meine Hündin zernagt alles!!!!! :: Hundeerziehung + Soziales

meine Hündin zernagt alles!!!!!

von elga(YCH) am 25. Mai 1999 02:11

Meine Hündin (20 Monate, Schäferhundmischling, mit 3 Monaten aus dem Tierheim geholt)
macht alles kaputt, wenn ich sie alleine in der Wohnung lasse:
sie zernagt die Möbel und zerkaut alles, was sie erwischt.
Momentan studiere ich, aber was mache ich, wenn ich einen Job kriege?
(Selbst, wenn ich sie irgendwohin mitnehme, macht sie was kaputt,
zernagt die Möbel etc.).
Was kann ich dagegen tun?

von Sandra(YCH) am 26. Mai 1999 14:46

Hallo,
also ich hatte mit meiner Sina das gleiche problem, nur das Sina keine Möbel anknabbert
sondern einfach alles kapuut macht, was ihr zwischen die Nüstern gekommen
ist und wenn sie dazu auf den Esstisch klettern mußte, und habe dementsprechend
bestimmt schon 50 verschiedene Versuche hinter mir. Manche sagten, man müsse wieder
von ganz vorne anfangen mit dem Hund das Alleinsein zu trainieren, andere sagten ich solle
morgens mit dem Hund radfahren, ich bekam auch schon den Tip den Hund irgendwo anzubinden
und irgendjemand sagte sogar ich solle ihr einen Maulkorb kaufen.
Mal abgesehen vom Anbinden und dem Maulkorb haben wir das ganze Reportoir
durch und genutzt hat, zumindest bei Sina (!!!) das wir sie haben kastrieren
lassen, was wir sowieso vorhatten, und das ich beim Morgengassi ausgiebig mit
ihr mit dem Tennisball spiele.
Das Radfahren am Morgen hat ihr kein Spaß gemacht ! Da war die Zerstörungswut
anschließend genauso schlimm, aber seit 4 Tagen mache icg das nun mit dem Ball
und ... das klappt.
Sie spielt gerne mit dem Ball und so kann sie sich austoben und spielen
und dann kommen wir heim, ich richte mich und anschließend, kurz bevor ich
gehe, bekommt sie eine Ochsenziemer, und den nehme ich ihr wieder weg, wenn
ich heimkomme, so das das "Weggehen" also immer was besonders ist, da sie
DA den Ochsenziemer kriegt, auf den sie wahnsinnig steht.
Ich denke die Kastration wird irgendwann noch ihr übriges hinzutun, hoffe ich
zumindest (sie ist jetzt erst seit 2 Wochen kastriert), aber immerhin hae ich
sie jetzt soweit, das sie in 4 Tagen nur ein Päckchen Tempo kaputt gemacht
hat.
Ich mein wenn's was nutzt, dann lass ihr dochmal was liegen, was sie kaputt
machen DARF, z.B. Brot, Tempos, Zeitungen, ein Stock von draussen oder
ein Plüschtier.
Ich weiß, das es das auf die Dauer auch nicht bringt, denn die Nerven sind ganz
strapaziert, wenn man nach Hause kommt und man findet das Chaos vor.
Ich verstehe dich wirklich gut.
Also toi toi toi und meld dich mal.
Gruß Sandra

: Meine Hündin (20 Monate, Schäferhundmischling, mit 3 Monaten aus dem Tierheim geholt)
: macht alles kaputt, wenn ich sie alleine in der Wohnung lasse:
: sie zernagt die Möbel und zerkaut alles, was sie erwischt.
: Momentan studiere ich, aber was mache ich, wenn ich einen Job kriege?
: (Selbst, wenn ich sie irgendwohin mitnehme, macht sie was kaputt,
: zernagt die Möbel etc.).
: Was kann ich dagegen tun?
:

von elga(YCH) am 26. Mai 1999 20:34

: Hallo,
: also ich hatte mit meiner Sina das gleiche problem, nur das Sina keine Möbel anknabbert
: sondern einfach alles kapuut macht, was ihr zwischen die Nüstern gekommen
: ist und wenn sie dazu auf den Esstisch klettern mußte, und habe dementsprechend
: bestimmt schon 50 verschiedene Versuche hinter mir. Manche sagten, man müsse wieder
: von ganz vorne anfangen mit dem Hund das Alleinsein zu trainieren, andere sagten ich solle
: morgens mit dem Hund radfahren, ich bekam auch schon den Tip den Hund irgendwo anzubinden
: und irgendjemand sagte sogar ich solle ihr einen Maulkorb kaufen.
: Mal abgesehen vom Anbinden und dem Maulkorb haben wir das ganze Reportoir
: durch und genutzt hat, zumindest bei Sina (!!!) das wir sie haben kastrieren
: lassen, was wir sowieso vorhatten, und das ich beim Morgengassi ausgiebig mit
: ihr mit dem Tennisball spiele.
: Das Radfahren am Morgen hat ihr kein Spaß gemacht ! Da war die Zerstörungswut
: anschließend genauso schlimm, aber seit 4 Tagen mache icg das nun mit dem Ball
: und ... das klappt.
: Sie spielt gerne mit dem Ball und so kann sie sich austoben und spielen
: und dann kommen wir heim, ich richte mich und anschließend, kurz bevor ich
: gehe, bekommt sie eine Ochsenziemer, und den nehme ich ihr wieder weg, wenn
: ich heimkomme, so das das "Weggehen" also immer was besonders ist, da sie
: DA den Ochsenziemer kriegt, auf den sie wahnsinnig steht.
: Ich denke die Kastration wird irgendwann noch ihr übriges hinzutun, hoffe ich
: zumindest (sie ist jetzt erst seit 2 Wochen kastriert), aber immerhin hae ich
: sie jetzt soweit, das sie in 4 Tagen nur ein Päckchen Tempo kaputt gemacht
: hat.
: Ich mein wenn's was nutzt, dann lass ihr dochmal was liegen, was sie kaputt
: machen DARF, z.B. Brot, Tempos, Zeitungen, ein Stock von draussen oder
: ein Plüschtier.
: Ich weiß, das es das auf die Dauer auch nicht bringt, denn die Nerven sind ganz
: strapaziert, wenn man nach Hause kommt und man findet das Chaos vor.
: Ich verstehe dich wirklich gut.
: Also toi toi toi und meld dich mal.
: Gruß Sandra
:
: : Meine Hündin (20 Monate, Schäferhundmischling, mit 3 Monaten aus dem Tierheim geholt)
: : macht alles kaputt, wenn ich sie alleine in der Wohnung lasse:
: : sie zernagt die Möbel und zerkaut alles, was sie erwischt.
: : Momentan studiere ich, aber was mache ich, wenn ich einen Job kriege?
: : (Selbst, wenn ich sie irgendwohin mitnehme, macht sie was kaputt,
: : zernagt die Möbel etc.).
: : Was kann ich dagegen tun?
: :
Hallo Sandra,
vielen Dank für die Antwort. Die Tips, die Du bekommen hast, kenne ich auch, aber ich denke auch gar nicht daran, meinem Hund einen Maulkorb umzubinden oder ähnliches!
Ich fahre mit meiner Hündin ständig mit dem Fahrrad, das findet sie ganz toll!
Kastriert ist sie übrigens seit 7 Monaten; das hat in der Hinsicht überhaupt nichts gebracht; ich würde meine Hündin aber aus anderen Gründen kastrieren lassen.
Mir hat jetzt jemand gesagt, ich müsste abwarten, bis sie 2 - 3 Jahre alt ist, dann würde das aufhören! In vier Monaten ist sie zwei; noch 4 Monate! Und was mache ich, wenn sie aller zernagt, bis sie 3 Jahre alt ist?
Gruß, Elga.

von Katharina(YCH) am 26. Mai 1999 20:33


Hallo Elga

Klingt ein wenig mühsam, Dein Hund!

Als erstes würde ich den Hund, wenn Du ihn alleine zu Hause lässt, z.B. in die Küche sperren. Dort kannst Du ihm ja ein Fell sowie Spielsachen und einen Büffelhautknochen hinlegen. Sollte dies aus irgend einem Grund nicht gehen, dann würde ich einen grossen Kennel (Hundeboxe) kaufen. Du kannst den Hund während Deiner Abwesenheit dort hineinsperren (wenn möglich auch mit Spielzeug etc. zum beschäftigen).

Meine Frage: Hat Dein Hund genügend Möglichkeiten, sein Nagebedürfnis auszuleben? Meine Hunde haben viele, viele verschiedene Spielsachen, Nagestricken etc. Zudem haben sie fast immer Kaugegenstände (Knochen etc.) zur Verfügung.

Wenn der Hund in Deiner Gegenwart etwas annagt: Bestrafe ihn (unmittelbar!) mit Stimme oder Nackenschütteln und gebe ihm sofort einen Gegenstand, den er zernagen darf. Vielleicht hilft Dir das weiter?!

Viel Glück!

von elga(YCH) am 27. Mai 1999 10:10

:
: Hallo Elga
:
: Klingt ein wenig mühsam, Dein Hund!
:
: Als erstes würde ich den Hund, wenn Du ihn alleine zu Hause lässt, z.B. in die Küche sperren. Dort kannst Du ihm ja ein Fell sowie Spielsachen und einen Büffelhautknochen hinlegen. Sollte dies aus irgend einem Grund nicht gehen, dann würde ich einen grossen Kennel (Hundeboxe) kaufen. Du kannst den Hund während Deiner Abwesenheit dort hineinsperren (wenn möglich auch mit Spielzeug etc. zum beschäftigen).
:
: Meine Frage: Hat Dein Hund genügend Möglichkeiten, sein Nagebedürfnis auszuleben? Meine Hunde haben viele, viele verschiedene Spielsachen, Nagestricken etc. Zudem haben sie fast immer Kaugegenstände (Knochen etc.) zur Verfügung.
:
: Wenn der Hund in Deiner Gegenwart etwas annagt: Bestrafe ihn (unmittelbar!) mit Stimme oder Nackenschütteln und gebe ihm sofort einen Gegenstand, den er zernagen darf. Vielleicht hilft Dir das weiter?!
:
: Viel Glück!

Hallo Katharina,
ist mühsam, mein Hund!
In die Küche sperren geht nicht, mangels Tür. Ich sperre sie jetzt immer in einem Zimmer ein, so daß sie nur dort die Möbel annagt (der Computer steht in einem anderen Raum, sonst wäre der auch schon hinüber!). Frieda hat eine ganze Kiste mit Hundespielzeug; momentan versucht sie, Knochen im Sofa zu verstecken
(ich nehme an, sie legt Vorräte an, hat wohl zu viel Futter...). In meiner Gegenwart nagt sie nichts an!
Vielen Dank jedenfalls für Deine Antwort!
Elga.

von Sandra(YCH) am 27. Mai 1999 12:00

Hallo Elga,

: Mir hat jetzt jemand gesagt, ich müsste abwarten, bis sie 2 - 3 Jahre alt ist, dann würde das aufhören! In vier Monaten ist sie zwei; noch 4 Monate! Und was mache ich, wenn sie aller zernagt, bis sie 3 Jahre alt ist?
Das kenne ich auch schon, aber Sina ist erst 1 1/2 und überlege mal .....

Das Nervenkostüm hätte ich nicht.
Radfahren kennt Sina auch in Hülle und Fülle, ist ja sonst nicht tot zu kriegen, der Hund !
Und als ich da mit ihr morgend um 6.00 Uhr (!!!!!!!!) radfahren war, war sie mir jedoch, so
denke ich zumindest, schon fast ein nischen böse, ist nämlich ein Langschläferhund.
Also hat ihr das zwar was vom Auslauf her gebracht, aber sonderlich Freude hatte sie nicht dran und ihr
Spieltrieb war auch nicht befriedigt !
Also heute war auch wieder nichts kaputt. Und ich mache das jetzt ganz stur so. Morgend nehme ich den Tennisball
mit zum Gassi und dann scheuche ich sie ein bischen übers Feld -will Madame so- und wenn wir heimkommen
und ich gehe, kriegt sie 5 Minuten vorher den Ochsenziemer, ich setze mich dazu und wenn sie richtig drauf rumkaut,
dann gehe ich.
Übrigens, den Ochsenziemer nehme ich wieder weg, wenn ich heimkomme und Ball wird dann auch nicht mehr gespielt,
so dass das "morgens Gassi gehen" immer was besonderes ist !
Ansonsten hat mir meine Tierarzt eine Broschüre gegeben über Tabletten, die man 2-3 Monate gibt und zwar
für ängstliche Hunde, agressive oder auch für welche die unter "Trennungsangst" leiden. Wenn du willst,
sage ich es dir mal, oder du mailst mir mal deine Anschrift und ich schicke dir eine Kopie davon.
Meine Mail: sj.ost@t-online.de
Also, bei uns wäre das jetzt der nächste Versuch, sollte sie wieder einen "Rückfall" bekommen.
Viele Grüße
Sandra

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren