Hunde kennen keine Rassenunterschiede ? :: Hundeerziehung + Soziales

Hunde kennen keine Rassenunterschiede ?

von Sandra & Lena(YCH) am 30. August 2001 06:56


Moin moin,

ich weiß nicht mehr ob es in diesem Forum war oder woanders aber ich habe nun schon mehrfach gehört das Hunde angeblich keine Rassen- oder Größenunterschiede kennen sondern sich untereinander einfach nur als Hunde sehen.

Aber irgendwie habe ich das Gefühl das es Rassen gibt die meine Lena einfach nicht mag. Als sie vor ca 5 Wochen aus dem TH zu uns kam kläffte und bellte sie noch jeden Hund an den sie irgendwo sah (egal wie weit weg) inzwischen hat es sich soweit gelegt das sie gerade bei großen Hunden ganz ruhig bleibt, sie freundlich beschnüffelt und auch spielen will. Nur bei Zwergpudeln, Zwergdackeln, Yorkies, Westis etc rastet sie immernoch total aus. Sie ist dann auch nicht ansprech- oder ablenkbar und steigert sich in ihr "Gezeter" förmlich rein.

Liegt es nun eher daran das die meisten größeren Hunde hier in der Gegend ruhiger blieben wenn sie "rummotzte" und sie so lernte das von denen keine Gefahr ausgeht. (Sie ist eine klassische "Unsicherheits Bellerin"winking smileyOder kann es doch sein das sie mal schlechte Erfahrungen mit so einem "Kleinen" gemacht hat. (Ich weiß leider keine Details über ihre ersten 5 Jahre, allerdings hat sie eine Narbe am Ohr die verflucht nach alter Bißwunde aussieht)

Bei besagten Kleinhunden ist es ihr auch egal ob diese ruhig bleiben oder zurück kläffen .... oder wie weit diese entfernt sind. Bei größeren Hunden wird sie nur noch unsicher wenn diese (meist unangeleint) auf sie losstürmen.

Sie selber darf leider noch nicht von der Leine (außer nachts wenn wir den Park für uns haben *g* dann hört sie auch gut und läßt sich auch von Igeln, Eichhörnchen und was sonst noch sooooo interessant ist abrufen) da sie eben bei noch zu vielen Hunden auf "taub" (leider nicht auch auf "stumm"winking smiley und "stur" schaltet und nicht mal mehr auf ihren Namen reagiert .. geschweige denn auf Befehle.

Liebe Grüße

Sandra (und Lena die jetzt seelig schläft nachdem sie die Welt heute früh wieder vor einem "gefährlichen" Westi gerettet hat)

von Karin(YCH) am 30. August 2001 07:28

: ich weiß nicht mehr ob es in diesem Forum war oder woanders aber ich habe nun schon mehrfach gehört das Hunde angeblich keine Rassen- oder Größenunterschiede kennen sondern sich untereinander einfach nur als Hunde sehen.
:
: Aber irgendwie habe ich das Gefühl das es Rassen gibt die meine Lena einfach nicht mag. Als sie vor ca 5 Wochen aus dem TH zu uns kam kläffte und bellte sie noch jeden Hund an den sie irgendwo sah (egal wie weit weg) inzwischen hat es sich soweit gelegt das sie gerade bei großen Hunden ganz ruhig bleibt, sie freundlich beschnüffelt und auch spielen will. Nur bei Zwergpudeln, Zwergdackeln, Yorkies, Westis etc rastet sie immernoch total aus. Sie ist dann auch nicht ansprech- oder ablenkbar und steigert sich in ihr "Gezeter" förmlich rein.
:
Hallo

Also ich glaube auch, dass Hunde sehr gut unterscheiden können. Meine Hündin wurde von einem Westi (als sie noch Welpe war) traktiert. Nun dreht sie völlig durch, wenn sie einen Westi sieht.

Beim Rüden musste ich auch schon was feststellen (habe ihn erst 5 Monate und er ist 6 Jahre alt). Er hasst Katzen. Musste leider schon ein Grab für eine Katze graben seufz. Die kleine hat sich in seinen Zwinger verirrt. Naja nun stelle ich immer mehr diesen Blick beim Rüden fest, wenn er einen kleinen Hund sieht.

Gruss

von momo(YCH) am 30. August 2001 08:37

hallo sandra,
meines wissens können hunde hundegruppen unterscheiden. darüber gibt es mehrere wissenschaftliche studien. ich glaube die uni in kiel hat dazu sogar was aus ihrer hp.
wenn du dich da einarbeiten möchtest, viel spaß ist seeehr interessant. zumindest war es das für mich.
lieben gruß
momo

gutes buch zu dem thema "hundepsychologie autorin: feddersen"

von Wallace(YCH) am 30. August 2001 08:40

Hy

Also ich vertrete die Meinung, dass Hunde sicher die Formen bzw. Aussehen einer Rasse wiedererkennen.

Beispiel:

Unser Hund ist eher ein sensibler Charakter, der bei grösseren Hunden lieber wegläuft und Schutz sucht als ihn zu beschnüffeln. Nur bei einer Rasse reagiert er mit Knurren. Wir haben im Quartier einen Collie, der den ganzen Tag im Garten ist. Wenn wir früher auf unseren Spaziergängen an diesem Grundstück vorbeigehen, dann haetten die sich beiden am liebsten zerfetzen wollen. Zum Glück haben wir es in den Griff gekriegt und er knurrt nur noch selten und wirft nur einen flüchtigen Blick in den Garten. Naja... dass wäre ja nichts besonderes, wenn er nur den Hund als Individum nicht ausstehen kann. Aber vor etwa zwei Wochen, waren wir mit dem Hund für einen Tag im Elsass. Dort entdeckte er im Restaurant auch ein Collie, jedoch ein Weibchen, dass er auch sofort anknurrte. Zufall?

mfG

Wallace

von Kerstin(YCH) am 30. August 2001 10:26

Hallo Sandra,

ich denke daß die Hunde schon alle Hunde egal ob Groß oder Klein als ihresgleichen sehen. Allerdings bin ich auch fest davon überzeugt daß sie innerhalb dieser Gruppe klare Symphatien und Antiphatien festlegen, und diese dann auch ganz pauschal (wie wir Menschen auch so oft) auf alle Vertreter dieser "Rasse" übertragen. Nur als Beispiel wir haben einen grauen Schäferhund, der mit der Dackelhündin meiner Eltern aufgewachsen ist, er liebt alle Dackel sobald er einen sieht legt er sich auf den Bauch und beschnüffelt die Hunde auf dem Bauch liegend als wenn er wüste daß sie sonst vielleicht Angst hätten. Uns sind schon viele Dackelbesitzer begennet die dieses Verhalten als sehr ungewöhnlich bezeichneten, aber scheinbar verstehen die Dackel daß ihnen vonunserem Arcon keine Gefahr droht. Bei anderen Kleinhunden macht er das nicht, er akzeptiert auch diese aber dieses "auf den Bauch legen" macht er nur bei Dackeln. Genauso ist er anderen grauen Schäferhunden und Boxern gegenüber mehr als vorsichtig nachdem er von beiden Rassen mehrfach gebissen wurde. Ich kann auch feststellen daß er sehr vorsichtig ist wenn er mit einem Hund mal schlechte Erfahrungen gemacht hat und das nicht nur bei diesem einen Hund sondern bei allen Vertretern die ihm ähnlich sehen umgekehrt ist es genauso hat er positive Erfahrungen gemacht verhält er sich auch anderen Vertretern der Rasse gegenüber ersteinmal positiv. Also ich denke die Hunde können schon unterscheiden bzw einordnen welche Hunde das auf sie zukommen und ob es besser ist sich sicherheitshalber in Abwehrstellung zu bringen oder nicht.

Gruß Kerstin

von Cari Patch&Dusty(YCH) am 30. August 2001 11:23

Hallo Sandra!
Also ich habe 2 Yorkies, einen davon würde ich als Rassisten beschimpfen.
Er hasst schwarze Labradore wie die Pest.
Egal wie weit sie weg sind, ob er ihnen schon mal begegnet ist, oder od Hündin oder Rüde.
Das liegt an einer Erinnerung aus seiner Kindheit. Er war 5 monate alt und ein schwarzer Labrador hat ihn so kräftig gebissen das er operiert werden mußte. Danach zeigte er sich immer noch friedlich gegenüber anderen Rassen. Erst als er geschlechtsreif wurde begann der Hass gegeüber schwarzen Labradoren.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Voll danebengeclickt?

    Hi, warum kann sie als belohnung nicht das "weiter Vorwärts" bekommen? Sie zieht an der leine weil sie ...

  • Agilityprüfung

    Salü Anna Aus welchem Land bist Du??? Bei uns in der Schweiz ist es so, man verlangt beim Verein ...

  • rüden-frage!

    : Hallo ihr zwei ! : : Kann man denn darauf gehen, dass wenn man die Hoden sieht, dass man den Hund ...

  • Barf-Anfänger

    : Löwenzahn, Brennessel, Bärlauch, Hagebutte, Himbeer, Klette : : : :Hallo! Wie verfüttert Ihr denn ...

  • Hundeschutzgitter

    Schau mal unter www. kleinmetall. de . Die fertigen m. E. auch spezielle Gitter an. Ich kann dir nur ...

  • Magnusson

    Hallo Pamela, Magnusson gibts auch bei www. kurras- tierernaehrung. de Gruss Ma

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren