Welpenschutz - wer, wann, bei wem? :: Hundeerziehung + Soziales

Welpenschutz - wer, wann, bei wem?

von chris(YCH) am 21. Januar 2002 12:42

: Verhudeln oder angreifen, noch schlimmer verbeissen/verletzen, ist in meinen Augen gestört, verkehrt und unsozialisiert und solche Hunde gibt es eben.

Hi Yvonne
Ich habe auch so eine Hündin. (gestört, verkehrt und unsozialisiert)
Aber: Meine Hündin hat einmal einem Welpen/Junghund so ordentlich die Meinung "gegeigt", das wir alle dachten das war es. In dem Moment konnte auch keiner von uns vor Schreck reagieren. (zum Glück)
Der Hund hat es ohne Schramme "überlebt" und ist jetzt immer sehr klein/bzw. legt sich schon vorher auf die Seite, wenn er uns sieht.
Aber: er kommt trotzdem sehr gerne zu uns
und:
Meine Hündin ist die einzige Autoritätsperson die der Hund kennt!!!

Während die Besitzer schreiend und lockend ihrem Hund hinterherrennen müssen, der noch nie ein Kommando ausgeführt hat genügt bei meiner Hündin ein Blick und schon wird Platz gemacht und erst auf Kommando wieder aufgestanden.
Grüße, chris

von Yvonne(YCH) am 21. Januar 2002 13:23

: P.S. Mein Hund ist nun mal dominant und sehr eifersüchtig(spricht doch für eine enge Bindung zwischen uns oder nicht?)

Hallo Dodo

nein, hat mir den engen Bindung zu nichts zu tun. Aber ich finde toll, dass du über den Charakter deines Hundes Bescheid weisst und besorgt bist, dass nichts Schlimmes passieren kann.

Gruss
Yvonne

von Yvonne(YCH) am 21. Januar 2002 13:24

: einen schönen, sachlich fundierten Beitrag hat Antje geliefert. Weiterer Ausführungen bedarf es nicht.
:
: elliot

und weisst du was Claudia

hier in diesem Forum darf jeder seine Meinung schreiben....

Gruss
Yvonne

von Yvonne(YCH) am 21. Januar 2002 13:39

: Ich habe auch so eine Hündin. (gestört, verkehrt und unsozialisiert)
: Aber: Meine Hündin hat einmal einem Welpen/Junghund so ordentlich die Meinung "gegeigt", das wir alle dachten das war es.

Ich sprach aber von Welpen und nach 16 Wochen ist es eben kein Welpe mehr. Über Junghunde war hier nicht die Rede. Und ein WELPE, der vor 16 Wochen böswillig verhudelt wurde, der hatte mit Sicherheit ein neagtives und prägendes Erlebnis.

Gruss
Yvonne



von elliot(YCH) am 21. Januar 2002 13:48

: und weisst du was Claudia
:
??? Claudia???

: hier in diesem Forum darf jeder seine Meinung schreiben....

Danke für den Tipp, aber der Beitrag von Antje hat weitere Ausführungen meinerseits hinfällig gemacht - das wollte ich zum Ausdruck bringen.

elliot

von Franziska(YCH) am 21. Januar 2002 14:54

Hi Yvonne,

: Ich sprach aber von Welpen und nach 16 Wochen ist es eben kein Welpe mehr. Über Junghunde war hier nicht die Rede. Und ein WELPE, der vor 16 Wochen böswillig verhudelt wurde, der hatte mit Sicherheit ein neagtives und prägendes Erlebnis.

Es gibt aber trotzdem Hunde, die fremde Welpen eben doch verhudeln und davon sind auch einige gut sozialisiert. Es sind eben FREMDE Welpen und wenn die nerven, wird eben heftiger reagiert, als bei Welpen, die zum Rudel gehören (und auch bei den rudelinternen kann es durchaus vorkommen, dass der Welpe nach einer Zurechtweisung erstmal schreiend in die nächste Ecke rennt). Und das ist total normal. Es ist am Welpenbesitzer, seinem Hund derartige Erlebnisse zu ersparen, indem er fremde Hundebesitzer evtl. fragt, wie der Hund reagiert bevor er seinen Welpen dorthin laufen lässt.

Bis dann

Franziska

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren