Böses" In-die-Augen-Schauen" :: Hundeerziehung + Soziales

Böses" In-die-Augen-Schauen"

von Anja + Aisha(YCH) am 03. August 2001 09:53

Nein, die meisten (nicht alle) hunde mögen schmusen in unserem sinne nicht. Sie gewöhnen sich halt im laufe der zeit daran.


Hallo Martin,

Kann ich gut nachvollziehen. meine Hündin liegt gern neben mir auf dem Sofa, manchmal kuschelt sie sich richtig an. Wenn man aber zu ihr kommt und sie "beschmust" leckt sie z.B. heftig die Hände ab.
Ist vielleicht blöd, aber manchmal hat man ja das Gefühl, man möchte seinem Hund zeigen, dass man ihn seeeehr gern hat. Wie mach ich das am Besten (außer natürlich mit den selbstverständlichen Sachen wie Zuwendung, Spiel, Leckerchen usw.)?

Gruß, Anja

von Uwe & Pico(YCH) am 03. August 2001 10:08

Hallo Martin!

Danke für die Antwort!

Ich glaube mit der ganzen "Schmuserei" Geschichte, auch in Hinblick auf Sabine's Antwort, nähern wir uns ganz gefährlich der "Vermenschlichung" des Hundes. Auch auf die Gefahr hin OT zu werden, wir Menschen können eigentlich immer nur unser Bestes versuchen "den Hund Hund sein zu lassen" oder ihn zumindest artgerecht zu behandeln. Wie der Hund es im weitesten Sinne empfindet, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Beispiel: Pico "freut" sich immer riesig, wenn ich wieder zurück nach Hause komme. Er winselt, versucht möglichst nah bei mir zu sein, und leckt mir die Hände und das Gesicht ab. Jetzt könnte ich von meiner Warte natürlich sagen, er macht das nach dem Motto "Schön dich wiederzusehen!", "Endlich bist Du wieder da!" weil er mich als Person vermisst hat. Aber ist es nicht wahrscheinlicher, daß er das ganze Prozedere nur macht, um mir zu sagen "Oh, ich kenn Dich, Du bist der große Starke. Ich will dir nichts tun! Schau, wie ich mich unterwerfe!! Tu Du mir auch nichts!". Nicht aus Angst, sondern weil es ganz einfach seine "Art(!)" ist?

Letztenendes, um wieder zurück zum Thema zu finden, glaube ich nicht, daß es einen großen Unterschied macht, solange man "es zu nehmen weiss" und nicht durch falsches Folgeverhalten den Hund in Konfliktsituationen bringt. Großeltern sind immer ein schönes Beispiel: wenn Pico oder Angie das o.g. Verhalten zeigen, wird sich immer schön über den Hund gebeugt, der Kopf zwischen beide Hände genommen, direkt in die Augen geschaut, leicht hin und her geschüttelt, und dann gesagt "Braver Hund! Lieber Hund!".... Uahh, wir versuchen schon sowas nach Möglichkeit abzustellen... leider mit wenig Erfolg.

Na ja, ich sage immer, man kann beim Umgang mit dem Hund nicht alles richtig machen, man kann nur versuchen möglichst wenig falsch zu machen.

Danke nochmals für die Antwort!

Tschau

Uwe & Pico



von Martin + Mirko(YCH) am 03. August 2001 10:16

Grüß Dich Anja,

: Ist vielleicht blöd, aber manchmal hat man ja das Gefühl, man möchte seinem Hund zeigen, dass man ihn seeeehr gern hat.

Natürlich und irgendwo versteht er das sicher auch.

: Wie mach ich das am Besten (außer natürlich mit den selbstverständlichen Sachen wie Zuwendung, Spiel, Leckerchen usw.)?

Nach meinen beobachtungen zeigt sich das am ehesten beim begrüßungsverhalten, da dort körperkontakt bei vertreuten hunden (und menschen) dazu gehört. Das streicheln-lassen des hinterteils (als symbolisches aufreiten) wird vom hund gern angeboten und mit einem nasenkontakt des nach hinten gebogenen kopfes beantwortet. Dabei gibt es alle formen von freudenausbrüchen.
Viktor seinerzeit hat das nicht getan, seinerseits aber immer einen heftigen nasenkontakt (er hat mir den bart gerauft) angeboten.

tschüß Martin & Mirko

von Porcha & Dino(YCH) am 03. August 2001 10:22

Hi Martin

: Das streicheln-lassen des hinterteils (als symbolisches aufreiten) wird vom hund gern angeboten und mit einem nasenkontakt des nach hinten gebogenen kopfes beantwortet.

Ich habe mich schon immer gewundert, was es eigentlich bedeutet und wieso mir mein Hund sein Hintern zuwendet - danke für die Glühbirne :-).

Viele Grüße

P + D

von Caro & Kira(YCH) am 03. August 2001 10:24

Hi!
:
: Nach meinen beobachtungen zeigt sich das am ehesten beim begrüßungsverhalten, da dort körperkontakt bei vertreuten hunden (und menschen) dazu gehört. Das streicheln-lassen des hinterteils (als symbolisches aufreiten) wird vom hund gern angeboten

Aha - aha............ jetzt weiß ich auch, wieso sie mir andauernd den Hintern präsentiert :-). Vor allem, wenn ich auf ner Treppenstufe sitze und sie auf meiner Höhe ist, krieg ich immer das Hinterteil so hingeschoben, daß ich es streicheln muß :-)

Danke für die Aufklärung!

grüße
Caro & Kira

von Jana L + P(YCH) am 03. August 2001 13:41

Hallo Martin,

meine Hunde drehen sich auch weg und wenden allen (freundlichen) Leuten bei der Begrüßung den Hintern zu. Manche Menschen sind davon regelrecht peinlich berührt. Da nutzt es auch gar nichts, dass ich sage, dass dies "KEINE-AGGRESSION-ZEIGEN" bedeutet, immer in Verbindung mit zurückgelegten Ohren, Mundwinkel leicht nach hinten gezogen.

Das heftige Ablecken meiner Finger (oder Ohren *g*) zeigen meine nur, wenn ich sie sehr bedränge (mit dem Körper über sie beuge, meinen Kopf auflege o.ä.), ansonsten erfolgt nur kurzes Anstupsen.

Gruß - Jana, Liza & Plastic

P.S.: Küsschen auf Kommando klappt dank Clicker gut.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Schnappen

    Hallo Cecilia, was machst Du mit Deinem Hund ? Normal spazierengehen oder mehr ?? Für mich klingt das ...

  • Ist Vitamin k3 schädlich für den Hund?

    Hallo Rainer! : ..... wusstest Du eigentlich das der Hundemagen viel ALKALISCHER ist als der des ...

  • Billigmarke" von Happy Dog"

    . Wie gesagt, 16 Jahre wurde der Knabe, für einen Rottweiler ein biblisches Alter... .dann seine ...

  • Magen/Darm-Sanierung?

    Hallo Nathaly! : Ja, darübe habe ich auch schon nachgedacht, leider habe ich bis jetzt sowas noch ...

  • Wie schütze ich meinen Hund - vor Hunden

    : Danke, Edith und Woody! : : Wir werden's ausprobieren. : : Auch an dich nochmal die neugierige ...

  • Muß Fleisch sein?

    Hallo Jana Fleisch sollte den größten Teil der Ernährung ausmachen. Ich selbst füttere ca. 50- 70% ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.304.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren