Hund am Fahhrad :: Hundeerziehung + Soziales

Hund am Fahhrad

von Nina(YCH) am 07. August 2001 17:19

Hallo,

ich wollte mal wissen, was ihr davon haltet, den Hund angeleint am Fahrrad mitzunehmen. Der Hund kann dabei ja nicht sein eigenes Tempo laufen, nicht rumschnüffeln,... Wie sieht es mit längeren Radtouren aus,...?

Gruß Nina


von Wilma u. Arno(YCH) am 07. August 2001 20:38

Hallo Nina,

ich mache mit Arno mehrmals die Wochen Touren bei denen er die meiste Zeit angeleint am Rad läuft (fast täglich fahre ich auch kurze Strecken in Parks etc. wo er freiläuft).
Je nach Länge der Tour lege ich Pausen ein oder lauf ein Stück mit ihm (auf einer unserer Hauptstrecken gibt es ein Waldgebiet, dort kommt er dann an die Flexi und kann in Ruhe schnuppern). Außerdem darf er kurzzeitig immer mal wieder freilaufen um seine Geschäfte zu erledigen.

Als ich ihn bekam, ist er zunächst wie ein Irrer gerannt, wenn er abgeleint wurde am Rad. Jetzt trabt er normalerweise einfach weiter neben mir, schaut und wittert aber teilweise recht aufmerksam in Richtung Wiesen. Und da ist es für uns beide einfach stress- und risikofreier, wenn er angeleint bleibt.
Er liebt Radtouren übrigens und ist deutlich unausgeglichen, wenn wir mal eine Woche keine richtige Tour fahren. Normal sind dabei zwischen 10 - 15 km.
Wir sind neulich auch schon mal 38 km am Tag gefahren, allerdings mit mehreren Stunden Pause. Und ich habe vor auch in nächster Zeit ab und zu (also höchstens einmal die woche) eine ähnliche Strecke (ca. 32 km) mit ihm zu fahren. Aber wie gesagt mit ner gründlichen Pause u. zwischendurch auch Stops.
Ich denke es kommt aber auch sehr auf den Hund an. Einen echten Schnüffelhund kannst Du für sowas wahrscheinlich nicht begeistern.
Viele Grüße
Wilma u. Arno (der Marathondog)

von Susanne07(YCH) am 08. August 2001 13:31

Hallo Nina,

ich habe bei meiner Hündin die Erfahrung gemacht, dass wenn sie am Rad läuft, sie relativ schnell in eine "Lauftrott" kommt. Wenn sie "warm" ist, pendelt sie sich bei einem bestimmten Tempo ein und läuft nur noch. Ihre Umwelt interessiert sie nicht mehr großartig, ihr Hirn scheint auf "Laufen" umgeschaltet zu sein. Dementprechend zeigt sie auch kein Schnüffelbedürfnis mehr. Sie läuft wie eine Maschine. Man könnte sie also auch problemlos anleinen und sich auf ihr Tempo einstellen.

Fazit: es kommt immer auf den Hund an...

Gruß, Susanne007

von Eva(YCH) am 08. August 2001 16:02

Hallo!

die selben Erfahrunge habe ich bei meinem Rüden auch gemacht, sowohl beim Rad fahren als auch beim Joggen (er hat dann nicht mal mehr das Bedürfnis zu markieren!).

Bye, Eva

von andrea(YCH) am 08. August 2001 19:30

hallo nina,

ich finde hund an der leine am rad extrem problematisch
es ist nebenbei verboten laut straßenverkehrsordnung!, nicht daß ich eine ordnungshütermoral hätte, bin aber von polizei angesprochen worden zu einem intermezzo mit-leine-am-rad, und fast vor verblüffung von demselben gefallen!

mit leine ist es natürlich viel einfacher für den halter. hund unter kontrolle, macht was ich will, nimmt mein tempo etc.
schöner ist es anders: ich habe meinen hunden, wir radeln auch viel in der stadt, antrainiert, daß sie auf dem gehweg laufen, ich radle auf der straße. "steh" bei jedem bürgersteig, regelmäßiger blickkontakt zu mir, wohin ich radle, stehen bleibe etc. die hunde gehorchen auf lautzeichen, auch wenn sie mich nicht sehen.

bei radwegen, egal ob stadt oder pampa laüft hund frei rechts. immmer rechts. sie dürfen weggehen zum schnuppern und zum... , kommen dann wieder und laufen rechts. wenn ich aus irgendeinem grund plötztlich das rad rumreißen muß, kann hund zur seite springen. an der leine so gut wie unmöglich.

ich möchte nicht verhehlen, das es extrem viel arbeit ist, aber es ist eine wahnsinnig schöne sache. und die leute gucken sich die augen aus dem kopf. ich muß dazu sagen,daß ich eine absolute befürworterin der ohne-leine-fraktion bin. ein alternativprogramm zu agility.

ich radle selbst mit meiner junghündin, die super scharf (positiv!)auf alle hunde ist, ohne leine durch die stadt. ist ne gute arbeit.

eine sache noch: wenn der hund frei läuft, kann er wunderbar das tempo selbst bestimmen. ganz wichtig, um herzkrankheiten vorzubeugen. denn machen wir uns nichts vor, ein ehrgeiziger hund, noch dazu jung, würde immer versuchen, das tempo des alphas zu toppen, oder mindestens gleich zu ziehen.
ich kann dich nur bestärken, arbeit zu investieren ins freilaufen am rad.

viele grüße
andrea

von Eveline & Kaya(YCH) am 09. August 2001 06:35

Hallo Andrea

Unter angeleinten Hund am Fahrrad verstehe ich natürlich nicht dass ich während dem Fahren die Leine in der Hand halte! Es gibt doch diesen praktischen "Springer" oder auch "Dogbiker" Fahrradhalter wo man die Leine anmachen kann. Bei richtiger Montage ist es absolut ungefährlich und man kann damit auch legal auf der Strasse fahren.
Jede ruckartige Bewegung wird von der Federung ausgeglichen und ich kann bestätigen dass die sturzgefahr absolut minim ist, wenn sie überhaupt existiert. Ich persönlich finde es die einzig richtige Art den Hund am Fahrrad auszuführen, speziell wenn man den Weg mit Passanten teilt. Denn nicht jeder Fussgänger freut sich auf die Begegnung mit einem freilaufenden Hund.

Gruss
Eveline


: hallo nina,
:
: ich finde hund an der leine am rad extrem problematisch
: es ist nebenbei verboten laut straßenverkehrsordnung!, nicht daß ich eine ordnungshütermoral hätte, bin aber von polizei angesprochen worden zu einem intermezzo mit-leine-am-rad, und fast vor verblüffung von demselben gefallen!
:
: mit leine ist es natürlich viel einfacher für den halter. hund unter kontrolle, macht was ich will, nimmt mein tempo etc.
: schöner ist es anders: ich habe meinen hunden, wir radeln auch viel in der stadt, antrainiert, daß sie auf dem gehweg laufen, ich radle auf der straße. "steh" bei jedem bürgersteig, regelmäßiger blickkontakt zu mir, wohin ich radle, stehen bleibe etc. die hunde gehorchen auf lautzeichen, auch wenn sie mich nicht sehen.
:
: bei radwegen, egal ob stadt oder pampa laüft hund frei rechts. immmer rechts. sie dürfen weggehen zum schnuppern und zum... , kommen dann wieder und laufen rechts. wenn ich aus irgendeinem grund plötztlich das rad rumreißen muß, kann hund zur seite springen. an der leine so gut wie unmöglich.
:
: ich möchte nicht verhehlen, das es extrem viel arbeit ist, aber es ist eine wahnsinnig schöne sache. und die leute gucken sich die augen aus dem kopf. ich muß dazu sagen,daß ich eine absolute befürworterin der ohne-leine-fraktion bin. ein alternativprogramm zu agility.
:
: ich radle selbst mit meiner junghündin, die super scharf (positiv!)auf alle hunde ist, ohne leine durch die stadt. ist ne gute arbeit.
:
: eine sache noch: wenn der hund frei läuft, kann er wunderbar das tempo selbst bestimmen. ganz wichtig, um herzkrankheiten vorzubeugen. denn machen wir uns nichts vor, ein ehrgeiziger hund, noch dazu jung, würde immer versuchen, das tempo des alphas zu toppen, oder mindestens gleich zu ziehen.
: ich kann dich nur bestärken, arbeit zu investieren ins freilaufen am rad.
:
: viele grüße
: andrea

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Zecken

    :Hallo Dieter Was ist denn das für ein Mittel gegen Zecken? Ich bräuchte nämlich etwas, das nicht ...

  • Tollwut in Frankfurt am Main - Info

    Hallo Anke Ich denke das Du erst mal ziemlich Panik machst. Bitte sei mir nicht böse, aber in meiner ...

  • sehr dominante Boxerhündin

    : : Hallo Sonja, die Futterumstellung leiere ich direkt am Mittwoch an; derzeit haben wir hier ...

  • Dobermann und kleines Kind ?

    Hallo Christiane, Du schreibst, daß ein Dobermann viel Beschäftigung und Auslauf braucht, nicht daß ...

  • Korsika mit Hund und Wohnmobil

    Hallo Kati, ich war vor 5 Jahren mit Hund und Zelt auf Korsika. Korsika gehört zu Frankreich und hat ...

  • Alternative zu Solid Gold?

    Hallo Franziska, versuch doch mal Marengo. Infos unter www. ich- will- futter. de. Bin sehr zufrieden ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren