Vorauslaufen/Zurückbleiben/Wegrennen :: Hundeerziehung + Soziales

Vorauslaufen/Zurückbleiben/Wegrennen

von Angi(YCH) am 17. Juli 2002 15:35

Hi Alex

:
: Die Selbstbeschwichtigung funktioniert eher nach dem Mechanismus, ich führe unbewußt eine Handlung durch, die ich normaler Weise nur in entspannter Umgebung durchführen würde, also versetz ich mich durchs Tun alleine in eine etwas entspanntere Stimmung!
:
: Deswegen glaube ich NICHT, dass ein Hund in der Lage ist die Beschwichtigungsgeste eines anderen Hundes / Menschen jemals als Selbstbeschwichtigung zu erkennen!

hä... das versteh ich jetzt aber nicht...
entweder ich stehe auf´m Schlauch oder du wirfst gerade zwei dinge in einen Pott.

Du glaubst nicht dass CS von HundA auf HundB beschwichtigend wirken können?

Oder meinst du dass CS (zur Selbstbeschwichtigung *puh... langes Wort)von HundA nicht bei HundB ankommen?

Selbstbeschwichtigung ist doch auch nicht für zwei Hunde gedacht. HundA beschwichtigt sich selber.

:
: Insofern denke ich nicht, dass irgendjemand mit CS seinen Hund beunruhigen kann!

öh... für was machen die Hunde die CS dann??

Gruß

Angi

von klaus(YCH) am 17. Juli 2002 15:48

Warum soll sie denn auch? Ohne jetzt dich und deine hündin zu kennen, aber du machst ihr das leben sichtlich schwer. Und damit auch dir. UO kann nicht ihr ding sein oder werden, wenn du mit sicherheit davon ausgehst das es nicht ihr ding ist. die leckerchen in der hand sind zwar recht praktisch ein lob zu verstärken, aber als motivationsfaktor sollten sie nicht dienen. So lange du keinen spass dabei hast, warum soll sie einen haben? Solange das "fuss" nicht lustig gesagt wird, du schwung in deine hüften und schulter bringst, solange wird’s fade sein. Für beide!
Warum soll sie dir auch gehorsam leisten? Sie steht mit dir auf einer stufe, und das bedeutet für sie "ich bin der boss". Aus der UO kann ich mich (hündin) rausmogeln und im schlafen tu ich auf gleicher höhe. Raus aus dem bett mit ihr, runter auf den boden vor deinem bett! Hat nix mit aus dem schlafzimmer werfen zu tun. Aber ich schlafe erhöht, ich bin der boss.
Ihr davon laufen? Wozu denn. Ist ja ein lustiges spiel für sie. Oder glaubst du der boss von nem hunde oder wolfsrudel schert sich drum ob ihm seine erwachsenen genossen folgen oder nicht. Er geht und sie haben ihm zu folgen. Tun sie das nicht, bleiben sie zurück. Ob das nerven kostet? Und wie! Oder glaubst du ich hab mir bei meinem nicht die nerven was weggeschmissen als wir in der nacht durch den wald gingen, er links abbog und nach dem 5ten rufen von mir nicht gekommen ist. nach 7 kilometer war er dann wieder bei mir. Seit dem weis er: ich halte blickkontakt oder mein boss ist einfach weg! Die alternative dazu: entweder ständig an der leine oder immer das risiko das etwas passiert.
Aber all dies sind nur tips für das laufen, das gehen lernen heist nunmal unterordnung und disziplin lernen. Nicht mit gewalt, nicht mit ständigen rummzerren an leinen oder ins platz drücken. Gut ding muss spass machen, dauert ne weile, ist aber konsequent. Jeden tag.
klaus

von Alex & Aris(YCH) am 17. Juli 2002 16:11

Hallo Angi,

:: Deswegen glaube ich NICHT, dass ein Hund in der Lage ist die Beschwichtigungsgeste eines anderen Hundes / Menschen jemals als Selbstbeschwichtigung zu erkennen!

: hä... das versteh ich jetzt aber nicht.......
: entweder ich stehe auf´m Schlauch oder du wirfst gerade zwei dinge in einen Pott.

Wie ich tom vertsanden habe, meint er, dass Hund B beunruhigt werden könnte wiel er merkt, dass Hund A sich selbstbeschwichtigt! Daran glaube ich nicht, weil der Mechanismus der Selbstbeschwichtigung unbewußt abläuft und daher aus Sicht der Hunde nicht durchschaubar ist!

: Du glaubst nicht dass CS von HundA auf HundB beschwichtigend wirken können?

Natürlich schon, aber nicht beunruhigend smiling smiley))

: Oder meinst du dass CS (zur Selbstbeschwichtigung *puh... langes Wort)von HundA nicht bei HundB ankommen?

Doch, aber sie werden dann asl "beschwichtigung" und nicht als "Selbstbeschwichtigung" von Hund A aufgefaßt!

: Selbstbeschwichtigung ist doch auch nicht für zwei Hunde gedacht. HundA beschwichtigt sich selber.

Eh klar smiling smiley). Die Frage ist aber gewesen, wie interpretiert (möglicher Weise) Hund B die Selbstbeschwichtigungsgesten von Hund A!

:: Insofern denke ich nicht, dass irgendjemand mit CS seinen Hund beunruhigen kann!

: öh... für was machen die Hunde die CS dann??

Zur BERUHIGUNG und nicht zur BEUNRUHIGUNG ,oder???

Ich glaub, du hast mich wirklich mißverstanden,, oder ?

Grüsse Alex

von Angi(YCH) am 17. Juli 2002 16:18

Hi Alex,
:
: Ich glaub, du hast mich wirklich mißverstanden,, oder ?
:

Super-Riesen-Sorry... habe das "UN" bei BeUNruhigen nicht gelesen...
*hach...*

Grüsse

Angi

von Yna(YCH) am 17. Juli 2002 16:40

Hallo Tom!


: Aber Du bemerkst doch die Signale auch und kannst daraus eine Unsicherheit erkennen !?

Sicher bemerke ich diese Signale, aber sie sind nicht für mich gedacht. Gerade was das Kauen angeht, das ist ein herrlicher Selbstberuhiger für Hunde (für Menschen ja auch, vor allem bei Schoki! ;-D). Das tut seine Wirkung völlig unabhängig davon, ob ich es sehe oder nicht. CS sind vor allem Kommunikation, d.h. es gibt immer einen Sender und Empfänger. Aber eine andere Eigenart von CS ist es, dass sie alle auch in anderen Benutzungsarten auftauchen. Zum Beispiel das Lefzenlecken oder auch das genannte Gähnen kommt oft vor ohne Beschwichtigungscharakter und behält seine Wirkungsweise im Beschwichtigungsfall dennoch. Auch die Hundesprache ist zu interpretieren abhängig von der Situation, und genau das tun Hunde fortwährend. Und im Idealfall können sie das sogar excellent.

: Das ist schon klar, wird aber von anderen bestimmt nicht ignoriert.
: Wenn Du beim Zahnarzt sitzt (vorrausgesetzt Du hast Angst) und Dir gegenüber macht jemand "Selbstbeschwichtigung", bist Du dann entspannter und hast weniger Angst ? Doch wohl eher das gegenteil !

Hm, ob man das so eins zu eins übertragen kann? Bei Menschen hängen zuviele Normen daran, wie man sich wo zu verhalten hat. Bleibt also nur die Frage, mit was er sich beschwichtigt. Wenn er laut anfängt zu beten, ja das würde mich auch etwas nervös machen, vor allem wenn ich den Zahnarzt nicht kenne. Aber wenn er noch genüsslich sein Brötchen mampfen würde und ein wenig bunte Blättchen lesen, dann würde ich denken: Kuck an, der isst noch. Wie schön für den Zahnarzt! Hat der gleich auch noch was vom Brötchen. Nicht denken würde ich: Meine Güte, der isst ja noch, muss der aber aufgeregt sein! Und dann noch lesen, also Diagnose: Kurz vor Herzinfarkt!!! :-D
Passt jetzt natürlich halt grad so gut wie es passt, das Beispiel, aber wenn wir schon beimZahnarzt sind... ;-)

Gruß,
Yna

von Yna(YCH) am 17. Juli 2002 16:44

Und das hab ich noch vergessen:

Wenn ich hingegen mal im Dschungel notlande und nach einer Zeit der Bewusstlosigkeit bei einem Eingeborenenstamm aufwache, dann würde ich ein freundlich dargereichtes Mahl eindeutig als Freundschaftsgeste verstehen, selbst wenn es ich um Maden handeln sollte.
Du meinst, jetzt sind aber diverse Pferde und meine Fantasie mit mir durchgegangen... ? Kann schon sein! :-))))

Grüße,
Yna


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Was haltet ihr davon?

    Hi Ma, und wie wolltest Du das anwenden? Kurweise oder auf Dauer und was soll das kosten? Andrea

  • Rückwärts gehen - Dog Dancing ?

    Hallo Christina, genau so sind wir angefangen zu üben, wirklich winzige Schritte, ohne dass sie sofort ...

  • Hundefeindlichkeit"!!"

    Hallo Moni, Deine Erfahrungen kann ich durch eigenes Erleben bestätigen. Bei meinen Pekinesen ...

  • Kreuzbandriss

    : Hallo, : als ich meine Rottimaus vor 3 Jahren (sie war damals 3J) bekam, benutzte sie ihr rechtes ...

  • Ohr aufgeschlagen-hilf Homöopathie?

    Hallo! Kann es nicht sein, dass diese "Kruste" ein Grind ist? Diesen dürfte man auf gar keinen Fall ...

  • Borreliose: Neues und Frage

    Hi Anette, : Wurde Dein Hund schon mal geimpft ???? Nicht gegen Borrelien. Vor seiner Erkrankung ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren