Hilfe- lieber Hund plötzlich agressiv :: Hundeerziehung + Soziales

Hilfe- lieber Hund plötzlich agressiv

von Pat(YCH) am 31. August 2001 11:43

hei ich sehe es wie heidrun
sicherheitshalber mal zum ta,check.
aber ansonsten:angebundene hunde sind bei so manchem ein beliebtes ziel von frozeleien bis hin zu tritten etc.
da ist es dann schnell passiert,daß irgendein reiz da ist,dir selbst nat. völlig unbekannt ,weswegen du auch nix bemerkst,da reizursache indeiner abwesenheit verankert,und der hund nun eigentlich ganz normal reagiert.
nat. müsst ihr was tun.wenn er gesund ist,dann auswerten,wann und wie er reagiert,und sich des problems mittels übung und ev. trainer annehmen.
und besser nciht mehr anleinen,wenndu ihn ncht im blick hast.
gruss pat

von Robert(YCH) am 01. September 2001 16:20

Hallo Gerlind,

ich denke, daß ein gesundheitscheck allemal angebracht ist.
doch nicht nur mechanische beschädigungen können die ursache sein.
grade verhaltensänderungen gibt es auch bei stoffwechselstörungen
(schilddrüse) oder z.b. auch bei nebennierentumoren, da solche u.u.
mit extrem hoher adrenalinausschüttung verbunden sind.

trotzdem kann natürlich eine unangenehme/schmerzhafte erfahrung mit
kindern die ursache sein. die tips der anderen halte ich aber für recht brauchbar.

gruss

robert

von Franziska(YCH) am 01. September 2001 20:49

Hi Gerlind,

mich würde mal interessieren, wie alt der Hund ist???

Viele Hunde zeigen ernsthaftes aggressives Verhalten erst ab einem gewissen Alter/Entwicklungsstadium. Meist zwischen 1 und 2 Jahren. Ist dein Hund in diesem Alter?

Bis dann

Franziska

von Gerlind(YCH) am 02. September 2001 08:57

Hallo Franziska, Max ist im Mai 2Jahre geworden und im nachhinein ist uns aufgefallen, dass nur Jungen in einer bestimmten Altersklasse attackiert wurden. Vielleicht ist doch irgendwo außerhalb meines Blickes doch irgenetwas mit solch einem Kind etwas passiert. Doch wie kriege ich soetwas wieder raus?
Gerlind

von Heidrun(YCH) am 05. September 2001 12:55

Hi Gerlind,

ich habe das extra nicht vertieft ausgeführt, da ich - wegen der Kinder!!!! - keine Gefahr heraufbeschwören will. Es geht letztlich um typische Bewegungen, die Kinder (z.T. unbewußt, z.T. zum ärgern etc.) machen, und dabei darum, herauszufinden, ob der Hund darauf aggressiv reagiert. Aber man muß das sehr gut organisieren, daß der Hund das Kind nicht wirklich angreifen kann, das Kind nicht geängstigt werd, der Hund aber auch nicht (nicht daß er gerade durch den Test einen Schaden nimmt). Ich denke, da solltest Du Dir einen verhaltenskundlich erfahrenen Ausbilder oder Tierarzt heranziehen, damit nichts passiert.

Ich habe diese Möglichkeit nur erwähnt, falls man nicht dahinterkommt, was Sache ist, damit in diese Richtung nachgeforscht werden kann.

Alles Gute!

Beste Grüße
Heidrun

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren