Aggressivität beim Spiel :: Hundeerziehung + Soziales

Aggressivität beim Spiel

von Silke(YCH) am 28. Dezember 2001 18:19

Mein Labrador ist 12 Wochen alt. Mit 8 Wochen haben wir ihn bekommen.
Seit ein paar Tagen steht er während dem Spiel auf einmal vor mich
hin, fletscht die Zähne, knurrt, springt an mir hoch und beißt.
Auch wenn ich von ihm weggehe, kann es manchmal sein, daß er mich in die Wade beißt. Was soll und darf ich tun um ihm das wieder abzugewöhnen?
Ich habe ziemliche Bedenken, da ich einen 4-jährigen Sohn habe. Er wird
mit unserem 12 kg schweren Hund nicht mehr fertig.
Außerdem entleert er sich immer noch des öfteren im Haus, trotz daß er
oft draußen ist.
Wer weiß Rat?

Vielen Dank für eure Antworten!

von P.H(YCH) am 28. Dezember 2001 20:09

Tschau Silke

Obwohl ich der Meinung bin, dass man bei einem 12 Wochen alten Junghund nicht zu viele Einwirkungen machen sollte, würde ich ihm das nicht durchgehen lassen. Ich würde ihm die Schnauze zuklemmen oder wenn das nichts nützt, mal am Nacken fassen und hochheben.


Zudem wüprde ich schauen, was dein Sohn nie unbeauftsichtigt mit dem Junghund zusammen ist. Nicht wegen dem Kind, sondern wegen dem Hund. Er darf mit dem Hund nicht alles machen und er sollte ihn auch mal in Ruhe lassen.

Stubenrein mit 12 Wochen ist zwar schön, aber eher die Ausnahme. Da musst Du schon mehr geduld zeigen.

Hab etwas Geduld, ein Kind in dem Alter und einen jungen Hund, dass gibt schon wenig Stress. Aber das wusstest Du ja schon bevor Du das Welpen geholt hast. Am Anfang gibt es halt viel Aufwand, jetzt musst Du da durch und in zwei - drei Monaten ist es dann besser. So ein Hund braucht halt auch seine Zeit und dem sollte man schon Rechnung tragen, wenn man einen Hund anschaft.

Gruss P.H

von Alex & Aris(YCH) am 28. Dezember 2001 20:22

Hallo Silke,

ich schliesse mich P.H. inhaltlich voll an. Lass dieses "Spiel-Austesten" nicht durchgehen, sondern nutze es indem du mit wenig Aufwand JETZT und für alle Zeit klärst, dass Grobheiten dem Menschen gegenüber nicht geduldet werden. Verwende dazu artgerechte Formen der Zurechtweisung.
Steigerungsstufen:

1. Tiefes kehliges NAHHHHHH aussprechen!!!
2. Drohend Knurren
3. Über die Schnauze fassen
4. Am Nackenfell hochheben (bitte nicht schütteln)

Aber eines würde mich grundsätzlich interessieren.
Was meinst du genau mit:
"Ich habe ziemliche Bedenken, da ich einen 4-jährigen Sohn habe. Er wird
mit unserem 12 kg schweren Hund nicht mehr fertig."

Glaubst du, dass du ein 4-jähriges Kind mit einem Welpen unbeaufsichtigt spielen lassen kannst???

Das mit der Stubenreinheit wird schon noch. Wann hast du damit die größten Probleme? Wo schläft der Welpe?
Als Mittel zur Erziehung zur Stubenreinheit bewährt sich sehr ein Zimmerkennel (oder eine Transportbox). Ich habe meinem Aris damals einen Babylaufstall "umgebaut".

Grüsse Alex & Aris

von Alex & Aris(YCH) am 29. Dezember 2001 09:59

Hallo Silke,

ich habe heute früh nochmal über deine Meldung nachgedacht. Da du mir noch nicht geantwortet hast, anbei noch ein paar (kritische) ergänzende Fragen an dich.

1. Ist der Welpe dein (euer) erster Hund?
2. Wenn ja, wie habt ihr euch vorher über Hundeerziehung und vor allem Welpenerziehung informiert? (z.B. welche Literatur habt ihr euch besorgt?)
3. Habt ihr euch schon darüber informiert, ob es in der Nähe eine gute Hundeschule (MIT Welppenkindergarten) gibt?

Versteh diese Fragen bitte richtig. Es geht mir nicht darum dich zu kritisieren, sondern festzustellen, in welchem Umfang du Tipps benötigst. B.z.w., falls du vielleicht doch etwas "blauäugig" an die Sache herangegangen bist, dir vielleicht JETZT rechtzeitig die Augen zu öffnen. Zu viele Hunde landen aufgrund mangelnden Informationsstands ihrer Halter irgendwann im Tierheim.

Wenn du willst, kannst du mich gerne auch privat anmailen.

Liebe Grüsse

Alex & Aris

PS.: Damit du mir meinen "erhobenen Zeigefinger" nicht zu übel nimmst, möchte ich mich hiermit auch outen, dass mein erster Hund (Charlie) ebenfalls total ungeplant und überstürzt ins Haus kam. Wir haben bei der Welpenerziehung damals vieles verkehrt gemacht. Das einzige Buch, das wir uns damals holten, war SCH..... Also aus Fehlern kann man auch lernen.

von nica(YCH) am 29. Dezember 2001 10:07

: Mein Labrador ist 12 Wochen alt. Mit 8 Wochen haben wir ihn bekommen.
: Seit ein paar Tagen steht er während dem Spiel auf einmal vor mich
: hin, fletscht die Zähne, knurrt, springt an mir hoch und beißt.
: Auch wenn ich von ihm weggehe, kann es manchmal sein, daß er mich in die Wade beißt. Was soll und darf ich tun um ihm das wieder abzugewöhnen?
: Ich habe ziemliche Bedenken, da ich einen 4-jährigen Sohn habe. Er wird
: mit unserem 12 kg schweren Hund nicht mehr fertig.
: Außerdem entleert er sich immer noch des öfteren im Haus, trotz daß er
: oft draußen ist.
: Wer weiß Rat?
:
: Vielen Dank für eure Antworten!
hallo silke
mein labrador ist jetzt 2 jahre alt. und er schien mir weit schwieriger zu erziehen wie unser setter der jetzt knapp 7 ist. das einzige was zählt ist liebevolle konsequenz. wie bei den kindern. denk dran er ist noch ein baby. gleich nach dem füttern raus. ihn super doll loben für jedes gepiesel oder gekacke. und mir scheint mit 8 wochen abgeholt doch sehr früh...
denk dran, es ist ein riesen haufen arbeit der jetzt bei dir ansteht.
bitte achte auch darauf das dein sohn den hund nicht haut. liebe grüsse nica
:

von Alex & Aris(YCH) am 29. Dezember 2001 10:19

Hallo Nica,

......und mir scheint mit 8 wochen abgeholt doch sehr früh......

Die Retrieverzuchtvereine geben die Welpen in diesem Alter ab. Normalerweise bringt das KEINE Probleme mit sich. VOR ALLEM dann, wenn die Abnehmer gut vorbereitet sind und mit dem Wuffi nach Möglichkeit sofort einen Welpenkinderagarten aufsuchen.

Liebe Grüsse

Alex & Aris

(.....der mit 8 Wochen auch schon bei mir war. insgesamt vielleicht 8x ins Haus gepieselt hat NIE einen Haufen hineinsetzte, und im Welpenkindergarten der Musterschüler war)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Clicker Training

    Hallo lieber Thomas, : Wie ich schon festgestellt habe: Also doch nur Hörensagen.... Wie ich ...

  • Hunde graben alles um

    Hi! : Natürlich geht das. Kennen Deine Hunde denn kein Abbruchkommando? Entweder umerziehen durch ...

  • Kommerz-Züchten gehört verboten!

    Tschau Antje Das ist ja fast klar und ich meine, es kommen sicherlich Leute zu einem, die wissen dass ...

  • Schwedisches Hundefutter

    Hallo Monika, : - Meinen Hunden füttere ich Bozita und bin sehr zufrieden damit. Es enthält übrigens ...

  • rohes Schweinefleisch

    : Hallo Habe im Zoo gearbeitet zZ im Erziehungsurlaub und werde auch mein Lebtag nie wieder im Zoo ...

  • wenigfresser

    Hallo Ines :hab schweren herzens eine kastration ins auge gefasst weil er mit 35kg(eigenlich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.365.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren