Wer darf wann bei wem aufspringen"?" :: Hundeerziehung + Soziales

Wer darf wann bei wem aufspringen"?"

von Claudia aus Buchholz(YCH) am 21. Dezember 2001 07:55

Hallo an alle,
ich melde mich mal wieder mit einer meiner theoretischen Fragen und hoffe auf aufschlussreiche Antworten *g*.
Mein Hund Ben hüpft gern auf andere Hunde (juckeln). Ich weiß, dass das eine Dominanzgeste dem anderen Hund gegenüber ist.
Nun wurde mir aber erzählt, dass es, wenn er es in meiner Gegenwart tut, eine "Dreistigkeit" mir gegenüber ist, denn wenn jemand "juckelt", dann der Rudelführer, also ich...
Ist das nun eine "Frechheit" mir gegenüber, soll ich es ihm generell und schon im Ansatz verbieten (abgesehen davon, dass die anderen Hundebesitzer es nicht mögen, worauf ich sowieso schon achte), oder wäre es "theoretisch" okay???
Viele Grüße von
Claudia (mit den blöden Fragen)

von Ralf(YCH) am 21. Dezember 2001 08:04

Hallo Claudia!

: ich melde mich mal wieder mit einer meiner theoretischen Fragen und hoffe auf aufschlussreiche Antworten *g*.

Wieso theoretisch?

: Mein Hund Ben hüpft gern auf andere Hunde (juckeln). Ich weiß, dass das eine Dominanzgeste dem anderen Hund gegenüber ist.

Passiert gelegentlich auch spielerisch? Wo ist das Problem?

: Nun wurde mir aber erzählt, dass es, wenn er es in meiner Gegenwart tut, eine "Dreistigkeit" mir gegenüber ist, denn wenn jemand "juckelt", dann der Rudelführer, also ich...

Hast DU ein Dominanzproblem mit deinem Hund? Ansonsten was solls?

: Ist das nun eine "Frechheit" mir gegenüber, soll ich es ihm generell und schon im Ansatz verbieten (abgesehen davon, dass die anderen Hundebesitzer es nicht mögen, worauf ich sowieso schon achte), oder wäre es "theoretisch" okay???

Wer´s nicht mag, solte seinen Hund nicht mit anderen Hunden zusammenbringen!


Gruß Ralf und Charly (der mit den blöden *g* Antworten)

von Kerstin(YCH) am 21. Dezember 2001 08:44

Hallo Claudia,

: Mein Hund Ben hüpft gern auf andere Hunde (juckeln). Ich weiß, dass das eine Dominanzgeste dem anderen Hund gegenüber ist.
: Nun wurde mir aber erzählt, dass es, wenn er es in meiner Gegenwart tut, eine "Dreistigkeit" mir gegenüber ist, denn wenn jemand "juckelt", dann der Rudelführer, also ich...


Frag den, der dir das gesagt hat doch mal ob:
- er an Stöckern herumkaut
- das Bein beim pinkel hebt
- seine Zähne im Umgang mit anderen einsetzt
- bei anderen aufreitet
- am Po anderer zur begrüßung herumschnüffelt.....usw.

das alles würde doch auch ein Rudelführer ganz natürlicherweise tun

....wenn er ein Hund wäre! aber es gibt da tatsächlich Unterschiede!

Also meine Antwort auf deinen Frage: Nein, es ist keine Frechheit.
Und meiner Meinung nach ist es auch ein Unterstellung, das jeglich Aktion immer nur vom Rudelführer ausgehen muss (auch wenn nur Hunde unter sich sind).

liebe Grüße Kerstin, die hofft, nicht zu einem Wolf mutieren zu müssen, um Chef zu sein....

von chris(YCH) am 21. Dezember 2001 10:50

: denn wenn jemand "juckelt", dann der Rudelführer, also ich...


Hi Claudia

na dann mach mal. :-)
Dein Hund wird dich bestimmt bewundern.

grüße chris

von Wilma u. Arno(YCH) am 21. Dezember 2001 17:54

Hallo Claudia,
: Ist das nun eine "Frechheit" mir gegenüber
ja ist es

, soll ich es ihm generell und schon im Ansatz verbieten

ja solltest du

tust du es wird Ben abgesehen von Eurem Verhältnis auch früher oder später an einen Rüden geraten, der das überhaupt nicht lustig findet.
Wenn ich mich recht entsinne, ist Ben grade mitten im Flegelalter ? Grade da halte ich Konsequenz bei solchen Dingen für sehr wichtig.

Ich dulde so ein Verhalten bei meinem Rüden nicht u. zwar von Anfang an (also sobald er bei mir war, da war er schon 6 Jahre alt). Und ich finde es extrem nervig, wenn andere Rüdenbesitzer ihre eigene Unfähigkeit mit Sprüchen wie "der ist eben dominant" "das machen die unter sich aus" oder "das ist normal" bemänteln wollen.
Bei uns im Park gibt es auch so einen extremen Rüden, der guckt kaum und klammert sich dann schon fest. Und zwar richtig heftig. Meine KOnsequenz: Ich vermeide möglichst den Kontakt bzw. wenn er sich nicht verhindern läßt schreite ich mittlerweile selbst ein.
Gruß
Wilma u. Arno

von Me & Bär(YCH) am 21. Dezember 2001 18:15

: Hallo Ralf,
:
: Wer´s nicht mag, solte seinen Hund nicht mit anderen Hunden zusammenbringen!
:
Sorry, ich habe damit auch so meine Probleme, denn als Bär gerade frisch kastriert war und zwei Rüden immer mal wieder versucht haben ihn zu besteigen hab ich die schon mal "abgepflück", weil die Besitzer auch meinten, sie müssten da nicht eingreifen - Bär hatte damals noch ein erhebliches Angst-Aggressions-Problem das wir zu diesem Zeitpunkt gerade mal in den Griff gebracht hatten und fand das gar nicht witzig, hat sich aber so kurz nach der OP nicht gewehrt - also hab ich´s für ihn getan....

Einer der beiden Rüden hat es später nochmal versucht, da mußte ich dann auch nicht mehr eingreifen, er hat den Kerl quer über die Wiese geprügelt, begleitet von Schimpfparolen der Besitzerin, die es normal fand, dass ihr Rüden meinen besteigt, es aber nicht mehr witzig fand, dass mein Rüde ihren dann ziemlich deutlich gezeigt hat, was er davon hielt?!

Klar, lassen wir´s die Hunde ruhig selber regeln - aber nur solange es nicht den eigenen Hund dann mal als "Opfer" trifft....

Liebe Grüße,
Me & Bär

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren