Hund frißt Haustür auf! :: Hundeerziehung + Soziales

Hund frißt Haustür auf!

von Robert(YCH) am 15. August 2001 20:18

hi sonja

gibts z.b. bei

fa. a. maul
büchnerstr. 15, 64342 seeheim
tel 06257-82693 fax 06257-85916

kannst telef. bestellen. kostenn irgendwas um 15 dm glaub ich.

gruss

robert

von SONJA(YCH) am 16. August 2001 06:15

Hallo Izel!

Ist klar, das ich an der Ursache arbeiten muß.
Problem: Ich bin auf meine Eltern angewiesen, das sie auf meinen Hund tagsüber aufpassen und es ist ihre Haustür.
Was sie natürlich nicht so toll finden, denn wie sieht das den jetzt bei ihnen aus, seit der Hund da ist.
Sie sind zwar sehr verständnisvoll, aber irgendwann nervt es wohl doch mal.
Auch das mein Vater die meiste Zeit zu Hause ist, macht es nicht leichter es zu üben.
Er verwöhnt sie (wohl Kindersatz) und sie folgt ihm auf jeden Schritt.
Wie soll ich ihr das abgewöhnen, wenn die Eltern das Problem gar nicht sehen ??

Danke für die Hilfe !

Gruß SONJA

von Jenny+N+L(YCH) am 16. August 2001 21:24

Hallo Sonja

: Wie soll ich ihr das abgewöhnen, wenn die Eltern das Problem gar nicht sehen ??

hmmm, empfinden denn deine Eltern eine kaputte Tür nicht als Problem? Wie wäre es denn Zusammenhang deutlich darzustellen und klarzumachen, dass sie entweder halt sich selber auf die Finger schauen und eine Weile konsequent bei der Erziehung mitarbeiten oder halt den Rest des Hundelebens mit kaputten Türen leben müssen.

Es handelt sich hier um ein paar Tage, Wochen, evtl. Monate Arbeit im Gegensatz zu jahrelanger Türzerstörung und psychisch geplagtem (wenn alleine gelassenem) Hund... Ich denke, dass ist eine Kosten-Nutzen-Rechnung, die ziemlich deutlich die Antwort auf die Hand legt.

Ich weiss, Eltern sind schwer zu erziehen ;-) Aber versuch doch mal ganz sachlich zu erklären, woran es liegt und was man dagegen tun kann. Anregungen dazu hast du ja schon bekommen.

LG und viel Glück,
Jenny + N+L

von Izel(YCH) am 21. August 2001 11:39

Hallo Sonja,
:
: Ist klar, das ich an der Ursache arbeiten muß.
: Problem: Ich bin auf meine Eltern angewiesen, das sie auf meinen Hund tagsüber aufpassen und es ist ihre Haustür.
: Was sie natürlich nicht so toll finden, denn wie sieht das den jetzt bei ihnen aus, seit der Hund da ist.
: Sie sind zwar sehr verständnisvoll, aber irgendwann nervt es wohl doch mal.
: Auch das mein Vater die meiste Zeit zu Hause ist, macht es nicht leichter es zu üben.
: Er verwöhnt sie (wohl Kindersatz) und sie folgt ihm auf jeden Schritt.
: Wie soll ich ihr das abgewöhnen, wenn die Eltern das Problem gar nicht sehen ??
Tja, wenn Du Deinen Eltern nicht begreiflich machen kannst, daß man üben muß und auch den Hund nicht so verwöhnt, werdet ihr euch wohl damit abfinden müssen. Da kann man nix machen.

VG
Izel

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Grenzübergang ohne Tollwutimpfung

    Hallo, die Grenzübergänge sind (Zöllner-)menschenleer. Eine Kontrolle kann ich mir nicht vorstellen, ...

  • Wegen kleinen Mängeln zu verkaufen .

    : Was für eine emotionsgeladene, durch scheinbar nichts Konkretes fundamentierte Aussage auf eine ...

  • Problem mit Rüden

    : Was dieses "Lass ihn doch" betrifft, ja, diese Einstellung trifft man leider häufig bei ...

  • Rottweiler

    Hallo Jana, klar das Beispiel mit den Halbstarken Neufundländern ist nicht gerade zu empfehlen. Aber ...

  • Hyperegalin

    Hallo Ulrich, ich schätze mal, daß kaum ein Mittel immer und überall wirkt. Hyperegalin basiert auf ...

  • Räume, die für Hund tabu sind

    Liebe Sabine! Ich kann ja nicht alles verraten, vielleicht willst Du ja mal einen Hund von ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren