Du. Ich bin deswegen auch der Meinung,
daß ein Hund mit dem NUR auf dem Hundeplatz "gearbeitet" wurde, nicht alltagstauglich ist. Dazu ist es
sicherlich notwendig auch genau in den 'kritischen' Situationen mit dem Hund zu arbeiten.
Hier im Forum wurde schon öfters 'mal diskutiert, ob für Halter bestimmter Rassen (oder auch für alle
Hundehalter) eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Begleithundprüfung nicht ein geeignetes Mittel sei, viele
Probleme, die mit unseren Hunden in der Öffentlichkeit auftreten, in den Griff zu bekommen. Aber aufgrund
meiner Erfahrungen, die Du ja auch bestätigen kannst, bin ich kein großer Freund dieser Idee. Auf der anderen
Seite bieten die verschiedenen Hundeführerscheine, die viel stärker auf Alltagssituationen eingehen (und dafür
einige für den Alltag irrelevante Elemente, wie korrektes Grüßen, exaktes Ausrichten der Hunde, u.a. weglassen)
sicherlich mehr.
Mein Fazit: Die Ausbildung auf einem Hundeplatz ersetzt nicht die Erziehung des Hundes, sondern kann sie höchstens
ergänzen.

Viele Grüße
Holger mit Ajax & Danessa

von Martin + Mirko(YCH) am 27. April 1999 13:03


Grüß Dich Julia

: Bin ich da ein Einzelfall oder kann man alle Hunde die auf dem Hundeplatz unter Anleitung das "Hören" gelernt haben auf der Straße vergessen?

schau dir doch einmal die angegebene seite an:

Festigung des Verhaltens: Erweitern der Topographie.
/clicker/click1/index.cgi?seite=26

tschüß martin & mirko

von Heiko(YCH) am 28. April 1999 06:57

Hallo Julia,

ich habe da ein ähnliches Problem, allerdings in etwas ausgeprägterer, extremer Form und arbeite gerade daran. Falls Dich näher interessiert wie und ob ich Erfolg habe, wirf immer mal ein Auge auf das "Fallbeispiel mit Daniel" hier in diesem Forum.

Beste Grüße

Heiko

von Sonja(YCH) am 28. April 1999 08:57

Liebe Julia,

eigentlich gibst Du Dir die Antwort ja selber. Wenn Du im Alltag mit den Hund nicht konsequent übst ist klar, daß da dann für ihn andere Regeln geltern. In der Schule bist Du konsequent, da herrscht wahrscheinlich ein ganz anderer Ton und der Hund weiß ich muß folgen und es macht ja auch Spaß. Auf der Straße, im Wald, ... da ist alles anders.
Aber ich glaube, daß es fast allen so geht. Mir selbst auch. Man kann auf der Straße oder wo auch immer nicht so konzentriert üben. Auf der anderen Seite ist Dein Hund eigentlich sehr brav. Ein paar kleine Ausreisser sind ja normal, sonst wäre er ja kein Lebewesen.

Sonja

von Bine(YCH) am 02. Mai 1999 10:28

Hallo Julia,

genau dass war der Grund, warum ich mit der Hundeschule aufgehoert habe.
Ich sollte auf anweisung des Trainers nur auf dem Hundeplatz ueben, bescheuert finde ich.
Wenn ich unter der Woche uebe, sollte ich mir eine Wiese suchen auf der immer nur geuebt nie gespielt wird und wenn ich mit Xanni Spazieren gehe sollte ich nicht ueben und sie an der Leine lassen.
Ich denke mal dass der Hund dann recht schnell kapiert was er auf dem Hundeplatz machen soll aber wie du schon schriebst funktioniert das ganze dann nicht im Alltag.
Fuer mich war und ist eine Pruefung nicht wichtig also habe ich die HS verlassen und fing an mit Xanni ueberall zu ueben, egal wo wir waren, im Wald, auf der Strasse, am Main, Zuhause, wirklich ueber all und seit dem klappt es :-)
Ich habe mir noch ein paar andere Hundebesitzer "geholt", die fuer genug Ablenkung sorgten und auch ein Kaninchenbesitzer war so nett sein Tierchen als "Lockvogel" bereit zu stellen, es lebt noch :-)
Moderne Hundeschulen ueben mit den Hunden uebrigens nicht mehr auf Hundeplaetzen sondern "draussen" auf Strassen, im Wald, in der Stadt... aber leider gibt es davon noch sehr wenige und bei uns in der Umgebung habe ich noch keine Gefunden :-(
Vielleicht findest du ja eine bei dir in der Naehe oder schliesse dich mit anderen zusammen und uebe mit ihnen dann bist du dort vielleicht genauso konsequent wie auf em Hundeplatz.

Uff, soviel wollte ich garnicht schreiben :-) ich hoffe es langwilte dich nicht.

liebe gruesse
Bine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren