Angriffe auf Harvey in der Hundeschule :: Hundeerziehung + Soziales

Angriffe auf Harvey in der Hundeschule

von Danni mit G+H(YCH) am 23. Januar 2002 07:11

Hallo nochmal an alle, die mir geantwortet haben,

vielen Dank für eure zahlreichen Tips. Eigentlich gehen sie alle
in eine Richtung - und zwar in diese, die ich eigentlich selbst einschlagen möchte.

Die Sache mit dem Vertrauen von Harvey zu mir ist mir sehr sehr wichtig - gerade, weil es ihm schwerfiel, dieses Vertrauen noch einmal aufzubauen.
Ich habe nun nochmals mit meinen Schwestern gesprochen und wir haben entschieden, nicht erst das nächste Training abzuwarten (da soll nämlich noch ein neuer "Kandidat" hinzukommen - eine unverträgliche Dogge!), sondern die Trainerin anzurufen. Ich kotze mich da dann aus - und das wirklich klipp und klar, wenn auch in jedem Fall in ruhigem und sachlichem Ton. Und dann kann sich die Trainerin entscheiden.

Ich finde die Aussage von ihr, daß Harvey ein Buh-Hund ist, ebenso daneben und akzeptiere dies auch nicht.
Allerdings finde ich ansonsten das Training recht gut und das ist das, was für mich eigentlich zählt. Deshalb möchte ich ihr auch noch diese Chance einräumen.

Allerdings wäre ich dankbar um jeden Tip was Hundeschule hier in unserer Nähe betrifft (Pirmasens), denn wechseln würde ich natürlich trotzdem, wenn sich etwas Passendes findet. Es könnte auch in Richtung Annweiler/Landau (Pfalz) gehen, da wohnt meine Schwester, die ja auch mitgeht.

Harvey ist für mich neben unserer Gina der tollste Hund der Welt und nur weil er nicht rauft und sich nicht wehrt, ist er für mich noch lange kein Buh-Hund, sondern einfach nur ein netter, gut sozialisierter Hund.

Was das Verteidigen von Harvey angeht: Mir wurde es von der Trainerin verboten. Klar hätte ich es trotzdem machen können, allerdings haben die anderen zu zweit oder zu dritt nichtmal den Bernhardiner wegbekommen - da hätte ich schlechte Karten gehabt.

Ich halte euch auf dem Laufenden, was beim Gespräch herauskommt.
Was ich suche ist einfach nur ein bißchen Training und Spaß für Harvey und mich, sowie für meine Schwestern und ihre Hundis. Gefunden haben wird das leider noch nicht.

Liebe Grüsslis und danke nochmal für die Antworten,

Danni

von Robi(YCH) am 23. Januar 2002 07:23

ich würde gerne eure Meinungen hören bzgl. meiner Erfahrungen in der Hundeschule.


Hallo Danni

mir kommt die Galle hoch. Verdammt gibt es denn das in der heutigen
Zeit noch. Hör sofort auf. Such dir eine neue Hundeschule, wo nach modernen kynologischen Erfahrungen gearbeitet wird. Das ganze soll, nein muss doch Freude machen. Nicht nur dem Hund, auch dem Halter!
Ich reg mich immer noch auf. Kann sowas gar nicht glauben.

Hier passiert das, was man vermeiden will: Die starken Hunde werden immer stärker, die schwachen immer schwächer. Am Ende bleibt immer der Biss. Der eine beisst aus Angst, der andere aus Dominanz. Beides tut weh. Allen!!

Also schau dass Harvey nicht noch mehr Schaden erleidet.

Gruss
Robi, ein begeisterter Hundesportler


von Robi + Nubo(YCH) am 23. Januar 2002 07:32


sondern die Trainerin anzurufen. Ich kotze mich da dann aus - und das wirklich klipp und klar, wenn auch in jedem Fall in ruhigem und sachlichem Ton. Und dann kann sich die Trainerin entscheiden.


Nochmals: Hier ist jeder Euro zu Schade für ein Telefon. Die Trainerin
muss nichts entscheiden. Du musst entscheiden; und zwar jetzt.
Da braucht es keine Diskussionen mehr. Auch keine sachliche!!!!!!!

Gruss Robi

von P.H(YCH) am 23. Januar 2002 21:50

Hallo Danni

Das was ihr dort macht ist auf deutsch gesagt: totale Scheisse.

Die Raufer werden so immer wie extremer, ich möchte keinen ohne Maulkorb erleben und die anderen steckt es an.

Ich lasse meine Hunde nur mit Kollegen laufen die ich kenne. Das sind alles Leistungshunde, die eine gewisse Pauer haben. Das ist aber nicht wichtig, wichtig ist, dass wenn sich einer nicht benehmen sollte, dass dann der Hundeführer hin geht und eingreift und zwar so, dass das nicht nochmal vorkommt. So können wir 10 - 15 Hunde zusammen laufen lassen ohne nur das kleinste Theater zu haben.

Ich würde an deiner Stelle die Hundeschule wechseln, Du hast doch keinen Therapiehund für verhaltensgestörte Hunde.

Gruss P.H



von Petra B.(YCH) am 24. Januar 2002 17:09

Hallo Danni,
ich habe auch so einen "Doofen", der recht forsch in der Welpenschule anfing und dann, als die anderen ihm über den Kopf wuchsen ein Mal richtig niedergebügelt wurde - von da an war es aus. Dazu kam noch eine schlecht sozialisierte Schäferhündin, die ihn auf einem Sapziergan dauernd ankeifte und danach hat er nie wieder mit Hunden gespielt. Er ist zwar kreuzbrav und versteht sich mit allen Lebewesen auf dieser Welt, aber er wurde eine Zeitlang auch regelrecht gemobbt. Natürlich gehört dieses Mobbing zum Hundedasein dazu - aber wenn Du einen kleinen Trottel an der Leine hast, der dauernd das Opfer ist, sieht die Sache natürlich anders aus. Ich würde auch die Hundeschule wechseln, Dein Hund ist doch kein Punchingball für unerzogene Hunde, die man sonst nicht laufen lassen kann.

Mit der Zeit ist mein Hund übrigens wieder mutiger geworden und spielt in den eigenen vier Wänden mit unserer Hündin, aber draußen hat er es nie mehr probiert. Also lass Deinen Hund nicht kaputt machen!

Liebe Grüße

Petra B.

von Danni mit G+H(YCH) am 25. Januar 2002 13:28

Liebe Yorkies,

nachdem ich nun nochmal gründlich nachgedacht und mit meinem Freund lange geredet habe, habe ich mich dazu entschlossen, NICHT MEHR hinzugehen. Meine Schwestern schließen sich an.

Ich rufe kurz an und sage das und das war´s dann. Durch eure Postings sind mir nämlich wirklich noch viele Dinge aufgefallen, die mir nicht passen. Und ihr habt recht damit: Es DARF nicht passieren, daß ein Hund in der Hundeschule von einem Raufer niedergemacht wird. Das hab ich einmal mehr gelernt.

Ich habe durch Zufall von einem privaten Hundetrainer gehört. Er soll mit sehr sanften Methoden arbeiten. Eine Bekannte geht da mit ihrer Hündin hin - diese Hündin hat sich innerhalb von 8 Wochen schon sehr verändert. Sie hatte vorher totale Angst vor Menschen, mittlerweile wedelt sie richtig mit dem Schwanz, wenn sie jemanden trifft. Vielleicht ist das ja das Richtige. Ich schaue mir das morgen aber erstmal ohne Hund an- um böse Überraschungen von Harvey fern zu halten.

Danke nochmal für eure Hilfe.

Lb. Grüsse,

Danni

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Solid Gold HB

    Hi Hundefreund, hast Du's schon mal mit Bestellungen über Best for Dogs probiert? Von dort wird meist ...

  • Welpenkauf-was beachten ?

    Hallo Susanne, : der Züchter hat den Zuchtverstoss dem DVD und auch uns gegenüber : zugegeben! Und ...

  • gekocht, aber nicht artgerecht?

    hallo, Mondea! aber wenn ich das Fleisch roh füttern würde, würde der Hund genauso viel Salz ...

  • Was tut der VDH

    Ja, sowas interessiert keinen. Neulich hat Nachbars Dackel- Spitz Mix den Postboten gebissen. Das wird ...

  • Joggen mit Hund

    Hallo Pumpa, : Nun, Mecki hats ja schon gesagt: entweder ich geh mit dem Hund spazieren bzw Gassi ...

  • TWC - Only Time

    Hallo Atlanta Träummt weiter. Hier wird mit dem Leid anderer Leute die grosse Abzocke gemacht. Diese ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren