Du machst dich rar - ist mir egal ... :: Hundeerziehung + Soziales

Du machst dich rar - ist mir egal ...

von Yasmin(YCH) am 10. August 1999 14:53

Hallo Irh zwei,

: Was es sonst noch zum Thema Folgebereitschaft und Co zu lesen gibt, kannst Du hier im Forum nachlesen, z.B. unter "Zwischenbiland CARE aus eig. ERfahrung".

Das les ich nun ja auch alles schon und bin langsam völlig verunsichert - zuviel lesen verwirrt irgendwie und nun weiß ich nicht mehr recht, wie ich der jungen Dame überhaupt gegenüber auftreten soll. Sicher bin ich konsequent - sehr sogar - aber ich rede auch mit ihr - schließlich sind wir nur ein zwei Lebenwesen-Rudel. Wenn ich sie noch anschweig - ich weiß nicht. Auf der anderen Seite denke ich ja auch, daß all die zuwendung die wir den hunden zukommen lassen nicht mehr artgerecht ist - aber ist es wirklich so schlimm, wenn mein huind und ich abends beim Fernsehen kuscheln. Wohlgemerkt nachdem ich sie dazu aufgefordert habe.
:
: Mit einem so jungen Hund hast Du so viele Möglichkeiten und mußt nicht wie viele von uns relativ frustriert nochmal ganz von unten anfangen, weil Du noch unten bist. Und "rarmachen" kann man sich auf vielerlei Weise!
:
O.K. - aber wie mache ich mich rar - wie verhalte ich mich hundisch - gibt es nicth irgendein Buch wo das mal alles zum nachlesen drinsteht?

Liebe Grüße

Yasmin und Missy

von Juliane(YCH) am 10. August 1999 14:57

Hi Yasmin,


wie beschrieben. Erst Richtungswechsel mit Hund an der Leine, später bei "normalem" Spaziergang ohne Leine, dann die Ablenkung steiger. (bin auch noch nicht am endgültigen Ziel)

eben langsam den Schwierigkeitsgrad steigern

Gruss Jule

von Yasmin(YCH) am 10. August 1999 14:58

Hallo Bianca,

danke für deinen Beistand ;-)

Am Besten binde ich Missy ein Schild um auf dem steht "Nehmen sie mich bitte nicht mit - auch wenn es nicht so aussieht, aber ich bin nicht weggelaufen und ich finde alleine nach Hause" ;-)

Grüße

Yasmin und Missy

von bianca(YCH) am 10. August 1999 15:06

Hey Yasmin,

bin irgendwie einem Irrtum erlegen, da ich über Deine Bezeichnung "Kleine" gestolpert bin, daher war ich der Annahme, daß Du von einem
WELPEN berichtest. SORRY!!!!

War demzufolge kein guter Beitrag!

Von daher kann ich mich den anderen nur anschließen und Du versuchst es auf dem Wege mit Richtungswechsel und kleinen "Etappen". Nimm vielleicht auch ein Quietschebällchen mit und wenn Du mal warten mußt, geh einfach weiter, rufe Deinen Hund, "Guck mal, was ich hier habe" und quietsche. Ist vielleicht auch noch eine Alternative.

Viele Grüße und viel Erfolg!!!

Bianca

von Sabina(YCH) am 10. August 1999 15:49

:Hallo Yvonne,
:
: erstmal danke für deine prompte Reaktion - schön von einer Leidensgenossin zu hören. Haben Du und Deine Akita-Dame denn nun aklles im Griff?
:
Da rührst Du an Wunden... Wir hatten es im Griff - bis Frauchen wieder nachlässig wurde. Momentan hat Mitsu eine verletzte Pfote und kann nicht viel laufen. Aber sobald alles im Lot ist, geht's wieder los.

: *Ohne Leine solltest Du seinen Radius einschränken und ihn sofort *zurückrufen,
:
: .... liegt mir eigentlich auch sozusagen im Blut, aber nun hört man von allen seiten, man soll sich nicht so viel mit dem Hund unterhalten um ihn aufmerksam zu halten ...
:
"Unterhalten" im Sinne von sinnlosen und zahllosen Kommandos ist sicher nicht förderlich. Du mußt Deiner Hündin zweckmäßigerweise zuerst das Komm oder Hier-Kommando beibringen (mit langer Leine, solange sie es nicht 100%ig befolgt). Dann kannst Du mit dem von Dir gesteckten Radius arbeiten.

: *Und laß Dir nicht einreden, daß Dein Hund doch nach Herzenslust *herumstöbern muß.
:
: ne - besitmmt nicht - zumal - und da bin ich ganz erlich - dieses Kotfressen bei mir an die Ekelgrenze stößt. Vor allem wenn mein hund mich danach strahlend anschaut und das noch alles zwischen den zähnen hängt. Ich bin nunmal auch nur ein Mensch ...
:
: Ach ja .... und wir reden hier übrigens über eine Dobi-Hovi-Dame - rein körperlich eine sehr interessante Mischung ;-)
:
: Liebe (und verwirrte) Grüße
:
: Yasmin - die am besten auffhört im ERziehungsforum zu lesen, sonst ist sie gänzlich verwirrt ...

Verstehe ich gut. Du mußt Dich für eine Richtung entscheiden, vor allem für eine zu der Du stehen kannst. Ich finde das Buch von Günther Bloch, Der Wolf im Hundepelz, sehr informativ und lehrreich. Die ganzen anderen "Erziehungsratgeber" sind (im nachhinein gesehen) des Lesens nicht wert.

Viel Erfolg! Sabina

von Edith(YCH) am 10. August 1999 15:59

Liebe Yasmin

Bei den CARE-Berichten wird ein für den Halter, der sich überlegt, ob er es durchführen soll, wohl ein wichtiger Punkt unbewusst unterschlagen. (Weil er nach der Anwendung zur Unerheblichkeit verblasst.)

Die hündische Rangordnung ist sehr stabil. Hast Du sie zu Deinen Gunsten verändert, kannst Du zu Deinem alten Verhalten, das Dir zusagt, im Grossen und Ganzen zurückkehren.

Es ist eine relativ kurze "Durststrecke" für den Menschen, wenn er es sich zur Herausforderung macht, selbstkonsequent und "stur" eine Zeit lang seinen Weg zu gehen.

Zur Ermutigung gebe ich Dir gerne mein Gefühl gegenüber meinen Hunden mit: die Verbindung ist inniger, die Kommunikation subtiler und die Spaziergänge so wie ich sie meiner Stimmung entsprechend haben will.

Und knuddeln und schmusen, Yasmin, das liegt NACH der CARE-Zeit alleweil drin. Das Gespür dafür, wann es zuviel wird oder wo es nicht passt, entwickelst Du von alleine.

Liebe Grüsse
Edith


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren