Beisshemmung, Levels :: Hundeerziehung + Soziales

Beisshemmung, Levels

von Gabrielle(YCH) am 31. Dezember 2001 11:24

Hallo Yorkies

Hier die Levels, in die Dunbar und Donaldson die Hunde einteilen:
Level 1 Teeth do not touch the skin - Zaehne beruehren die Haut nicht
Level 2 Teeth do touch the skin but no puncture marks - Zaehne beruehren die Haut, aber hinterlassen keine Spuren
Level 3 One to four puncture marks from a single bite. No puncture deeper than the canine tooth. - Ein bis vier Loecher von einem einzigen Biss (der Hund hat nur einmal zugebissen). Loecher nicht tiefer als die Reisszaehne.
Level 4 One to four holes, deeper, black bruising, slashes of skin or multiple level 3 bites. - Ein bis vier Loecher, tiefer, Bluterguesse, Haut weggerissen oder mehrere Bisse vom Level 3.
Level 5 Multiple level 4 bites. - Mehrere Bisse vom Level 4.
Level 6 Victim is dead. - Das Opfer ist tot.

Heike hat schon gesagt, dass 1 und 2 kein Problem sind, Ian nicht mit 4 bis 6 arbeitet und fuer 5 und 6 Euthanasie empfiehlt.

Beisshemmung laesst sich nur durch "Taten" feststellen: Wieviele Streitereien hatte der Hund? In wie vielen Faellen musste der andere Hund zum TA? Ein Hund, der sich fuenzig mal gepruegelt hat, aber der andere nie zum TA musste hat die bessere Beisshemmung, als ein Hund, der nur einmal gebissen hat, dessen "Oper" aber zum TA musste.

Ein schlecht sozialisierter Hund mit guter Beisshemmung ist besser, als ein gut sozialisierter ohne Beisshemmung, da dieser gerne und oft in der Naehe von anderen Hunden und Menschen ist.

Ein Hund mit schlechter Beisshemmung gegenueber anderen Hunden ist einfacher, als einer, der eine schlechte Beisshemmung gegenueber Menschen hat.

In seinem neuen Buch "After you get your puppy" (2. Band von "Before you get your puppy"winking smiley ist eines der drei Hauptthemen "Beisshemmung".

Liebe Gruesse
Gabrielle

von ChristineHd(YCH) am 31. Dezember 2001 11:54

Hallo Gabrielle
:

: Heike hat schon gesagt, dass 1 und 2 kein Problem sind, Ian nicht mit 4 bis 6 arbeitet und fuer 5 und 6 Euthanasie empfiehlt.


Was bedeutet das, "nicht mit ... arbeitet?"

und fünf bis sechs, Euthanasie, ohne Ursachenforschung??

Liebe Grüße
Christine

von Gabrielle(YCH) am 31. Dezember 2001 12:16

Hallo Christine

: Was bedeutet das, "nicht mit ... arbeitet?"
Dass Ian Dunbar nur mit Hunden mit einer Beisshemmung vom Level 3 arbeitet und mit den Besitzern versucht, Wege/Loesungen zu suchen.
Level 4 ist ihm zu gefaehrlich/erachtet er als zu gefaehrlich.

Jean Donaldson arbeitet mit Hunden, die vom Tierheim als unvermittelbar (also einschlaefern) klassifiziert wurden. Gleichzeitig betreibt sie eine Schule fuer Hundeinstruktors. Sie erziehlt dort erstaunliche Erfolge, meiner Meinung nach (habe Videos gesehen).
:
: und fünf bis sechs, Euthanasie, ohne Ursachenforschung??
Ich habe Dunbar so verstanden, dass die Ursache keine Rolle spielt. Ferner meine ich gehoert zu haben, dass er die Meinung vertritt, dass es eine Grenze gibt, da ist das Risiko nicht mehr vertretbar.

Liebe Gruesse
Gabrielle

Liebe Gruesse
Gabrielle

von Edith(YCH) am 31. Dezember 2001 13:11

:Hallo Gabrielle!

So, dann ist Arco also ein Hund der Stufe 2. Er hat in seinen 3,5 Jahren ca. 30 solche Crashes gehabt, bei denen kein Mal Blut floss. ( AUßer bei ihm selbst, aber nie bei seinen Gegnern)Also sollte es halbwegs passsen, auch wenn ich mir weniger Unsicherheiten wünsche.

Mein Problem ist aber, dass ich nicht weiß, ob die Beißhemmnung auch bei Menschen funktioniert. Spiele ich mit Arco und lege während wir ein Zerrspiel machen meine Hand in sienen Mund, dann hört er sofort auf und spuckt sie aus. Er hat mir mit seinen Zänen auch noch nie inen Kratzer gemacht. Beim Abnehmen von Lekkerlies ist er aber manchmal eher grob, sprich, man spürt die Zähne gut.

Aber er hat als Welpe nie gebissen oder geknabbert, er war so ein Mustertier dass ich Angst habe dass er es gar nicht erproben konnte, was es heißt : Menschenhaut ist viel zerrbrechlicher.
Verstehst du was ich meine?

Grüße
Edith

von Alex & Aris(YCH) am 31. Dezember 2001 14:46

Hallo Gabrielle,

noch eine Frage dazu! Du schreibst:

"Ein schlecht sozialisierter Hund mit guter Beisshemmung ist besser, als ein gut sozialisierter ohne Beisshemmung, da dieser gerne und oft in der Naehe von anderen Hunden und Menschen ist."

Aber das Aufbauen der Beisshemmung gegenüber Artgenossen UND Menschen ist für mich auch ein (wesentlicher) Bestandteil der Sozialisation.
Also würde ich einen Hund mit schlechter Beisshemmung NICHT als gut sozialisiert bezeichnen. Wie siehst du das???

Interessierte Grüsse

Alex & Aris (Level-0-Hund)

von Gabrielle(YCH) am 01. Januar 2002 02:12

Hallo Edith

Ja, Menschenhaut ist zerbrechlicher und auch da braucht der Hund als Welpe Feedback. Dass du noch nie einen Kratzer von ihm hattest, ist ein gutes Zeichen. Sollte er jemals auch nur schon etwas groeber sein, wuerde ich wohl extra laut aufschreien und das Spiel sofort abbrechen.

Du koenntest das zartere Nehmen von Leckerle ueben, wenn du das verbessern moechtest.

Liebe Gruesse
Gabrielle

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren