Hündin dreht sich kläffend im Kreis :: Hundeerziehung + Soziales

Hündin dreht sich kläffend im Kreis

von Christine(YCH) am 23. August 2001 19:24

Wir haben seit ca. 6 Wochen eine Zwergpinscher-Hündin in Pflege (von einem Tierschutzverein), die ein auffälliges Verhalten zeigt. Sie dreht sich mehrmals (bis zu 10mal) am Tag im Kreis und bellt und knurrt dabei. Sie tut dies, wenn sie unbeobachtet ist als auch wenn ich oder andere dabei sind. Sie war kurzzeitig vermittelt, wurde jedoch wieder zurückgebracht, da sie auch noch ein Problem mit Männern hat. Dieses Drehen hat sie dort angeblich nicht gezeigt. Bei mir allerdings vom ersten Tag an. Die Hündin stammt aus Italien und ist ca. 3 Jahre alt. Ihre Vorgeschichte kennt man nicht. Weiss jemand, was dies bedeudet oder könnte eine Erklärung haben? Wie soll man darauf reagieren? Bei Nichtbeachten geht dies mehrere Minuten, wenn man es stoppt, versucht sie es immer wieder non Neuem.

Ratlose Grüsse

Christine

von Christina(YCH) am 23. August 2001 19:46

Hi Christine!

Das klingt ziemlich schwierig. Habt ihr es schon mit Ablenkung durch Spiel probiert? Oder wie ist es, nachdem ihr lange mit ihr spazieren gewesen seid? Sprich: wenn sie müde ist? Macht sie es dann auch noch?

Wenn die Zwerge vom Temperament genauso sind wie die Dt. Pinscher, brauchen sie viel Action. Vielleicht hat sie sich das lautstarke Drehen durch Langeweile, Bewegungs- und Beschäftigungsmangel angewöhnt?
Oder es ist sowas wie eine nervöse Übersprungshandlung ...

Sicherheitshalber würde ich auch bei Tierärzten nachfragen, die sollten eigentlich Erfahrung haben mit solchen Marotten.
Oder hier melden sich noch ein paar kluge Leute :-))

Aber wie gesagt, mir würde als (hoffentlich) Lösung für dieses Problem am ehesten ein Abbruchkommando samt gleichzeitiger actionreicher Ablenkung einfallen.

Viel Glück!
Christina (mit Dt. Pinscher Joscha, der ziemlich viel Bewegung und Beschäftigung braucht, um nicht mit schlechten Angewohnheiten zu nerven!)

von Christine(YCH) am 23. August 2001 20:23

Hallo Christina,
:
: Das klingt ziemlich schwierig. Habt ihr es schon mit Ablenkung durch Spiel probiert? Oder wie ist es, nachdem ihr lange mit ihr spazieren gewesen seid? Sprich: wenn sie müde ist? Macht sie es dann auch noch?

Mit Spielen kann sie leider nicht viel anfangen. Ich habe selbst 2 Hunde und öfter auch Pflegehunde, mit denen sie auch nichts zu tun haben will, leider. Spazieren gehen wir nur einmal am Tag, da wir ein sehr grosses Grundstück haben und die Hunde sich darauf frei bewegen können. Sie hat es nur auf die Katzen und Hasen abgesehen! Nach dem Spaziergang, der oft lang ist, macht sie dieses Gedrehe auch noch.
:
: Wenn die Zwerge vom Temperament genauso sind wie die Dt. Pinscher, brauchen sie viel Action. Vielleicht hat sie sich das lautstarke Drehen durch Langeweile, Bewegungs- und Beschäftigungsmangel angewöhnt?
: Oder es ist sowas wie eine nervöse Übersprungshandlung ...

Das vermute ich auch. Vielleicht war sie lange Zeit irgendwo eingesperrt, wo sie sich dies angewöhnt hat. So wie z.B. bei Bären, die lange in irgendeinem Zwinger (Zoo) eingesperrt waren und nachdem sie in einem Bärenpark kamen, sich weiterhin kaum bewegen (nur die Länge des ehem. Zwingers).
:
: Sicherheitshalber würde ich auch bei Tierärzten nachfragen, die sollten eigentlich Erfahrung haben mit solchen Marotten.
: Oder hier melden sich noch ein paar kluge Leute :-))

Bei einem Tierarzt war sie schon, der auch keine Erklärung hatte. Ich werde nochmal einen anderen befragen.
:
: Aber wie gesagt, mir würde als (hoffentlich) Lösung für dieses Problem am ehesten ein Abbruchkommando samt gleichzeitiger actionreicher Ablenkung einfallen.

Das werde ich mal trainieren.

Viele Grüsse

Christine

:

von Christina(YCH) am 23. August 2001 20:36

Hi Christine!

Nochmals ich: mir ist da noch was eingefallen. Wenn sie nicht gerne "normal" spielt, vielleicht gibt's die Möglichkeit ein sozusagen eigenes Spiel für sie zu erfinden. Ich denke da an Pappkarton-Schachtel, in denen irgendetwas verdammt gut riechendes und schmeckendes versteckt ist. Hoffentlich frisst sie wenigstens gerne!

Nachdem die Pinscher ja sehr gerne graben, buddeln und zerfetzen, könnte das vielleicht etwas sein, was sie ablenkt und in Spiellaune bringt!

Aber ich denke, wenn man nur ein wenig Geduld aufbringt und sie konsequent mit viel Zuwendung versorgt, wird sich das sicher irgendwann von alleine wieder geben!

Ich halte der Kleinen die Daumen!

Ciao
Christina

von ChristineHd(YCH) am 23. August 2001 21:02

Hallo Christine,

also, ist natürlich schwer zu sagen:
Es könnte sich um eine Stereotypie handeln, die bei Tieren in reizarmer Umgebung auftreten kann und irgendwann ein eigenständiges und nur schwer zu beeinflussendes, monoton und jeweils identisch gezeigtes Verhalten wird.

Es könnte sein: Übersprungshandlung im Streß, was diesen Streß auslöst, müßte man durch genaueste Beobachtung herausfinden, um gezielt daran arbeiten zu können.

Erlerntes Verhalten: Frühere Bestärkung auf welche Weise auch immer.


Ich würde erst einmal versuchen herauszufinden, wann sie es macht und was evtl. der Auslöser sein könnte. Es steigert sich, wenn Du es stoppst? Wie versuchst Du es zu stoppen?

Liebe Grüße
Christine

von Christine(YCH) am 23. August 2001 23:26

Hallo Christine,

: also, ist natürlich schwer zu sagen:
: Es könnte sich um eine Stereotypie handeln, die bei Tieren in reizarmer Umgebung auftreten kann und irgendwann ein eigenständiges und nur schwer zu beeinflussendes, monoton und jeweils identisch gezeigtes Verhalten wird.

Hm, könnte gut sein.
:
: Es könnte sein: Übersprungshandlung im Streß, was diesen Streß auslöst, müßte man durch genaueste Beobachtung herausfinden, um gezielt daran arbeiten zu können.

Ich meine, vor allem dann, wenn ich sie nicht beachte oder mich von ihr abwende, weil sie oft zu aufdringlich ist. Sie will ununterbrochen bei mir sein, die erste Geige spielen. Ich habe ja auch eigene Hunde und kann die nicht-eigenen nicht vorziehen.
:
: Erlerntes Verhalten: Frühere Bestärkung auf welche Weise auch immer.
:
:
: Ich würde erst einmal versuchen herauszufinden, wann sie es macht und was evtl. der Auslöser sein könnte. Es steigert sich, wenn Du es stoppst? Wie versuchst Du es zu stoppen?

Auf zwei Arten. Entweder lenke ich sie ab, gehe mit ihr in den Garten, versuche was zu spielen oder ähnliches. Oder ich sage das Kommando aus und werfe etwas in ihre Richtung. Dann hört sie auf, beginnt aber von Neuem, sobald man sich anderen Dingen zuwendet. Man muss dann dranbleiben und immer wieder unterbrechen oder den Versuch stoppen.

Gruss

Christine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren