Auf den Rücken drehen/Alphawurf"" :: Hundeerziehung + Soziales

Auf den Rücken drehen/Alphawurf""

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 06. Juni 2002 11:21

Hallo Jenny!

:
: Wie gut, dass unsere Hunde sich so ungemein gut anpassen können und trotz unserer oft völlig missglückten Erziehungsversuche zu selbstsicheren sozialen Tieren heranwachsen. Siehs mal aus der Warte!

Klar sehe ich es aus der Warte...ich sehe nämlich nicht ein, dass immer nur ich mich dem Hund anpassen soll, dass unsere Kommuniukation funktioniert...das muß schon manchesmal auch umgekehrt sein.
Wollte nur damit sagen, dass Nackenschütteln nicht IMMER und UNBEDINGT zu irgendwelchen "Spätfolgen" führen muß, sondern wirklcih einfach als Zurechtweisung "interpretiert" wird!

Liebe Grüße
Tanja

von Gabi + Sheila(YCH) am 06. Juni 2002 11:39

Hi,

DANK !!!!! für diese supergute und dabei humorvolle Formulierung !!

Spitze !
Gabi

von Eve(YCH) am 06. Juni 2002 11:45

: Richtig, meine Hündin versucht zwar noch schnell was herunterzuschlingen doch der Rüde drängelt sie mit seinem dicken Kopf zur Seite. Ihr bleibt dann nichts anderes über als zu seinem Napf zu wechseln. Bei Knochen sieht das ganze jedoch anders aus. Dann legt der Rüde sich manchmal nur aus Prinzip einen Knochen zurecht und wehe die Hündin guckt auch nur in die Richtung. Da wird weggeknurrt (Rüde), beschwichtigt und versucht den Knochen doch zu klauen (Hündin) und manchmal kommt die Hündin auch damit durch.

Ist doch gut so. Ist ja auch manchmal so ein Spielchen zwischen Hundi's. So wie's aussieht, geht alles ohne böse Beißerei.
Also ich würd' sagen: deine Hunde habens voll drauf ! :-)))

Viele Grüße
Eve

von Gabi + Sheila(YCH) am 06. Juni 2002 11:45

Hi,

"...ich sehe nämlich nicht ein, dass immer nur ich mich dem Hund anpassen soll, dass unsere Kommuniukation funktioniert...das muß schon m"anchesmal auch umgekehrt sein."

NEIN !!
WIR, die Zweibeiner, müssen uns in der Kommunikation dem Hund anpassen, weil WIR nämlich die sind, die das VERSTANDESmäßig erfassen und umsetzen können.
Der Hund wäre überfordert.
Es ist schon oft ein wahres Wunder, daß viele Hunde einiges so relativ unbeschadet überstehen.
Sind wohl abgehärtet durch mehrere tausend Jahre Zusammenleben mit solchen Kommunikationsnieten wie den Menschen.

Grüße
Gabi

von Eve(YCH) am 06. Juni 2002 11:59

: Hallo Tanja !
:
das Problem ist oft, daß über internet manches nicht so 'rüberkommen kann, wie's gemeint ist. (geht mir oft auch so, bei meinen Formulierungen)

:
: *** Kann - sollte! - klar nicht sein, aber jeder spricht hier immer :davon, wie es im Hunderudel abläuft und dass ich mich benehmen muß wie :ein hündischer Alpha,
grundsätzlich kann sich ein Mensch mal gar nicht so verhalten, wie ein Hund. Das liegt in der Natur der Dinge. Wir haben nicht diese differenzierte Körpersprache, das ist das eine. Aber wir können uns verschiedenes aus dieser "Hundesprache" zunutze machen.
Zum Beispiel das ignorieren:
Knurrt jetzt ein Hund ob am Futternapf/Körbchen etc, muß erst mal festgestellt werden, warum. Futternapf: meistens klar: Futterverteidigung.
Körbchen: Könnte unsicherheit sein, könnte angst sein, könnte sonstwas sein.
Also erst mal Ruhe bewahren: das heisst, Gefahr vermeiden sprich ignorieren (das würde wahrscheinlich jeder Alpha machen, warum auch immer soll er sich beißen lassen? Nur, daß er sich Respekt verschafft ? Wohl kaum)
Jetzt sind wir aber Menschen und keine Hunde. Also muß an diesem "Problem" gearbeitet werden. Das heißt, wir müssen erstmal analisieren.
Und daran muss speziell gearbeitet werden. Was über Internet nur bedingt möglich ist.
Es nützt einem garnichts, wenn man pauschal gesagt bekommt, der Hund knurrt, hat er nicht zu tun, ich werfe oder rolle ihn auf den Rücken. Bleibt die Frage: Was sage ich damit dem Hund damit ? Sicher nicht, daß er nichts von mir zu befürchten hat.
Ich weiß es nicht (war noch nie Hund). Aber vielleicht kann es mir jemand erklären.

Viele Grüße
Eve



aber bei solchen Dingen soll ich dann wieder nciht reagierne, wie ein souveräner Alpha, der wenn den Knochen gerade nicht will, sich locker auch mal ein Knurren gefallen läßt!
:
: Das ist der Knackpunkt an dem ich hänge!
: Verstehst Du was ich meine?
:
: Grüße
: Tanja

von Martin + Mirko(YCH) am 06. Juni 2002 11:56

Grüß Dich Wiebke,

wie recht du hast mit deiner bemerkung:

: sogar mit den Alphawerfern unter uns schaffen das noch viele von ihnen. (Die, die nicht, triffst Du leider meist nur mehr im Tierheim oder in der TKV, schade, waren viele großartige und so gar nicht 'dominante' Hunde darunter).

und dann war da noch der alfawurf mit einem mastino napoletano (o.ä.)
Der hund war völlig erstaunt, dass sein chef wegen hexenschuss und bänderdehnung nicht mehr mit ihm aufen konnte.
Vor sportlichen übungen sollte man das aufwärmen nie vergessen!

tschüß Matin & Mirko



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren