Hund hat Angst vor Menschen :: Hundeerziehung + Soziales

Hund hat Angst vor Menschen

von Regine(YCH) am 17. Dezember 2001 15:20

Unsere einjährige Hovawarthündin ,die sich schon als Welpe ziemlich reserviert gegenüber Menschen zeigte, hat aufgrund einiger negativer Erlebnisse mit Fremden eine sehr starke Angst (Zurückweichen , Bellen und Knurren )vor Menschen bekommen. Ihr Verhalten Hunden gegenüber ist normal.
Wir suchen dringend Hilfe durch einen erfahrenen Hundepsychologen( Raum SAchsen ), um das Problem zu lösen.Hat jemand Tipps oder Hinweise für uns ?

von Tina + Flint(YCH) am 17. Dezember 2001 19:05

Hallo Regine

Mein Flint (habe ihn mit 13 Monaten übernommen) hat sich anfänglich vor Männern gefürchtet. Ich habe meine Besucher (huch - das tönt ja fast zweideutig..;-) ) angewiesen, den Hund zu ignorieren und in Ruhe zu lassen. Selbst habe ich gar nichts gemacht, weder versucht dem Hund Männer "schmackhaft" zu machen, noch den Hund getröstet oder so. Das hat sich bewährt, in der Zwischenzeit fürchtet er sich nicht mehr. Er findet zwar Männer noch immer nicht ganz so toll wie Frauen aber das kann er halten, wie er will.

Gruss
Tina + Flint

von Cindy(YCH) am 17. Dezember 2001 19:12

Hallo Regina,

Tina's Vorschlag ist richtig. Fremde sollten deinen Hund überhaupt nicht mehr beachten. Und ihr solltet auf keinen Fall versuchen, sie dazu zu zwingen, sich z.B. streicheln zu lassen oder ähnliches. Jegliche Kontaktaufnahme mit fremden Menschen muss von ihr ausgehen.
Ausserdem habe ich bei meiner Hündin, die auch sehr ängstlich Menschen gegenüber war, mit Tellington Touches grossen Erfolg gehabt. Infos über Tellington/TTEAM findest Du unter www.tteam.de oder in dem Buch Tellington-Training für Hunde von Linda Tellington-Jones.
Evtl. könntest Du das ganze noch mit Bachblüten oder homöopathisch unterstützen. Aber dazu solltest Du einen Fachmann aufsuchen, und nicht selbst was zusammenmischen. Auch nicht nach Buch.
Noch was. Diese Ängstlichkeit abzubauen dauert. Bei meiner Hündin waren es etwa 3 Jahre, bis sie sich halbwegs sicher in einer kleinen Menschengruppe bewegen konnte.

Gruss Cindy

von Andy(YCH) am 27. Dezember 2001 04:26


hallo regine,

habe selbst eine hündin als welpen bekommen (4,5 mon.), die sehr menschenscheu war. sie liess sich nur von mir und meinem mann anfassen....ansonsten lief sie vor menschen davon. ich bin sehr viel mit ihr und unserer "grossen" hündin (die ein absoluter menschenfreund ist)unters "volk" gegangen. im laufe der zeit merkte sie, daß ihr nichts geschieht und heute geht sie freundlich auf fast jedermann zu. ich muß dir allerdings sagen, dass das wirklich zeit gekostet hat. zur info: unsere kleine liess sich das erste mal nach 18 monaten von meiner eigenen mutter anfassen.
ich bin sicher, daß sie durch die guten erfahrungen, die meine grosse machte, sicher geworden ist.
gruss
andy mit gross lara und zwerg nessy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren