Ab ins Bett - zu dritt? :: Hundeerziehung + Soziales

Ab ins Bett - zu dritt?

von Melli(YCH) am 22. April 2002 10:19

Hallo Sandra,

: Das ist keine Eifersucht *g* sondern der Versuch deines Hundes eine Situation die er als potentiell "stressig" einschätzt zu entschärfen.


....genauso steht es glaube ich auch in dem Buch über Calmingsignale, wenn ich mich ríchtig erinnere. Finde ich sehr wichtig, dass Du das erklärt hast :-)!

Lieben Gruß, Melli

von sabine(YCH) am 22. April 2002 11:59

Hallo Attila,

das erklärt mir endlich, warum aus uns nix wird. Bei vier Hunden - sofern sie sich vertragen - ist das Bett einfach voll und wir beide schlafen auf dem Fußboden ;-)))

Sabine

jetzt haben alle was zum Spektulieren...

von Sandra&Lena(YCH) am 22. April 2002 14:33

:meine Frage ist nur, ob sie versteht, wieso sie plötzlich nur noch mit Kommando aufs Bett darf und früher wann sie wollte.


Moin Nadine,

wieso sie auf einmal auf ein Kommande warten soll wird sie wohl nicht verstehn aber das es eben nun anders ist sollte kein Problem sein.

Als wir unsere Lena bekamen war sie 5 und offensichtlich ans Bett gewöhnt zumindest sprang sie wie selbstverständlich rein.
Mein Freund wollte aber keinen Hund im Bett also wurde Lena jedesmal rausgeworfen wenn sie reinsprang.
Da lag dann also der Hund auf ihrer Decke und guckte "einsam" und da fing mein Freund an Mitleid mit ihr zuhaben und meinte hin und wieder wäre Hund im Bett ok, wenn sie verstehen würde das einmal Bett nicht immer Bett heißt.

Nun ist mal ja mal nein nicht besonders konsequent und hat daher in der Hundeerziehung nichts verloren. Also gab es einen Befehl fürs "Ins Bett dürfen" und wenn der nicht kommt dann ist eben nichts mit Bett.

Jedesmal wenn Lena ins Bett durfte hieß es "Komm rein" mit aufmunterndem Klopfen auf die Matratze. Wenn sie nicht durfte wurde sie ignoriert wenn sie "bettend" ans Bett kam oder jammerte, die paar mal wo sie einfach so ins Bett sprang hab ich sie mit einem strengen "Raus" rausgeschubst und sie kam dann auch an dem Abend nicht mehr ins Bett. So hat sie schnell gelernt das geduldiges Warten oft oder meistens zum Erfolg führt, und das reinschleichen nie was bringt.

Lena hat übrigens schnell kapiert das das Warten auf einen Befehl nur gilt wenn wir im Bett liegen, ist keiner zuhause oder auch nur im Schlafzimmer geht sie nach wie vor selbstverständlich ins Bett. Was auch OK ist wurde ihr ja nie verboten *g*

Also ich an deiner Stelle würde zumindest versuchen ob dein Hund es begreift aber wenn du es konsequent genug machst seh ich da eigentlich keine Probleme.

Grüße
Sandra & Lena (die sich inzwischen sogar auf ihre Decke legt wenn sie nachts aufgestanden ist und dann keiner wach ist um sie ins Bett zurufen wenn sie wieder ins Schlafzimmer kommt)





von Robi(YCH) am 22. April 2002 19:17

Es schreiben immer wieder Leute von "nur mit Kommando aufs Bett" - meine Frage ist nur, ob sie versteht, wieso sie plötzlich nur noch mit Kommando aufs Bett darf und früher wann sie wollte.

Hallo Nadine
du wirst dich wundern wie das Kommando wirkt, wenn du überzeugt bist was
du sagst. Ich gehöre auch zu den Weicheiern, die Befehle geben, die gar
keine sind. "komm, oder komm halt nicht". Aber wenn es "lebens"-notwendig wird, geht das plötzlich ganz einfach.
Hier bei uns zu Hause dürfen die Hunde eigentlich alles. Da sage ich nicht "komm aufs Bett" oder "nein du darfst nicht aufs Bett". Also die Hunde machen was sie wollen, so wie sie Lust haben. Mein Racker geht schnell runter vom Bett wenn ich komme und blitzartig ist er wieder oben. Doch sind wir in einem Hotel (das letzte Mal im Herbst in einer Hundeferienwoche in Davor) und ich sage aus Überzeugung "HIER NICHT"
dann klappt das vom ersten Tag an.
Du siehst, bei uns sucht der Hund aus, wann er aufs Bett will oder nicht. Ich wähle nur aus, wenn er mal nicht darf. Das überrascht ihn zwar, aber meine Haltung überzeugt ihn. So wird es ganz schnell auch bei dir und deinem Freund klappen. Zuerst wird sie mal ungläubig schauen, dann aber kopfschüttelnd in ihr eigenes Bettchen gehen. Nur überzeugend muss es sein.
Versteht man eigentlich was ich sagen wollte :-)

Gruss
Robi

von Nadine(YCH) am 22. April 2002 22:06

Man versteht sehr gut was du gesagt hast - und danke dafür :-)))
Ich weiss nur nicht, ob es nicht ein Unterschied zw. Hotel und zu hause ist. Ich glaube sofort!!!!, dass ein Hund verstehen kann "zu Hause darf ich", "im Hotel darf ich nicht" - anderes Bett, andere Umgebung. Aber auf ein und demselben Bett? Verstehst du was ich meine??
Liebe Grüße,
Nadine

von Robi(YCH) am 23. April 2002 06:01

: Man versteht sehr gut was du gesagt hast - und danke dafür :-)))
: Ich weiss nur nicht, ob es nicht ein Unterschied zw. Hotel und zu hause ist. Ich glaube sofort!!!!, dass ein Hund verstehen kann "zu Hause darf ich", "im Hotel darf ich nicht" - anderes Bett, andere Umgebung. Aber auf ein und demselben Bett? Verstehst du was ich meine??

Ja ich verstehe was du meinst :-))
Nicht das Bett oder der Ort macht den Unterschied, sondern
der Ton, wie du es sagst. Der Franzose sagt: "C'est le ton qui
fait la musique"
Und wenn dir dein Freund wichtig ist, dann wird dein Befehl schon
überzeugend ausfallen. Oder doch nicht??????
Einen wunderschönen Tag wünscht dir
Robi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Barf - zwei Fragen

    hi Annette, danke für die Antwort. Ich bin nun schon ganz gespannt. Aber erst muß ich noch das ...

  • Hilfe!! Brauche dringend einen Rat!!

    Hallo Nicole, wende Dich an den Deutschen Tierschutzbund, Baumschulallee, Bonn, Tel.: 0228/604960. ...

  • Verfilzter Tibet Terrier

    Hallo Moni! Da hast du natürlich recht, irgendwo ist immer eine Grenze erreicht, wo es nicht mehr ...

  • Wenig Auslauf - welche Rasse ?

    Hallo Andrea! : als Havaneserbesitzerin kann ich sagen, dass auch der Havaneser nicht sehr glücklich ...

  • Malinois als RH

    Hallo, : : was man nicht unterschätzen darf, ist die klassische Konditionierung. Dies ist das ...

  • Ja was denn nun ?

    Tach! Ziemlich dummer Einwurf! Ich sage ja: Koch ruhig wenn Du das willst! Wenn alle Inhaltsstoffe ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren