aggressives Verhalten :: Hundeerziehung + Soziales

aggressives Verhalten

von Nadine & Fussel(YCH) am 07. Juni 1999 17:32

Hallo,

ich habe einen einjährigen Rottweiler-Rüden (Fussel), der mir seit einigen Tagen sehr zu Denken gibt!
Prinzipiell versteht er sich mit allen Hunden - Rüden wie Hündinnen.
Von Rüden läßt er sich generell unterwerfen (dreht Kopf zur Seite, weicht ggf aus, läßt sich besteigen - auch von wirklich kleinen Hunden! Das sieht zwar oft witzig aus (Pudel unterwirft Rottweiler), aber mein Fussel vermeidet jegliches Aggressionsverhalten (hatte 2 schwere Hüft-OP`s und möchte deswegen nicht so hart angegangen werden!). Soweit so gut! In der Hundeschule als Lämmchen bekannt, läßt er sich auch von anderen Hunden ankeifen, ohne aus der Ruhe zu kommen (fast 6 Monate Meterleinenzwang machen sich doch beim Fußgehen bemerkbar).
Jetzt habe ich insgesamt schon 3 mal meinen Hund als Furie erlebt!
Zweimal ging es um Futter. Das 1. mal war es mein großer Fehler - ich habe einen anderen Hund (Rottweiler) bei uns auf dem Balkon aus SEINEM Napf gefüttert. Das 2. mal war es ein anderer Hund (kl. Mischling) in dessen Haus aus dessen Napf. Beide Male ist er laut knurrend und zähnefletschend auf die anderen Hunde losgegangen. Bis dahin und ab dann wieder hat er sich super mit diesen verstanden. Von Menschen läßt er sich sowohl Knochen als auch sein Futter problemlos wegnehmen!
Beim 3. Streit ging es dann um ein Tennisbällchen! Nach minutenlangem gemeinsamen Spiel ergatterte der andere Hund (Labrador)das Bällchen. Aus nicht ersichtlichem Grund beißt mein Fussel nun auf den Labrador ein. Dieser schreit, läßt das Bällchen fallen und läuft total verängstigt weg.
Mein Hund hat sich vor diesen Zwischenfällen von allen drei Hunden unterwerfen lassen. Aggressivem Verhalten steht er eher ängstlich gegenüber.
Die Situationen mit Futter lassen sich ja sehr leicht umgehen (keine Leckerlis mehr, wenn andere Hunde da und KEIN FÜTTERN FREMDER HUNDE IN UNSEREM HAUS), aber wie soll ich das Verhalten mit dem Bällchen beurteilen???
Bei den Aggressionsausbrüchen ist zwar nichts passiert, aber ich weiß nicht, ob ich es als Kommentkämpfe auffassen kann, da er ja der rangniedrigere Hund war und auch (meiner Meinung nach?!) noch immer ist!
Von unserer Rottweiler-Hündin (lebt seit Hüft-OP bei den Schwiegereltern) bin ich wesentlich selbstsichereres Auftreten bei der Unterwerfung gewohnt. Sie unterwirft Rüden wie Hündinnen, spielt und frießt dann aber problemlos mit anderen Hunden - OHNE AGGRESSION!!

Viele fragende Grüße

Nadine & Fussel


von Iris und ERIC(YCH) am 07. Juni 1999 18:43

Hallo Nadine!

: Beim 3. Streit ging es dann um ein Tennisbällchen! Nach minutenlangem gemeinsamen Spiel ergatterte der andere Hund (Labrador)das Bällchen.
: Aus nicht ersichtlichem Grund beißt mein Fussel nun auf den Labrador ein. Dieser schreit, läßt das Bällchen fallen und läuft total verängstigt weg.
: Mein Hund hat sich vor diesen Zwischenfällen von allen drei Hunden unterwerfen lassen. Aggressivem Verhalten steht er eher ängstlich gegenüber.

Ich würde mir keine allzu großen Sorgen machen.
So ein Bällchen hat selbst unter ausgesprochenen Hundefreunden schon zu "Zoff" geführt.
Mein Bobtailrüde ist mit einem Doggenrüden befreundet.
Beide sind auch nicht eifersüchtig aufeinander. Jeder darf jeden streicheln und knuddeln.
Einmal hielt das Doggenfrauchen sein Bällchen vor die Nase meines Hundes.
Da war's aus. Er kam auf meinen Hund losgeschossen. Es passierte dabei nichts,
und hinterher vertrugen sich beide wieder völlig normal.
Das Frauchen denkt jetzt beim Spielen etwas nach.

Wegen eines geworfenen Bällchens haben sich schon mehrere Hunde "in die Wolle bekommen",
einmal sogar mit einer bösen Bißverletzung.
Hinterher ohne Bällchen vertrugen sich alle wieder gut.

Manchmal nimmt einer der befreundeten Rüden ein Stöckchen und läßt es dann demonstrativ fallen.
Wehe, wenn dann der andere es wagt, das Stöckchen zu nehmen!!
Dann gibt's Ärger!
Wir sind inzwischen total davon abgekommen, bei manchen Hundegruppierungen Bällchen oder Stöckchen zu werfen,
weil manche sich dabei in die Haare geraten.
Es kommt auf die einzelnen Hunde an, ob man Futter oder Spielzeug benutzen kann.

Alles Gute und weiter viel Spaß mit Deinem Hund, der vielleicht nicht unbedingt alles mit jedem teilen möchte.

Viele liebe Grüße von
Iris und ERIC

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren