Nächtliches Häufchen :: Hundeerziehung + Soziales

Nächtliches Häufchen

von Simone(YCH) am 11. Dezember 2001 09:22

Hallo zusammen

Ich bin im Moment etwas ratlos. Meine nun bald zwei Jahre alte Hündin hat angefangen, fast nächtlich ein Häufchen vor die Tür zu legen.

Ich bin total genervt und kann meine Enttäuschung morgens nur schwer unterdrücken. Sie versucht nicht mal mich zu wecken (bellen oder winseln) sondern macht das ganz selbstverständlich.
Tagsüber ist sie sauber und wartet immer ganz brav bis wir nach draussen gehen.

Das letzte mal gehen wir so um 11/12 Uhr nach draussen und um diese Zeit erledigt sie auch jedesmal ihr geschäftchen. Morgens spätestens um 7 kann sie auch wieder raus, aber in den letzten paar Wochen war das schon wieder zu spät für sie.

Meiner Meinung nach haben wir kein Rangordnungsproblem.

Was soll ich tun?

Gruss
Simone

von Yna(YCH) am 11. Dezember 2001 11:41

Hi Simone!
Ja, schon eine besondere Art ´Guten Morgen` zu sagen. ;-) Wenn klar ist, dass deinem Hund organisch nichts fehlt, dann ist sie irgendwie durcheinander geraten. Meine Hündin meldet sich leider auch nicht, wir hatten kurzfristig mal ein ähnliches Problem.
Wann fütterst du immer? Manchmal hift es in diesem Fall, die Zeiten zu verschieben. Am besten lässt du sie erst mal einen Tag fasten (schadet nix, sofern gesund) und fängst dann mit anderen Zeiten an. Hast du vielleicht in letzter Zeit das Futter gewechselt? Wie oft macht sie denn am Tag? Eher hart oder weicher?
Bei uns hat das Verschieben der Futterzeiten gut geholfen. Vielleicht gibt es für dich auch eine Möglichkeit die Verdauungszeiten besser einzuschätzen. Bei vielen FeFu-Sorten ist es so, dass sie sehr lange im Verdauungstrakt bleiben. Warum sowas auf einmal auftritt, ich hab mich das auch gefragt. Keine Ahnung...
Aber bei meinen Hunden ist es eigentlcih schon so, dass ich jetzt ziemlich genau weiß wann sie ka.... müssen. War das vorher bei euch auch so regelmäßig?
Liebe Grüße,
Yna

von Simone(YCH) am 12. Dezember 2001 09:13

Hallo Yna

Auf diese morgen Begrüssung würde ich echt gerne verzichten :-(

Gesund ist meine Hündin. Jedoch ist momentan schon ziemlich viel durcheinander. Kürzlich hatten wir den von ihr ruinierten Teppich mit einem Laminatboden (welchen sie nicht besonders mag) ersetzt und zur Zeit wird auch noch eine Zentralheizung eingebaut und daher ist der ganze Tagesablauf schon ziemlich gestört, plus die ewige kälte.

Das Futter hatte ich vor ca. 3 Wochen auf Solid Gold Millenia umgestellt. Dazu mische ich noch eingeweichte Karrotten-Pellets mit ca. 1 Teelöffel Oel, seither ist ihr Stuhl etwas fester geworden.
Sie kriegt ihre Abendmahlzeit so zwischen 19.00 und 20.00 Uhr.

Ist denn das normal dass Hunde so extrem auf Veränderungen reagieren oder ist das mehrheitlich bei sehr sensiblen Hunden so?

Gruss
Simone

von Yna(YCH) am 12. Dezember 2001 09:59

Hi Simone!
: Auf diese morgen Begrüssung würde ich echt gerne verzichten :-(

Das glaub ich dir gerne! :-D

: Das Futter hatte ich vor ca. 3 Wochen auf Solid Gold Millenia umgestellt. Dazu mische ich noch eingeweichte Karrotten-Pellets mit ca. 1 Teelöffel Oel, seither ist ihr Stuhl etwas fester geworden.
: Sie kriegt ihre Abendmahlzeit so zwischen 19.00 und 20.00 Uhr.

Vielleicht versuchst du es wirklich mal mit der Zeitumstellung. Wenn das für dich ungünstig ist, dann kannst du ja später wieder anders füttern. Ich fütter inzwischen so, dass die Hunde zwischen der letzen Mahlzeit (Später Mittag) und dem letzten Gang (später Abend) genug Zeit haben zu verdauen. Vollständig verdaut ist es auch in dieser Zeit wahrscheinlich nicht, aber sie verdauen nicht einen Großteil nachts.
Fütterst du zweimal pro Tag? Dann würde sich morgens und mittags (vielleicht 15/16 Uhr anbieten). Dann ist auch die Verdauungspause länge, das ist auch nicht schlecht.
Ich denke nicht, dass sowas nur sehr sensiblen Hunden passiert. Ich glaube, manche Hunde haben einfach ein Problem bei Störungen und einem Ausfallen der alten Muster, ihren Rythmus wieder zu finden. Hunde sind halt auch Gewohnheitstierchen! :-D Einerseits ja ganz schön, da kann man sich drauf einstellen, andererseits eben auch doof, wenn man den Rythmus aus irgendwelchen Gründen nicht einhalten kann!
Mach dir einfach keinen Kopf! ;-) Das wird wieder und je entspannter du damit umgehst, desto besser wird es gehen. Probier die veränderten Zeiten aus, vielleicht hilfst du ihr damit wieder den Tritt zu finden.
Mit Solid Gold habe ich keine Erfahrung, ich hatte allerdings auch mal nach einer Futterumstellung den Eindruck, dass meine Hündin mehr sch.... als sonst. Aber das hat sich wieder gelegt.
Ich drück dir die Däumchen! Deiner Hundedame natürlich auch, denn für sie ist das wohl auch bedrückend.
Bis denne,
Yna

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren