Noch was wichtiges! :: Hundeerziehung + Soziales

Noch was wichtiges!

von Tina + Fume(YCH) am 30. November 2001 20:25

Hi nochmal!!

Ich habe heute noch ein Problem bekommen- einen beschwerdebrief. Nachbarn haben uns angeschwärzt, weil Fume angeblich oft bellt. Die Nachbarn fühlen sich penetriert und der Vermieter droht uns, die Hundehaltungserlaubnis zu entziehen (gleichen Beschwerdebrief bekamen meine Nachbarn, die unter uns wohnen. Die haben einen Doberman). So. Fakt ist: Fume bellt NIE wenn jemand zuhause ist, er blafft, wenn jemand im Hausflur ist oder klingelt, aber er schlägt nicht an. Er bellt nur, wenn wir aus dem Haus gehen, dann aber auch nur einige Minuten, und dann legt er sich wohl hin, oder widmet sich anderen Dingen.
Nun höre ich von den Nachbarn mit dem Doberman, dass Fume und der Doberman (Chiko) sich immer "unterhalten" (d.h. sie bellen: Fume im ersten Stock, Chiko im EG, und antworten sich jeweils bzw. steigern sich rein), wenn keiner da ist.
Nun, das ist absolut nicht in Ordnung, und wenn Nachbarn sich beschweren, sollte man das abstellen (wobei ich der Meinung bin, dass die Nachbarn hätten zu uns kommen können, anstatt sich gleich beim Vermieter zu beschweren, aber was solls).
Aber wie?

Wie kann ich denn abstellen, dass er anfangs bellt, wenn ich aus dem Haus gehe? Wiegesagt, er bellt nur die ersten minuten, ist danach aber still.

Und wie stellen wir ab, dass er sich mit Chiko "unterhält"?? Ich denke, das ist das, was die Nachbarn stört, wofür ich Verständnis habe.
Ich dachte an Homöopathie. Kann ich vielleicht Fume etwas geben, was ihn für ein paar Stunden ruhig stellt, wenn es garnicht anders geht (wenn die Nachbarn von Chiko ihn z.B. auch zuhause lassen müssen, und wir gefahr laufen, dass sie wieder reden)? Ich meine, dass er sich hinlegt und einfach schläft?

Die beiden Hunde zusammentun können wir im Mom. noch nicht, da beide die wohnung innerhalb von 2 min. auseinandernehmen würden.

Mit Fume vorher solang rausgehen und toben usw. geht auch nicht immer, aber wäre zur NOT auch möglich, wenn ich um 7 aus dem Haus muss. Dann müsste ich gegen 4.30 Uhr austehen. aber nur zur ALLERGRÖSSTEN NOT.

Die Nachbarn nehmen CHiko auch oft mit und lassen ihn möglichst wenig zuhause, aber immer geht das bei denen auch nicht.

Bei uns kann Fume auch nirgens mit, da ich zur Schule gehe und meine Mutter im Gastronomiebereich arbeitet. Mein Vater bekommt nächstes Jahr ein eigenes Büro, und da könnte er wohl desöfteren mit (aber bis dahin muss ich wirklich ein Buch für meinen Vater finden, der absolut inkonsequent mit dem Hund ist, und mir nicht glaubt, wenn ich ihm sage, dass er was falsch macht– also *Heike*, wenn du einen Tip hast *gggg*)

Also, mir liegt das Homöopathische Mittel am nähesten und natürlich der Auslauf, aber wie kriege ich ihn innerhalb von einer dreiviertelstunde dazu so kaputt zu sein, dass er sich die nächsten 3-4 Stunden nicht mehr rührt??

Ich hoffe jemand weiss eine Lösung!!

Viele Grüsse, Tina + der Unterhalter Fume

von dagmar_2812(YCH) am 30. November 2001 22:00

hallo tina!

wir hatten das gleiche problem als wir kato bekamen.
er bellte auch, wenn wir nicht da waren.

wir wussten uns auch erstmal gar nicht zu helfen, haben dann aber was ganz gutes in unserem hundeladen gefunden.

und zwar ist das ein kleines maschinchen, das nur auf bellen reagiert und dann einen hohen piepton loslaesst, der den hund irritiert und "zum schweigen bringt".
bei uns hat das gut geklappt, weil kato's radius ein bisschen eingeschraenkt ist(er ist in der kueche, wenn wir nicht da sind, weil er sonst gerne mal am teppich rumkaut), dadurch konnte man das ding super auf der arbeitsflaeche von den kuechenschraenken aufstellen, so dass es aus fast jedem winkel, woimmer im raum kato sich gerade aufhielt, funktionierte.

dauerte noch nicht mal zwei tage und er bellte nicht mehr.

ich finde das eigentlich eine ziemlich humane loesung, da der piepton zwar ungenehm ist, aber nicht schmerzhaft und auch sofort aufhoert, wenn der hund aufhoert zu bellen.

wenn diese methode fuer dich in frage kommt, kannst du dich ja mal erkundigen, ob es sowas bei euch in der ecke auch gibt. ich wohne leider in den usa und weiss nicht, wie die angebotspalette in sachen "bellbekaempfung" im moment in deutschland aussieht.

liebe gruesse

dagmar

von Andreas(YCH) am 30. November 2001 22:00

Hallo,

einer meiner Hunde meinte auch mal einige Minuten bellen zu müssen, wenn ich ging. Konsequent habe ich erst vor der Tür, dann vor dem Haus gewartet und gelauscht, bis er anfing. Sofort war ich wieder bei ihm und habe ihm klar gemacht, daß dieses Verhalten absolut unerwünscht ist. Manchmal 2-3 mal hintereinander. Nach 4-5 Wochen war es vorbei.
Bei uns gegenüber lebt ein Hund mehr oder minder auf dem Balkon, der alles verbellt, was meinen Hund dazu provozierte, ihm zu antworten, wenn er alleine ist. Da half es ganz einfach, den Raum zu wechseln oder den Vorhang zu zuziehen und die Fenster geschlossen zu halten.
Könnt ihr nicht in Absprache mit dem anderen Halter, die Hunde in der Luftlinie auch möglichst weit trennen?

Gruß
Andreas

von heike(YCH) am 30. November 2001 22:13

Hi
es gibt auch ein Halsband das Zitronen Duft oder Druckluft versprüht wenn der Hund bellt. Könnte helfen. Schau doch mal danach. Zu der Frage wie bekomme ich einen Hund in einer 3/4 h fertig. Manche garnicht (meine) ansonsten Radfahren, Frisbeespielen ,Suchspiele(Spielzeug verstecken und HUndi Suchen lassen. Meine pest dabei rumm wie eine Gedopte und sucht vollkonzentriert dannach ist für eine gute Stunde Ruhe. Aber sie ist auch recht anstrengend *gg*
Hoffe du findest eine Möglichkeit das Bellen zu Stoppen.
Tschüß Heike

von Knock out(YCH) am 30. November 2001 23:48


: Also, mir liegt das Homöopathische Mittel am nähesten und natürlich der Auslauf, aber wie kriege ich ihn innerhalb von einer dreiviertelstunde dazu so kaputt zu sein, dass er sich die nächsten 3-4 Stunden nicht mehr rührt??



Dieses Mittel gibt es nicht, es sei denn Du läßt ihn einschläfern.


von Tina + Fume(YCH) am 01. Dezember 2001 07:35

Hi!!

Das ist eine sehr gute Idee, habe aber noch nie davon gehört. hast du den Namen, dann kann ich das doch aus den USA bestellen (bei petsmart oder so)!! Weisst du noch ungefähr die Preislage??

Viele Grüsse, Tina + Fume

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren