Meine Dalmatinerdame weigert sich :: Hundeerziehung + Soziales

Meine Dalmatinerdame weigert sich

von Alexander(YCH) am 22. Januar 2002 13:52


Hallo ihe Lieben! Seit kurzem befindet sich unsere 15 Monate alte Gipsy, ein Dalmatiner , in einer erneuten Pflegelphase. Leider äußert sich das zwischen ihr und mir + Familie so ,dass sie nicht mehr an die Leine will ,wenn der Sparziergang sich dem Ende nähert. 1 Stunde habe ich heute gebraucht ,um Gipsy wieder an die Leine zu bekommen. Ich versuche ganz ruhig in dieser Zeit zu bleiben und strecke ihr ein Leckerli hin ,sie nähert sich dann und auf einmal rennt sie wieder weg und findet das wohl sehr unterhaltsam. Was kann ich + meine Familie verbessern ,wie findet der Hund wieder Spaß daran zurück an die Leine zu gehen oder hört dieses Problem vielleicht von alleine auf ? ( Dieses Problem ist bisher noch nicht aufgetreten bei uns )
Vielen Dank Alexander

von Wilma u. Arno(YCH) am 22. Januar 2002 14:03

Hallo Alexander,

kann es sein, daß Ihr den Hund während des Spaziergangs nicht zu Euch ruft sondern nur dann, wenn es nach hause geht ?
Dann ist für Gipsy natürlich die Verknüpfung da: Ich werde gerufen, der Spass ist zuende.
Was macht Ihr überhaupt unterwegs ? Nur einfach laufen ? Oder übt/spielt Ihr auch ?
Es ist eins der wichtigsten Dinge in der Hundeerziehung, daß der Hund schnell u. freudig kommt, wenn er gerufen wird.
Ich würde Dir raten Gipsy auch zwischendurch immer mal wieder zu rufen, dann haushoch zu loben u. ein Lecker zu geben. Ruhig auch mal kurz anleinen, wieder laufen lassen. Aber immer positiv besetzen, also nicht ungeduldig werden.
Oft ist es hilfreich den Hund draußen ein Teil seines Futter erarbeiten zu lassen. Sprich, er bekommt nur eine gewisse Ration zuhause, die andere draußen, wenn er Kommandos ausführt oder als Beutespiel.
Empfehlenswert ist evtl. auch die Anschaffung einer Pfeiffe, denn der Hund hört sehr viel mehr aus Deiner Stimme als wir Menschen. Und sicherlich bist Du nach nach etlichen Versuchen sie anzuleinen nicht mehr in der Lage freudig zu rufen.
Evtl. solltest Du zusätzlich mit einer Schleppleine arbeiten. Und auf gar keinen Fall hinter Gipsy herrennen, eher flott in die andere Richtung oder verstecken.
Gruß
Wilma u. Arno

von ChristineHd(YCH) am 22. Januar 2002 14:20

Hallo Alexander,

ich unterstelle jetzt einfach einmal, daß Du den klassischen Fehler unzähliger Hundehalter gemacht hast:
Angeleint wurde immer nur dann, wenn
- es nach Hause ging
- der Hund irgendwo nicht hinsollte.

Wenn es so ist, ändere es. Leine den Hund an. Einfach nur so. Für eine Sekunde. Für 5 Minuten. Um ein Spiel zu beginnen etc.
Leine Deinen Hund nicht immer an genau der gleichen Stelle an, wenn Du beabsichtigst, heimzugehen. Mal bisschen früher, mal bisschen später.

Versuch nicht, sie "schleimend bestechend" anzulocken um dann schnell nach ihr zu fassen.
Ruf sie, laß sie sitzen, belohne sie, Leine sie an, belohne sie, Leine sie ab.

Liebe Grüße
Christine

von Dodo(YCH) am 22. Januar 2002 16:11

Hallo Alexander,ich kann meinen Vorrednern nur Recht geben. Deine Hündin weis ,das nun das Spiel beendet wird und deshalb kommt sie nicht.Die Ratschläge mit dem zwischendurch ranrufen und anleinen,würde ich befolgen.Deine Hündin darf das anleinen nicht mit Spiel beenden verknüpfen. Du kannst aber außerdem auch mit dem Hund spielen,wenn er angeleint ist. Leg dir doch einen Ball mit Kordel zu,damit kann man auch mit einem angeleinten Hund Zerrspiele machen.Spielst du auch so mit einem Ball,und bringt sie ihn dann auch zurück?
Viel Glück Dodo und Richy ( der nach dem anleinen immer seinen Spielball nach Hause trägt)

von Alexandra(YCH) am 23. Januar 2002 05:37

Hallo Alexander,
wir, mein Ares (Goldi auch 15 Monate) und ich haben die gleichen Probleme (und zwar seit ca.4 Wochen). Und ich denke daß es wirklich mit der Pupertät zu tun hat. Ich habe ihn bei jedem Spaziergang mehrmals abgerufen für sein Kommen wurde er belohnt habe ihn zwischendurch angeleint wieder abgeleint wir haben gespielt, gesucht und und und. Jetzt ist es so, daß ich ihn 10 - 15 abrufen kann und er kommt aber wenn es dann ans nachhause gehen geht habe ich keine Chance mehr. In sicherem Abstand von ca. 10-20 M werde ich von meinem Hundi beobachtet bewege ich mich in die andere Richtung läuft er mir zwar hinterher aber er achtet immer darauf daß er mir nicht zu nahe kommt. Auch auf dem Hundeplatz beim Abrufen das gleiche Spiel. Ablegen (er blieb liegen), abrufen die ersten paar Meter auf mich zu dann rechts-oder linksschwenk und über den Platz rennen bis er dann irgendwann wieder zu mir kam (und das konnte dauern). Ich habe dann nur noch mit Schleppleine trainiert, auch auf den Gassi-Runden. Immer große Belohnung mit viel Freudentanz wenn er nach dem Abrufen kam. Gestern nun hat nach Wochen das Abrufen auf dem Hundeplatz (ohne Schleppleine) wieder geklappt (riesen Freude). Ich habe in den letzten Wochen einfach alles belohnt was er mir an Aufmerksamkeit entgegenbrachte jedes herkommen jeder Blick. Und beim Gassi gehen, an der langen Leine, herufen und gleich Ball oder Kong aus der Tasche ziehen und spielen. Und ich glaube ich habe damit Erfolg es ist zwar langwierig und man darf wirklich keine Langweile aufkommen lassen aber es bringt wirklich was.

Viel Erfolg und es wird schon wieder
Alexandra und Ares

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Mein Hund.

    : Hallo Amy hat noch etwas Glück, wohnt im Bremerhaven (in Bremen, Bremerhaven ist sie noch kein ...

  • Wie lange mit DSH im Auto fahren?

    Hallo! Als wir unsere Hündin damals vom Züchter geholt haben, war das auch eine Autofahrt von 2 1/2 ...

  • Hundeschule im Raum Köln gesucht

    : : Hallo Patrick! : Suchst Du immer noch eine gute Hundeschule? Ich kann Dir eine sehr empfehlen. ...

  • Futter für Welpe

    ich mache es so, wie die Welpen es mögen. Manchmal möchten sie es eingeweicht, dann wieder lieber ...

  • Wie egoistisch HH sein können!

    hallo Me, : Aber einfach mal dem "Stärkeren" die Schuld zuschieben ist eben dann auch nciht fair - ...

  • Ausstechform für Hundekuchen

    Hi Stefanie, Danke! Bei www. schecker. de gibts auch welche in Hundeform. Ich hab trotzdem bei denen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren