1Hund geht Gassi-2.zuHaus = aggressiv :: Hundeerziehung + Soziales

1Hund geht Gassi-2.zuHaus = aggressiv

von Heike(YCH) am 24. August 1999 17:44

Hallo,
die Titelzeile ist etwas zu kurz um das Problem in ein,zwei worten zu schildern.
Im Forum Gesundheit hatte ich geschrieben das einer meiner Hunde eine tiefe SChnittwunde in der Pfote hat. So muß er nun hier bei mir bleiben und darf nicht mit Gassi gehen. Somit ist mein Mann mit unserem anderen Hund Gassi gegangen. Als sie zurückgekommen sind, wurde mein Aaron plätzlich aggressiv gegenüber Kimba der vom Gassi gehen kam. Wieso verhält er sich so? Ist das Eifersucht oder Ärger das er hierbleiben muss? Wie kann ich dem vorbeugen, denn er darf die nächsten Tage nicht mitgehen damit die Wunde nicht wieder zu bluten anfängt.
Vielen Dank schonmal,
liebe Grüße,
Heike, Kimba und Aaron (der im moment ziemlich traurig ist)


von Juliane(YCH) am 25. August 1999 06:41


Hallo Heike,

nenn es Frust oder Eifersucht, sowas in der Richtung jedenfalls. Meine Freundin und ich waren mit unseren Hunden (Rottweiler und Boxer / Rüden / einer kastriert ) zusammen auf einem Fährtenseminar. Wir hatten ein Zimmer und wollten den schönen Frieden nicht aufs Spiel setzen. Deshalb liessen wir ihren Boxer im Zimmer und nahmen meinen Rotti Abends mit (er blieb im Auto) als wir Essen gingen. - anderst war es leider nicht möglich - Als wir wiederkammen dauerte es keine 2 Minuten und meiner bezog sie von dem Boxer. der war richtig sauer.... Beim Frühstück am nächsten Tag liessen wir beide auf dem Zimmer (kleiner Versuch - erst mit Lauschen :-)) Alles war bestens!

Die Geschichte zeigt glaube ich, dass Hunde garnicht so kompliziert sind, wie wir ihnen immer unterstellen. Ich an Deiner stelle würde in den nächsten Tagen halt mit beiden nicht so lange spazieren gehen. rauss zum Lösen ja, und dann wieder rein. Sie sind ein Rudel, da wird es auch für die gesunde aushaltbar sein etwas zurück zustecken.


Gruss Juliane

von Tanja(YCH) am 25. August 1999 10:59

Hallo Heike,
ich kenne diese Problematik auch. Wir haben zwei (Schäferhund) Rüden und es passiert öfter mal, daß einer allein zuhause bleiben muß. Das ist kein Problem, solange es der Rangniedere ist, der daheim bleibt. Muß allerdings unser "Großer" das Haus hüten, geht es dem "Kleinen" an den Kragen, wenn er zurück kommt.
Dieses Verhalten ist eigentlich ganz normal, da es im Wolfsrudel einfach nicht sein kann, daß sich ein rangniederes Tier einfach vom Rudel entfernt. Der "Obermotzer" allerdings kann machen was er will und es ist normal, daß rangniedere Tiere zuhause auf den Rüdelführer oder Höhergestellten warten müssen.
Ich kann mir vorstellen, daß Aaron der Ranghöhere ist, und nicht einsieht, daß Kimba das Rudel verläßt!
Ich habe bei uns bisher noch keine Lösung gefunden, außer, daß ich als "Rudelalleroberster" unseren Großen "weggeknurrt" habe. Genutzt hat es allerdings nur insofern was, daß noch nie etwas passiert ist. Aber es wiederholt sich jedesmal wieder. Vielleicht habt Ihr ja mittlerweile eine Lösung gefunden.

Liebe Grüße von Tanja (D.J. (dem Kleinen) und Kevin (dem Großen))

von Heike(YCH) am 25. August 1999 12:07

Hallo Tanja,
bei uns ist es umgekehrt. Der Ranghöhere, Kimba, geht Gassi und Aaron bleibt, der Rangniedere.
Habe mittlerweile einen guten Tip ausprobiert und das klappt. Ich gehe immer ein kleines Stück in den Wald hinein, denn er muß ja auch mal schnüffeln. Sein Geschäft kann er im GArten erledigen, was er auch tut. Und wenn uns dann Kimba entgegenkommt, dann ist Aaron überglücklich ihn gefunden zu haben. Hätte ich doch auch selber drauf kommen können, aber ich war gestern etwas im Streß, denn die Wunde hörte einfach nicht auf zu bluten. Jetzt ist es etwas besser geworden, aber es wird wohl noch ssseeeeehhhhr lange dauern bis er wieder richtig laufen kann. Am schlimmsten für ihn ist, das jetzt erst einmal das tägliche schwimmen abgesagt ist. Eine schlimmere Strafe kann es für Aaron gar nicht geben.
Trotzdem Danke,
liebe GRüße
HEike, Kimba & Aaron


von Heike & Terrierbande(YCH) am 25. August 1999 16:38

Hallo Heike,

Du hast ja mittlerweile selbst eine Lösung gefunden. Bei meinen beiden "Hexen" ist das leider auch so, daß es Theater gibt, wenn die Untergebene weggeht.

Neid oder Eifersucht ist glaube ich zu menschlich gesehen. So wie, "ich war in der Stadt neue Jacke kaufen und Eis essen und Du mußtest zuhause Wäsche waschen".

Das Verhalten ist schon normal und der Mensch sollte als Ranghöchster die Übersicht und das Kommando behalten. Die Nerven habe ich allerdings auch nicht immer und um die Spannung aus der Sache zu nehmen, hole ich auch die zweite Hündin aus dem Haus und gehe dann mit beiden gemeinsam hinein. Zur Not drehen wir eine gemeinsame Runde um den Block oder gehen zuerst in den Garten zum gemeinsamen Schnüffeln und evtl. Toben.

Ich habe beobachtet, daß es am schlimmsten ist, wenn ein Hund den anderen direkt hereinkommen sieht.

Tschüssi

Heike & Terrierbande

von Heike(YCH) am 25. August 1999 17:15

Hallo Heike,

: Ich habe beobachtet, daß es am schlimmsten ist, wenn ein Hund den anderen direkt hereinkommen sieht.

Genau das war der Knackpunkt. Seit ich das vermeide ist Aaron überhaupt nicht mehr aggressiv. Er ist nur das reinste Nervenwrack weil er sich nicht richtig bewegen kann. Jetzt überlege ich mir immer neue Spiele die er auch mitmachen kann ohne sich übermäßig viel zu bewegen.

Grüße,
Heike, Kimba & Aaron

PS: Was ist mit BSZ in Dortmund???

:
: Heike & Terrierbande

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Futter macht krank

    upps, meinte natürlich : " Bei der Verabreichung von FeFu kann einiges falsch gemacht werden, das ist ...

  • Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

    Chappi = Wasser + Müll ( Konservierungsstoffe, Tierkadaver, Reste aus Supermärkten, ranzige ...

  • Flughund.de

    Hi Christiane, Entschuldige die späte Antwort, aber früher ging nicht, weil ich meine Erfahrungen ...

  • Die sogenannten Kampfhunde!

    Hallo, : was ich damit sagen will ist, dass diese sogenannten Kampfhunde einen stärkeren Biss haben. ...

  • Dryplace ?

    Hallo, habe eine solche Decke und bin sehr zufrieden. Allerdings muß man darauf achten, wo sie liegt, ...

  • Knoblauch gegen Ungeziefer?

    Hallo Sabine ! : Er soll ja angeblich den Hund für Ungeziefer und sogar Würmer unattraktiv machen. : ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren