Bockig wie ein kleines Kind,oder ? ? :: Hundeerziehung + Soziales

Bockig wie ein kleines Kind,oder ? ?

von Heike +Gina(YCH) am 30. August 2001 04:16

Guten Morgen,
ich habe gerade ein Problem,bei dem ich Eure Hilfe brauche.
Gina ist jetzt (8 Monate alt)in ihrer Rüpelphase,wo sie ab u. zu ihre Grenzen auslotet.Das Neueste ist jetzt, daß sie sich wenn sie nicht mitkommen will (z.B.in einen anderen Raum o.vom Balkon ins Zimmer )meißt sie sich einfach auf den Boden u. bleibt liegen.Ich kenne das so von kleinen Kindern,wenn sie einen "Bock" haben.
(Aber von Hunden?Können die auch bockig werden?????)
Na jedenfalls konnte ich sie zu Anfang immer noch mit Stimme auffordern mitzukommen u. sie hat es gemacht.Nach einer Weile ging es so nicht mehr u. ich mußte schon mehr "Einsatz" zeigen z.B. in die Hände klatschen usw. Nun ist es inzwischen so,daß ich sie regelrecht vorne hoch heben muß,damit Madame aufsteht (was ja wohl nicht so bleiben darf!)u. sie fast ins Zimmer schieben muß.Ich weiß ,daß es blöd ist,aber wenn ich sie ignorieren würde,hätte sie doch ihren Willen durchgesetzt,oder?
Da sie aber auch nicht hochgehoben werden will,macht sie sich ganz schwer u. rollt sich auch auf die Seite.Und seid neuestem auf den Rücken! Unterwürft sie sich jetzt? (kommt aber trotzdem noch nicht mit)
Oder will sie es mir nur noch schwerer machen? Bis jetzt habe ich es so gemacht,daß ich sie trotzdem angehoben habe bis sie aufsteht u. ins Zimmer geschoben habe.Sie läuft ja dann auch wiederwillig mit u. danach ist alles wieder in Ordnung.Aber ist es überhaupt richtig,was ich da mache? Ich meine,der Rudelwolf würde ja seine Wölfe auch nicht anheben ?Es war nur eine verzweifelte Notlösung,um mein Gesicht nicht zu verlieren.Wie kann ich es aber besser machen?War es eine Unterwerfung?Soll ich es in dem Fall (wenn sie sich unterwürft)dabei belassen,oder muß ich mich nicht trotzdem weiter durchsetzen? Puuuh ,ist das alles kompliziert. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen,u. bedanke mich schon mal ganz herzlich für Eure Antworten.
Viele Grüße
Heike+Gina (die Rüpelin)

von Heike +Gina(YCH) am 30. August 2001 04:46


P.S. ich muß noch anmerken,daß ich diese Situation fast nur habe,wenn Gina müde ist.Also überwiegend Abends ,wenn sie z.B. der Meinung ist ,daß sie lieber auf dem Balkon schlafen will (es aber zu kalt/nass wird)o. nach einem langen Spaziergang (z.B. ca. 10 m bevor wir am Auto sind). Mit Leckerchen hilft es nur manchmal.

von Martina(YCH) am 30. August 2001 09:27

Hallo Heike,

Deine Gina versteht es ja schon sehr gut, Dich zu dirigieren.
Du machst Dir jedesmal die Muehe, sie zu ueberreden ins andere Zimmer zu gehen. Gina agiert und Du reagierst auf ihr Verhalten. So sollte es aber nicht sein. Drehe den Spiess doch einfach um, lass Gina einfach liegen, wo sie ist, und beachte sie eine Zeitlang ueberhaupt nicht. Wenn sie meint, auf dem Balkon bleiben zu muessen, mach die Tuer zu und lass sie draussen (aber bloss nicht gleich wieder die Tuer aufmachen, wenn sie rein will,und sich meldet, erstmal warten, bis es DIR genehm ist, sie wieder reinzulassen). Gina muss merken, dass Du diejenige bist, die die Richtung bestimmt und nicht sie. Also ignoriere sie voellig, und lass Dich auf keinen Machtkampf ein.
Eine gute Regel ist: "der Mensch agiert und der Hund reagiert" alles was anderherum laeuft festigt nicht gerade Deine Position als "Rudelchef".

Viel Erfolg wuenscht Dir

Martina

von Heike +Gina(YCH) am 30. August 2001 09:41

Hallo Martina,

: Deine Gina versteht es ja schon sehr gut, Dich zu dirigieren.
: Du machst Dir jedesmal die Muehe, sie zu ueberreden ins andere Zimmer zu gehen. Gina agiert und Du reagierst auf ihr Verhalten.

Ja so sehe ich es auch.(leider)

Drehe den Spiess doch einfach um, lass Gina einfach liegen, wo sie ist, und beachte sie eine Zeitlang ueberhaupt nicht. Wenn sie meint, auf dem Balkon bleiben zu muessen, mach die Tuer zu und lass sie draussen

Das haben wir auch schon probiert,aber manchmal klappt es u. manchmal ist es ihr völlig egal.Aber das Dumme ist nur,daß sie es dann macht,wenn es wirklich gerade kalt ist + Regen o. sie ausgerechnet im Arbeitszimmer bleiben will,wo es für sie ohne Aufsicht zu gefährlich ist.(liegen zu viele Kleinteile o. wichtige Dokumente rum uä.)Und wir sie gerade deshalb dort nicht alleine lassen wollen.Ansonsten kann sie Nachts immer überall hin.
Auch wenn wir zum Auto wollen (10 m Entfernung)u. sie liegen lassen u. schon mal einsteigen,tut sie so als ob es ihr egal ist.
Meinst Du wir sollten mehr "Ausdauer" im warten lassen entwickeln?

Viele Grüße
Heike+Gina

von JanaL+P(YCH) am 30. August 2001 09:49

Hallo Heike,

schade, dass wir Gina nicht sehen können, wenn sie liegen bleibt, deshalb ist es schwer zu beurteilen, ob sie sich unterwirft, indem sie sich auf den Rücken rollt. Einige Dinge sind mir aber doch durch den Kopf gegangen. Vielleicht helfen sie dir, den Grund für das Problem zu finden, denn die Ursache muss beseitigt werden, nicht an den Symptomen herumgedoktort.

Es war in den vergangenen Wochen sehr, sehr heiß. Vielleicht bleibt Gina lieber an einem kühlen Platz liegen und sieht keinen Grund dafür, ständig hinter dir her zu laufen. Vielleicht weiß sie auch, dass du dort, wo du hingehst, eh nichts mit ihr unternimmst, sondern einer hunde-unabhängigen Beschäftigung nachgehst.

Es kann aber auch sein, dass sie sich nicht wohlfühlt. Vielleicht ist sie krank?

Habt ihr Gina denn inzwischen auch mal alleine gelassen? Oder ist sie, weil sie mit zur Arbeit genommen wird, nie ohne deine Gegenwart. Wenn sie dich immer hat, warum sollte sie ständig hinter dir herkleckern?

Wenn du Unwohlsein ausgeschlossen hast, dann bringe ihr bei, dass es für sie etwas Positives gibt, wenn sie mitkommt (Ball, Kuscheln, Spielen, Leckerli). Du kannst ja beim ersten Mal locken, wenn du willst.

Gruß - Jana, Liza & Plastic

von Christina(YCH) am 30. August 2001 09:58

Hallo Heike!

: Auch wenn wir zum Auto wollen (10 m Entfernung)u. sie liegen lassen u. schon mal einsteigen,tut sie so als ob es ihr egal ist.
: Meinst Du wir sollten mehr "Ausdauer" im warten lassen entwickeln?:

Das mit der Ausdauer ist im Alltag (betriebsame Hektik überall ;-)) eher schwer! Aber wie wäre es, einen Helfer zu bemühen, der mit einer Wasserpistole auf sie schiesst, wenn sie dein Kommando ignoriert. So dass sie glaubt, der Strahl käme wie ein Blitz aus heiterem Himmel!

Wie Martina schon gesagt hat, das Reagieren deinerseits festigt die Sturheit (oder Dominanz? ;-)) eher. Also muss man sie dazu bringen von alleine aufzustehen.

Schon mal sowas oder ähnliches probiert? Man muss ja immer wieder erfindungsreich sein im Umgang mit seinem Hauswolf!

Liebe Grüße
Christina

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Voll danebengeclickt?

    Hi, warum kann sie als belohnung nicht das "weiter Vorwärts" bekommen? Sie zieht an der leine weil sie ...

  • Agilityprüfung

    Salü Anna Aus welchem Land bist Du??? Bei uns in der Schweiz ist es so, man verlangt beim Verein ...

  • rüden-frage!

    : Hallo ihr zwei ! : : Kann man denn darauf gehen, dass wenn man die Hoden sieht, dass man den Hund ...

  • Barf-Anfänger

    : Löwenzahn, Brennessel, Bärlauch, Hagebutte, Himbeer, Klette : : : :Hallo! Wie verfüttert Ihr denn ...

  • Hundeschutzgitter

    Schau mal unter www. kleinmetall. de . Die fertigen m. E. auch spezielle Gitter an. Ich kann dir nur ...

  • Magnusson

    Hallo Pamela, Magnusson gibts auch bei www. kurras- tierernaehrung. de Gruss Ma

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren