Mal wieder Schleppleine! :: Hundeerziehung + Soziales

Mal wieder Schleppleine!

von Silke(YCH) am 04. Januar 2002 22:15

Hi Nathaly!

Ist das Problem nicht eher das Nicht-Fressen, als das Nicht-Kommen? Hast Du schonmal versucht, ein Abbruchsignal zu konditionieren? Vielleicht klappt das ja auch? Vielleicht melden sich hierzu noch ein paar Experten auf diesem Gebiet...?

Zum Laufenlassen: Vielleicht hast Du auf Deinem Hundeplatz oder einem anderen eingezäunten Grundstück ja doch mal die Gelegenheit, Deinen hund laufen zu lassen. Du darfst ihn dann eben nur nicht rufen, sondern ihn anders dazu bringen, zu Dir zu kommen (ist dann ja auch nicht soooo dringend, als daß Du dann nicht ein paar Minuten warten könntest, bis er von selbst kommt). Dann versaust Du Dir nicht das Kommando und er hat seinen Spaß. Wäre das nicht eine Möglichkeit?

Gruß, Silke

von Susanne & Zasko(YCH) am 05. Januar 2002 19:08

Hallo Nathaly,

es gibt soweit ich weiß doch auch Dosenfutter, welches extra für Hunde mit Bauchspeicheldrüsen-Problemen hergestellt wurde. Ist zwar ziemlich teuer aber um ab und an als Jackpot zu dienen vielleicht eine Alternative. Frag' doch mal deinen Tierarzt nach diesen Diätfutterdosen.

Liebe Grüße
Susanne & Zasko

von Susanne & Zasok(YCH) am 05. Januar 2002 19:27

Hallo Nathaly

: Hatte mich nur verunsichert, weil man ja nicht vermeiden kann, daß die Leine mal hängenbleibt und der Hund dann ja zu Unrecht "bestraft" wird...

Lässt du die Leine denn von Anfang an komplett schleifen? Ich habe es so gelernt, dass man zu Anfang das Ende in der Hand behält und nur so viel Leine nachgibt, dass sie locker auf dem Boden liegt, der Rest liegt in Schlaufen auf der Hand. Natürlich bleibt auch dann ab und an mal die Leine hängen, aber eigentlich nur recht selten. Ich habe mich auf diese Art von einer 5 m Leine zur 20 m Leine vorgearbeitet. Und Zasko läuft und tobt an dieser so als ob er frei wäre. Er merkt schon, dass er angeleint ist, aber es macht ihm nicht mehr viel aus. Leider versucht er aber auch immer noch, Wild hinterherzuhetzen, also ist noch viel üben angesagt.
Damit er, wenn die Leine mal hängenbleibt, möglichst selten einen Ruck bekommt, rufe ich sofort "steh", sobald ich bemerke, sie hängt irgendwo. Das schafft man auch nicht immer rechtzeitig, aber es minimiert die Rucke am Geschirr schon deutlich (Vorrausgesetzt, der Hund bleibt dann auch stehen *g*, aber das funktioniert bei Zasko sehr gut, es sei denn, Wild taucht auf :-( )

: Und was hast Du für eine? Meine ist sehr dünn und fängt schon an durchzuscheuern, aber eine dickere ist wieder so schwer...

Ich benutze eine 8mm dicke Trekking-Leine aus einem Outdoor-Shop. Die sind sehr leicht und der Mantel ist ziemlich scheuerfest. Irgendwann ist der zwar auch durch, aber das dauert so 2-3 Monate oder länger (je nach Untergrund). Die gibt's auch in dünner, sind wahrscheinlich genauso scheuerfest, ich kann sie bloß nicht so gut halten und nehme deshalb lieber die dickere.

Liebe Grüße
Susanne & Zasko

von Nathaly & Nico(YCH) am 05. Januar 2002 19:31

Hallo Susanne!

Ich lasse doe Leine bis auf die Schlaufe schleifen, die Schlaufe wollte ich auch noch schleifen lassen, wenn ich merke, daß er immer abrufbar ist. Habe ich da was falsch verstanden???
Leider merke ich es gar nicht rechtzeitig, wenn die lLeine hängenbleibt, weil sie ja fast immer hinter mir schleift...

LG!
Nathaly & Nico

von Susanne & Zasko(YCH) am 05. Januar 2002 19:40

Hallo Nico

: Ich lasse doe Leine bis auf die Schlaufe schleifen, die Schlaufe wollte ich auch noch schleifen lassen, wenn ich merke, daß er immer abrufbar ist. Habe ich da was falsch verstanden???

Ich denke schon, es nutzt doch gar nichts, wenn 5 m Leine hinter euch schleifen, wenn der Hund neben dir läuft. Das erhöht nur das Gewicht und den Widerstand, den er hinter sich herziehen muss. Außerdem schleift sich der Bogen, den die Leine dann bildet, besonders schnell durch ;-). Der Hund soll ja von der Leine möglichst wenig merken und möglichst unbeeinflußt bleiben. Also immer soviel Leine wie nötig, aber so wenig wie möglich schleifen lassen. Das ist ein ständiges auf- und abgewickele und für den HF ziemlich anstrengend, aber man gewöhnt sich dran und irgendwann gehts ziemlich automatisch. Aber dabei nicht vergessen, auch wenns wieder wärmer wird, Handschuhe anziehen, damit er dir nicht irgendwann mal die Schlaufen durch die Hand zieht!

: Leider merke ich es gar nicht rechtzeitig, wenn die lLeine hängenbleibt, weil sie ja fast immer hinter mir schleift...

Das gibt sich sicherlich noch, und bestimmt umso schneller, je weniger Last er nachschleifen muss. Gerade wenn der Bogen der Leine dann noch den Schnee umpflügt, muss er nämlich ziemlich ziehen.

Liebe Grüße
Susanne & Zasko

von Susanne & Zasko(YCH) am 05. Januar 2002 19:41

Hallo Nathaly,

: Hallo Nico

sorry, meinte natürlich hallo Nathaly, trotzdem liebe Grüße an Nico!

Susanne & Zasko

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren