Auf den Rücken drehen/Alphawurf"" :: Hundeerziehung + Soziales

Auf den Rücken drehen/Alphawurf""

von Flocke(YCH) am 06. Juni 2002 17:14

: Hallo Flocke,
: : :
: : Also, wie ich schon erwähnte, habe ich am Anfang selber sehr viele Fehler gemacht - aus Unwissenheit, weil mir viele andere Hundehalter Tips gegeben haben. Das Kommando "Nein" kannst du z.B. auf hundegerechter Art und Weise "beibringen" (Überfanggriff, Lautstärke der Stimme).
:
: Kann ich dir schon zustimmen. ABER:
: jetzt muß ich nochmals fragen: was wenn den Hund weder Überfanggriff, noch Lautstärke in der Stimme oder Knurren stört (und solche Hunde gibt es definitiv)?
: Also, was dann?

Hallo Tanja,
zuerst einmal sollte dies nicht der Fall sein, wenn ich einen Hund als Welpen zu mir nehme. Wenn ein Hund auf die o.g. Signale nicht reagiert, nimmt er den Menschen, der diese Signale aussendet, meiner Meinung nach nicht für voll und sieht sich selber in der Rangfolge über den Menschen. In so einer Situation sollte man selber an der Rangfolge arbeiten.

Viele Grüße von
Flocke & Rasselbande

von Alex & Aris(YCH) am 06. Juni 2002 17:19

Hallo Ingo,

ich habe in diesem Thread alle deine Meldnungen von deinem "Nackenschüttelnden Rüden" gelesen!

Ehrlich gesagt glaube ich dir die Geschichte nicht!
Ich habe solch ein Verhalten NOCH NIE beobachtet. In vielen Übungsstunden in der Hundeschule, oder auf dem Hundeplatz, bzw. auf Spaziergängen mit gemischten Rudeln habe ich desöfteren Rangordnungsrangeleien beobachtet.

Ein "Schütteln" trat da nie auf! Wie schon mehrere Teilnehmer erwähnt haben ist die heftigste beobachtete Dominanzgeste ein "Runterdrücken" mittels Festhalten im Nackenbereich. Dabei gerät so manch unterlegener Hund quasi halb gedrückt, halb sich von selbst unterwerfend in die Rückenlage!

Nochmal! Von einem sich durch "Schütteln" anderer Hunde souverän durchsetzendem Rüden habe ich noch nie gehört, geschweige denn einen solchen in Aktion beobachten können!

Kann es ein, dass du das heftige Zupacken im Nackenbereich als "Schütteln" interpretierst???

Grüsse Alex

von Flocke(YCH) am 06. Juni 2002 17:18

Hallo Ingo,

erst einmal danke für deine Ausführungen :-)

: : Wie sind denn dann die Situationen, bei denen deine Hunde rangniedrigere Hunde packen und schütteln? Das interressiert mich jetzt wirklich.
:
: Mein Rüde hat in einer gemischten Hundegruppe die regelmäßig zusammen spazieren geht und in der er der Ranghöchster Hund war einen neu dazu gekommenen Rüden mehrfach durch greifen, schütteln an den Boden werfen in seine Position verwiesen. Andere Rüden dagegen wurden problemlos in die Gruppe integriert ohne das es zu solchen Auseinandersetzungen kam. Allerdings hat der besagte neu dazu gekommene Rüde auch ein sehr dreistes Verhalten an den Tag gelegt. Nachdem dieses greifen, schütteln...etc. ca. 3x vorkam (ohne Tötung und ohne Verletzung) laufen die Hunde seit ca. 1 1/2 Jahren friedlich zusammen. In einem anderen Fall hat mein Rüde 2 Hündinnen die sich in den Flicken hatten getrennt. Normalerweise reicht es aus, daß er sich drohend über die Raufziegen stellt aber eine neue Hündin reagierte nicht und die hat er sich dann auch gegriffen und geschüttelt.

Eine Frage habe ich aber noch... Wie lange hat dein Rüde geschüttelt? Hat er sich festgebissen und gerissen? Ein kurzes im Nacken packen und auf den Boden herunterdrücken ist m.M. nach kein Versuch, den Hund zu töten.

Viele Grüße von
Flocke & Rasselbande

von Tanja2(YCH) am 06. Juni 2002 17:21

Hallo Flocke,

: zuerst einmal sollte dies nicht der Fall sein, wenn ich einen Hund als Welpen zu mir nehme.

Kann ich dir zustimmen, daß dies nicht der Fall sein sollte.

Wenn ein Hund auf die o.g. Signale nicht reagiert, nimmt er den Menschen, der diese Signale aussendet, meiner Meinung nach nicht für voll und sieht sich selber in der Rangfolge über den Menschen. In so einer Situation sollte man selber an der Rangfolge arbeiten.

Aber konkret wie??


Viele Grüße
Tanja2

von Flocke(YCH) am 06. Juni 2002 17:25

Hi Gabi,

: Ansonsten kenne ich im Moment keine "Nackenschüttler" jedenfalls keine bekennenden.

Doch... mich... *grins*... nein, langsam...

Wie gesagt, habe ich früher auch solche Tips befolgt. Das Verhalten meines Rüden wurde dadurch nicht besser - ist ja auch logisch. Seitdem ich mich mit dem Wesen der Hunde beschäftige, hat er wahnsinnige Fortschritte gemacht.
Ein bekennender Nackenschüttler bin ich nicht... Ich bekenne aber, dass ich aus Unwissenheit auch diesen Fehler begangen habe.

Viele Grüße von
Flocke & Rasselbande

von Alex & Aris(YCH) am 06. Juni 2002 17:29

"Servas" Wiebke,

auch von mir vielen Dank für deinen informativen, humorvollen und treffenden Beitrag!!!

Eines noch:

In den Situationen in denen ich bisher heftigere Rangordnungsrangeleien beobachten konnte, bei denen einer der Hunde auf dem Rücken landete, ging das meist so schnell, dass ich im Nachhinein nie sagen konnte, ob sich der Unterworfene von selbst umgedreht hatte, oder der oben stehende Hund ihn drehte. Oft geht das meiner Meinung nach sozusagen "gleichzeitig" beim Festhalten und Runterdrücken im Nackenbereich automatisch vor sich - und das blitzschnell.

Ansonsten bin ich völlig deiner Meinung:

"Alphawürfe" sind ein gefährliches Spiel bei dem es im Allgemeinen mehr zu verlieren gibt, als zu gewinnen.

Liebe Grüsse

Alex & Aris

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ohren schlecken

    Hallo, Chi! Du hast den Hund ja anscheinend schon ziemlich dicht am Gesicht, sonst würde er wohl Deine ...

  • Massage gegen Angst

    Hallo Tina das hört sich für mich sehr nach dem Touch von Linda Tellington- Jones an. Der Touch ...

  • 2 gleichstarke Rüden im selben Haushalt

    Tach auch, schwierige Situation, in der du da steckst. Selbstgebuddelt :). Ich für meinen Teil würde ...

  • Wer kennt Markus Mühle"?"

    Hallo Stefan! Ich bin auch nicht begeistert von dem Futter. Buffy frißt es zwar gern, aber die ...

  • Cassetten mit Gewitterdonner?

    : : Hallo Elke : : : Diese Befürchtung habe ich auch, daß das Konservengewitter anders beurteilt ...

  • Lebertran-Frage an Kathi

    Hallo Swanie, danke fuer deine ausfuehrliche Antwort. : Ich hoffe das hilft etwas weiter in den Omega ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren