Auf den Rücken drehen/Alphawurf"" :: Hundeerziehung + Soziales

Auf den Rücken drehen/Alphawurf""

von Flocke(YCH) am 06. Juni 2002 17:31

Hallo Tanja,

: Wenn ein Hund auf die o.g. Signale nicht reagiert, nimmt er den Menschen, der diese Signale aussendet, meiner Meinung nach nicht für voll und sieht sich selber in der Rangfolge über den Menschen. In so einer Situation sollte man selber an der Rangfolge arbeiten.
:
: Aber konkret wie??

Dies kann man pauschal glaube ich nicht beantworten. Klar, gibt es Dinge, die eingehalten werden sollten. Jedoch trifft das nicht auf jeden Hund zu. Z.B. sollte man selber darauf achten, dass der Hund aus dem Weg geht, der Mensch läuft vor dem Hund durch die Tür/die Treppe herunter, der Hund bekommt nach dem Menschen sein Fressen und darf nicht betteln. Mit solchen Dingen kann man dem Hund seinem Platz im "M-H-Rudel" deutlich machen.

Sollte ein Halter jedoch von seinem Hund angegangen werden, sollte er professionelle Hilfe in Anspruch nehmen - etwas anderes zu raten ist m.M. unverantwortlich.

Viele Grüße von
Flocke & Rasselbande

von Birgit(YCH) am 06. Juni 2002 17:31


:
: Ehrlich gesagt glaube ich dir die Geschichte nicht!
: Ich habe solch ein Verhalten NOCH NIE beobachtet. In vielen

Ich auch NOCH NIE. Außer zwischen Welpen und Junghunden, wenn die sich packen und aneinander zerren, aber das ist ja wirklich etwas ganz anderes.

Birgit

von Alex & Aris(YCH) am 06. Juni 2002 17:34

Hallo Gabi,

---Ansonsten kenne ich im Moment keine "Nackenschüttler" jedenfalls keine bekennenden.---

Hey, ich bin ein "bekennender Nackenschüttler". Mach ich aber nur bei meinen Mitarbeitern, um meine "Alphaposition" als Boss zu festigen!

Bei den Hunden halte ich das wie den "Alphawurf" für zu riskant und nicht artgerecht *ggg*

Grüsse Alex

PS.: .....aber ehrlich gesagt bin ich bloß ein "bekennender NACKENKRAULER" (bei meiner Susi UND den Hunden)



von Tom & Gero(YCH) am 06. Juni 2002 17:46

Hallo Alex,

ich habe das schon öfters beobachtet. Aber nur in Situationen in denen der "Unterlegene" keine "Sprache" hatte und sich auf dem Rücken oder Bauch liegend heftig gewehrt hat anstatt ruhig liegen zu bleiben.

Gruß,

Tom & Gero

von Alex & Aris(YCH) am 06. Juni 2002 18:21

Servus Tom,

*hmmmm* ich glaub ich weiss schon, was du meinst.

Aber das ist wahrscheinlich "Interpretationssache" ob man das "Hin- und Hergezerre" dann als "Schütteln bezeichnet.

Jedenfalls ist es eindeutig ganz was anderes als "Beuteschütteln"!

Grüsse Alex

PS.: Schöne Grüsse an deinen Gero (HP gefällt mir gut smiling smiley)) - Wie gehts mit dem Clickern ???..........mail mal

von Cindy(YCH) am 06. Juni 2002 18:32

Hallo Flocke,

:Mit solchen Dingen kann man dem Hund seinem Platz im "M-H-Rudel" deutlich machen.
:

Das bezweifle ich. Das Problem ist doch meist eher, dass diese Menschen eher unsicheres Verhalten zeigen. Vielleicht nicht bewusst, aber für den Hund spürbar.
Die von Dir vorgeschlagenen Massnahmen würden nur etwas bringen, wenn Mensch selbstbewusst auftritt, im Wissen der Boss zu sein. Und dann sind wir wieder soweit, dass diese ganzen Massnahmen nicht gebraucht werden. Verstehst Du, was ich meine?

Gruss Cindy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.301.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren