Bockig wie ein kleines Kind,oder ? ? :: Hundeerziehung + Soziales

Bockig wie ein kleines Kind,oder ? ?

von Sylle(YCH) am 30. August 2001 10:32

: Auch wenn wir zum Auto wollen (10 m Entfernung)u. sie liegen lassen u. schon mal einsteigen,tut sie so als ob es ihr egal ist.
: Meinst Du wir sollten mehr "Ausdauer" im warten lassen entwickeln?
:
Ich würde eher den Befehl "komm" üben und wenn sie folgt belohnen. `Mal Leckerchen, ´mal Loben, nicht vorhersehbar, so lernte meine das am schnellsten.
Bestrafen würde ich nicht. Was wäre denn, wenn der Hund Deinen Ruf mit dem unangenehmen Strahl der Wasserpistole verknüpft?
Grüße
Sylle

von Heike +Gina(YCH) am 30. August 2001 10:46

Hallo Jana,


: schade, dass wir Gina nicht sehen können, wenn sie liegen bleibt,

sie liegt dann so,als ob man ihr den Bauch streicheln soll.Deshalb bin ich auch nicht sicher,ob es eine Unterwerfung ist.Eher nicht,oder?

: Es war in den vergangenen Wochen sehr, sehr heiß. Vielleicht bleibt Gina lieber an einem kühlen Platz liegen und sieht keinen Grund dafür, ständig hinter dir her zu laufen. Vielleicht weiß sie auch, dass du dort, wo du hingehst, eh nichts mit ihr unternimmst, sondern einer hunde-unabhängigen Beschäftigung nachgehst.

Das kann schon sein.Denn wenn es im Wald kurz vor unserem Auto passiert,heißt das ja,daß der Spaziergang vorbei ist.Außerdem ist es im Auto wärmer als im kühlen Gras u. sie ist ja auch k.o.
Wenn es zu Hause passiert,ist es immer wenn wir schlafen gehen wollen.
Sie liegt z.B. im Arbeitszimmer u. will dann nicht extra aufstehen müssen sondern gleich dort weiterschlafen.

Ich kann es durchaus verstehen,daß sie lieber liegen bleiben will.Aber ich muß mich doch durchsetzen,oder?


: Es kann aber auch sein, dass sie sich nicht wohlfühlt. Vielleicht ist sie krank?

Nein.

: Habt ihr Gina denn inzwischen auch mal alleine gelassen? Oder ist sie, weil sie mit zur Arbeit genommen wird, nie ohne deine Gegenwart. Wenn sie dich immer hat, warum sollte sie ständig hinter dir herkleckern?

Auf Arbeit hatte ich das Prblem noch nicht.
Sie soll mir ja auch nicht ständig hinterher kleckern!Nur in den besagten Situationen bzw. wenn es sonst noch notwendig ist.
Ich dachte,ich muß es unbedingt durchsetzen,wenn ich etwas verlangt habe ,oder? Ist es sonst nicht inkonsequent?

Ohje,man hat es schon echt nicht leicht!Aber leicht hat es einen ;o)!

Viele Grüße
Heike+Gina

von Heike +Gina(YCH) am 30. August 2001 10:53

Hallo Sylle,

: Ich würde eher den Befehl "komm" üben und wenn sie folgt belohnen. `Mal Leckerchen, ´mal Loben, nicht vorhersehbar, so lernte meine das am schnellsten.

Bis vor kurzem war das "komm" auch noch kein Problem.Es klappte sogar unter großer Ablenkung (andere Hunde o. Menschen o. Wild)sehr gut.Aber wie gesagt testet Gina jetzt öfter mal aus,ob wir es auch immer noch so meinen,wenn wir sagen "komm".(liegt am Alter?)

Viele Grüße
Heike+Gina

von Heike +Gina(YCH) am 30. August 2001 10:58

Hallo Christina,


: Schon mal sowas oder ähnliches probiert?

Nein.
Aber das Problem wäre,daß ich keinen "Helfer" zur Hand hätte.


Man muss ja immer wieder erfindungsreich sein im Umgang mit seinem Hauswolf!

Das stimmt ;o)).

Viele Grüße
Heike+Gina

von Elvira(YCH) am 30. August 2001 11:08

Hallo Heike,

ich hatte ein ähnliches Problem abends beim letzten Gassigang, der nach Meinung meiner Hündin wohl nicht unbedingt erforderlich war.
Ich konnte 1x rufen und schließlich sogar mehrfach. Madame hat sich nicht bequemt aufzustehen, Leckerchen haben auch nicht geholfen. Ich habe dann nur noch 1x gerufen und bin nach dem Ignorieren sofort hin und hab sie kommentarlos an die Leine genommen. Irgendwie hat sie das verstanden und stand sofort auf zum Mitgehen und wurde natürlich auch gelobt. Nach ein paar Mal war ihr klar, das sie eh nicht drumherum kam ums Gassigehen. Vielleicht wäre es einen Versuch wert, mal mit der Leine zu probieren.
Viel Erfolg jedenfalls
Elvira +Cara +Benji

von Pat(YCH) am 30. August 2001 12:26

:
:
: Bis vor kurzem war das "komm" auch noch kein Problem.Es klappte sogar unter großer Ablenkung (andere Hunde o. Menschen o. Wild)sehr gut.Aber wie gesagt testet Gina jetzt öfter mal aus,ob wir es auch immer noch so meinen,wenn wir sagen "komm".(liegt am Alter?)
:
hei
da ist er,der schlüsselsatz :-)
bisher klappte es,da musste man madame weder tragen,nochziehen noch großartig überreden.
junghunde "folgen" erst einmal recht gut,der halter legt dieses folgen als gehorsam aus,was es aber gar nicht ist,zumindest in dem sinne.
ein junghund,der ist immer neugierig,oder hungrig,oder in spiellaune,oder rauflustig.....und wenn du was machst,und komm rufst,dann reisst es ihn förmlich,mitzukriegen,was du machst,wo du hingehst........
dann kommt das alter,da ist einiges plötzlich anders.
ooooch,kommen,ich weiss doch inzwischen,was die da treibt,oder
ja gleich,du wartest ja doch
und so weiter und so fort.
gleichzeitig legt er sich ein outgoing zu,das er zuvor nicht hatte,und nat. formt sich auch der charakter weiter,teils aus anlage,teils aus dem,was er bisher erlebt hat.
zur verdeutlichung:
du bringst einem kind bei,immer nur GENAU über den zebrastreifen zu laufen,und festigst das anhand deines beispiels und vielleicht anhand
von gefahrenaufzeigen,also"wenn man weiter weg rübergeht,dann passiert.......
wird das kind aber älter,und sieht,wie alle aanderen abkürzen,und es macht das auch mal,und nix passiert usw,dann ist das zuvor gefestigte verhalten ruckzuck erschüttert.
das bsp ist jetzt zwar nicht der hit,aber mir fällt grad ncihts anderes ein :-)))))
und hier stehst dann du,die nicht darauf besteht,ob nun durch ernsthaftes befehlen,durch donnerndes befehlen,durch werfen von zb einem schlüsselbund oder schellen oder sonst einer aktion,daß der befehl ausgeführt wird,
sondern die diesen befehl sicher einige male wiederholt,zum schluss wahrsch. seufzend und dann hintappt und das fräulein hochhebt oder mit gutem zureden versucht auf die beine zu bekommen.
die aber grinst sich eins,legt sich auf den rücken,was keine unterwerfung ist,sondern in dem fall wohl eher der versuch,dir zu zeigen,ich mag nicht,verbunden mit beschwichtigung

hat der hund denn zb einen festen lliegeplatz?und mag er den?
vielleicht magst du mal üben,wie es ist,sie,wenn sie grad nicht "bockig" ist,auf den platz zu schicken,sofern dafür schon ein befehl vorliegt,und ihr dann dort was tolles zu geben,futter oder spiel.
und NUR dort.
ist zwar kein direktes "komm",aber besser als tragen:-)))))

immer locker bleiben
gruss pat

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • WBK will neues Hundegesetz in der Schweiz

    Hallo Yorkies Ich finde dieses Gesetz auch übertrieben. Bei der grossen Anzahl Hunde wird es auch ...

  • Erinnerungen!

    Hallo Heike! Es tut unwahrscheinlich gut zu hören, daß es auch anderen Leuten so geht. Ja, wie eine ...

  • Wieviel geld pro Wurf?!?

    Hallo Sonja, nichts für ungut, aber kann es sein, dass Du die Mischlings"zucht" etwas verklärst bzw. ...

  • K3 in futtermittel

    danke Pat ;-) : in der praxis erlebt man oft, daß leute, die in die k3- sache eingestiegen sind, oft ...

  • Zu: Rempeln und Niederrennen

    Hi, die anderen habens ja schon geschrieben - anleinen und abrufen üben. Meine "Kleine" ist mit 4 ...

  • Kastration: Ja oder Nein?

    Hallo, dazu möchte ich mich doch jetzt einmal rechtfertigen, denn es ist wirklich nicht so, daß wir ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren