Hund gräbt Garten um - mir reichts! :: Hundeerziehung + Soziales

Hund gräbt Garten um - mir reichts!

von Hanna(YCH) am 25. Oktober 2001 18:45

Hallo Ihr,
habt ihr vielleicht einen Tipp, wie ich meiner Wühlmaus abgewöhnen kann, den Garten umzugraben? Wenn ich schimpfe, hat das bisher lediglich dazu geführt, dass er es unterlässt, wenn ich zu Hause bin und ein Auge auf ihn habe. Nun muss ich ja ab und zu auch mal einkaufen oder sonst wie weg und finde es immer noch besser, der Hund ist im Garten, als im Haus, bis ich zurück komme. Aber jedesmal hat er ein neues Loch angefangen. Ich mache es dann wieder zu, mit dem Ergebnis, dass er es zur nächsten Gelegenheit wieder aufbuddelt. Wir führen regelrechte Machtkämpfe um bestimmt Löcher. Er buddelt, ich mache es zu (meist sind ja auch noch Wurzeln von Pflanzen betroffen), er buddelt es wieder auf, ich mache es wieder zu. So geht es laufend und hin und wieder kommen ein paar neue Löcher dazu. Langsam geht es mir echt auf die Nerven. So ein bisschen Garten will man ja auch noch haben!
Jetzt denkt bitte nicht, er wird sonst nicht beschäftigt und fristet ein langeweiliges Leben im Garten. Kein bisschen!!! Ist wohl so eine Art "Hobby", auf das ich echt verzichten könnte!

Vielleicht habt ihr ja eine gute Idee, hoffentlich!!! Meine Sträucher und Blumen und ich werden Euch unendlich dankbar sein.

von Me & Bär(YCH) am 25. Oktober 2001 19:02

: Hallo,

ich weiß nicht wie Du Deinen Hund beschäftigst, wenn Du schreibst es ist ausreichend, gut!

Die meisten Hunde buddeln zum Teil deshalb, weil es NATÜRLICH ist. Andere wiederum weil sie Langeweile haben...

Abstellen im eigenen Garten ist eigentlich kein Problem: Du mußt halt in der nächsten Zeit immer MIT in den Garten und ihm dann das Buddeln untersagen - dafür kannst Du zum Beispiel beim Gassi-Gehen Buddel-Rituale einführen..

Bär hat als Welpe und Junghund auch häufig im Garten gebuddelt (ich war dabei habe es aber nicht unterbunden), er war es auch in Thailand so gewohnt, sich irgendwo am Strand oder in der Erde eine Schalfkuhle zu graben.... Später dann (wir hatten bereits einen 9-löchrigen Golfplatz im Garten)habe ich das ganze nach Draußen am Waldrand verlegt, in dem ich ihm Käsewürfel in Mäuselöcher geworfen habe und ihm das ganze ausbuddeln ließ - das hat hundertprozentig gewirkt - unser Garten ist intakt und draußen gräbt er sich nen Wolf (ich buddel das hinterher auch brav wieder zu ;-))....

Wenn Du ihn allerdings unbeaufsichtigt im Garten läßt, dann wird sich bestimmt nichts an seiner Gräberlaune ändern, wie auch? Du hast ja selber schon geschrieben, er läßt es wenn Du dabei bist und buiddelt, wenn Du abwesend bist!

Liebe Grüße,
Me & Bär

von Nina(YCH) am 25. Oktober 2001 18:58

Hallo,

mit meinen zwei Wühlmausen konnte ich mich auf ein Loch "einigen" ;-))) In die anderen habe ich immer Steine gelegt, dass hat dann wohl keinen Spaß mehr gemacht.
Frag mich nicht, wie viele Steine jetzt unter dem Gras liegen:-)

Gruß Nina

von Der Strauch(YCH) am 25. Oktober 2001 20:05

Nun muss ich ja ab und zu auch mal einkaufen oder sonst wie weg und finde es immer noch besser, der Hund ist im Garten, als im Haus, bis ich zurück komme.

Laß ihn doch einfach im Haus.Wo ist das Problem?

von Alex & Aris(YCH) am 26. Oktober 2001 00:56

Hallo Hannah,

:Nun muss ich ja ab und zu auch mal einkaufen oder sonst wie weg und finde es immer noch besser, der Hund ist im Garten, als im Haus, bis ich zurück komme.

Warum findest du das besser???
Ich würde meinen Hund nicht allein im Garten lassen, wenn ich nicht zu Hause bin.

Lass sie im Haus und in den Garten nur noch mit dir, dann kannst du das Buddeln unter Kontrolle bringen.

Liebe Grüsse Alex & (Möchtegernwühlmaus) Aris

von Tieto(YCH) am 26. Oktober 2001 05:59

Versuch mal an seinen Lieblingsstellen Luftballons zu vergraben.
Wenn er auch buddelt wenn du dabei bist, kannst du auch versuchen, eine Wurfkette einzusetzen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Verschobener Halswirbel

    Hi, : A propos, der Doktor meint, dass dies durch einen "Unfall" passiert sein muss, also irgendwo ...

  • Hört bei Geld die Hundeliebe auf?

    Hallo Alex, ich verstehe Dich. Mein Dobi- Rüde (18 Monate) hat morgen früh einen OP- Termin. Mir ist ...

  • Ein Schäferhund

    hi Bianca da bin ich aber froh, dass das in Köln erlaubt ist. Ich bin mir ziemlich sicher. Es steht ...

  • Hilfe gesucht

    Bitte Licht ins Dunkel bringen und die ganze Geschichte erzählen! Was ist Ruler? Von welchem Land ...

  • Futter oefter wechseln oder nicht?

    Hallo Karen, ich finde das es wichtig ist das Futter abwechslungsreich zu geschtalten. Unser Westi ...

  • Bellt beim Alleinebleiben

    Hallo Karin! Da hätte ich noch eine billigere und gesündere Alternative für Dich als meine Vorredner. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren