Beisshemmung, Levels :: Hundeerziehung + Soziales

Beisshemmung, Levels

von Gabrielle(YCH) am 01. Januar 2002 02:18

Hallo Alex

: Aber das Aufbauen der Beisshemmung gegenüber Artgenossen UND Menschen ist für mich auch ein (wesentlicher) Bestandteil der Sozialisation.

Ja! Ich denke, Dunbar hat da Hunde im Blick, die sehr wohl ueberall hin mitgenommen werden: Stadt, Verkehr, Kinder etc etc, aber mit denen Beisshemmung nicht geziehlt angegangen wird, also jedesmal feedback der menschlichen Spielpartner und Konsequenzen. Er nannte da auch kleine Rassen wie der Dackel der alten Dame...

Liebe Gruesse
Gabrielle

von Marianne(YCH) am 01. Januar 2002 08:29


Liebe Gabrielle,

Beisshemmungen und Leckerli fein nehmen gehen nicht unbegingt parallel. Ich habe 2 Second-Hand-Belgier.
Diane, 13 1/2 Jahre hat eindeutig Level 1 (immer nur in die Luft schnappen), nimmt Leckerli aber mit dem ganzen Arm dazu (habe enorm viel erreicht mit ihr, aber DAS nicht).
Dafür nimmt Lianka, eindeutig Level 3 (hat sowohl mich als auch Diane schon mehrmals gelocht) die Leckerli ganz zart. Sie ist schon 6 1/2, seit 6 Monate bei mir und locht jetzt schon viel weniger. Sie konnte bei den Vorbesitzern tun und lassen, was sie wollte. Bei mir wollte sie sich am Anfang mit Lochen durchsetzen, hat sich aber schnell gelegt. Nur, kann ich diesem Hund jemals ganz vertrauen, sowohl in Bezug auf Menschen als auch Hunde? Sie ist eigentlich gut sozialisiert, verträglich, nicht streitsüchtig, aber sehr dominant. Wird ihre Dominanz nicht anerkannt, wird blitzschnell (einmal) und ohne Vorwarnung gelocht... (mich in die Hand, Diane meistens in die Ohren und einmal in der Schulter). Bei Hunden, die nicht in Hausgemeinschaft mit ihr leben, hat sie dann ein Büschel Haare zwischen den Zähnen, geht nicht bis in die Haut.
Wir arbeiten hart: Entscheidungen treffe ICH, nicht sie (Kontakt/Spiel)
Das hilft die Rangordnung klar zu stellen, aber kriege ich die Beisshemmumg noch (ganz) in den Griff?
Liebe Grüsse und ein gutes 2002
Marianne + die 2 schwarzen Second-Hand

von Susi & Ronni(YCH) am 01. Januar 2002 08:54

Hallo Edith,

::confused smileypiele ich mit Arco und lege während wir ein Zerrspiel machen meine Hand in sienen Mund, dann hört er sofort auf und spuckt sie aus. Er hat mir mit seinen Zänen auch noch nie inen Kratzer gemacht. Beim Abnehmen von Lekkerlies ist er aber manchmal eher grob, sprich, man spürt die Zähne gut.
:::

Bei meinen Hunden (allesamt mit unbekannter Vorgeschichte) habe ich grobes Verhalten beim Leckerlie nehmen folgendermassen in den Griff bekommen: Ich nehme das Schmatzi versteckt in die Hand, aber so, daß der Hund weiß dass es vorhanden ist, und biete zunächst die ganze Hand (als Faust)an. Bis jetzt war jeder noch ganz plötzlich gaaaaanz vorsichtig beim Nehmen. Hat auch schon bei "fremden" Hunden funktioniert.
Diese Beisshemmung gibt es auch bei Pferden. Aus Futterneid gegenüber dem plötzlich auftauchenden Koppelgenossen hatte ich unversehends meine ganze Hand im Maul meines Pferdes. Die Pferdezähne schon an meinem Handgelenk gespürt. Das ganze im Bruchteil einer Sekunde. Meine Dolli hat damals die Mohrrübe mitsamt meiner Hand regelrecht ausgespuckt! Ich hatte nicht mal einen Kratzer.

Liebe Grüsse von Susi & Ronni


von chris(YCH) am 01. Januar 2002 10:02

Hi Gabrielle

Ich kann diese Einteilung immer noch nicht nachvollziehen.
Ich kenne(und habe) Hunde die im Rudel bei den schlimmsten Raufereien sich kein Häärchen krümmen, also Level 1 oder 2 (obwohl man ja nicht sehen kann ob die Zähne die Haut berühren).
Bei normalen fremden Hunden oder fremden Welpen/Junghunden die unterworfen werden wird ebenso vorsichtig vorgegangen, bei speziellen Feinden wird aber richtig zugebissen. Vor allem wenn diese ungefähr gleich groß und kräftig sind.
Wie kann man dan so pauschal klassifizieren?

Wie wird denn eigendlich ein Hund der Schutzdienst macht eingeordnet. Hier lernt der Hund ja seine Beute so fest wie möglich zu halten?
Grüße chris


von Mixi(YCH) am 01. Januar 2002 10:29

Hi Chris,

: Wie wird denn eigendlich ein Hund der Schutzdienst macht eingeordnet. Hier lernt der Hund ja seine Beute so fest wie möglich zu halten?

??? Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Warum sollte der Hund gegenüber einen Ball, eine Beißwurst oder einen Ärmel eine Beißhemmung aufbauen? Mein SchH 2-Knuddel ist eindeutig Stufe 1 gegenüber anderen Hunden, sperrt den Mund so weit auf wie es geht wenn ich meine Hand z.B. zwischen seine Zähne und einen Knochen an dem er gerade kaut, lege - und hat trotzdem in Abt. C nicht sooo einen schlechten Griff!

Liebe Grüße,

Mixi


von ChristineHd(YCH) am 01. Januar 2002 10:47

Hallo,

allgemein finde ich ehrlichgesagt, die Levels etwas konstruiert, gut, sie sind eine Meßlatte der Verletzungen, aber mir zu rigoros in der Anwendung und pauschal.
Außerdem denke ich, jeder Hund, ja jedes Lebewesen, noch so sozial, kann ich entsprechenden Situationen völlig "unerwartet aggressiv" reagieren. Ein Hund darf nicht beißen, weil Mensch das so will. Hm.

Ich denke da zB an schmerzbedingte Aggression.

Wohin kommen dann die Level 4 Hunde?? gearbeitet wird nicht mehr mit ihnen, einschläfern wird noch nicht empfohlen.

nachdenkliche Grüße
Christine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren