Spaziergänge mit Maulkorb-Hund :: Hundeerziehung + Soziales

Spaziergänge mit Maulkorb-Hund

von Christina(YCH) am 28. Juni 2002 07:56

Hallo Karin,

ich finde die Müllschluckerausrede nicht soo prickelnd...
Gerade wenn der Hund zum raufen neigt, sollte man die Leute, mit deren Hunden man den Raufer laufen lassen will schon darüber informieren. Mit einem Müllschlucker mit Maulkorb lasse ich meine Hunde schon spielen, mit einem Raufer eher nicht. Und wenn mir einer kommen würde, der mich, obwohl er es besser weiss, anlügt und dass auf Kosten meiner Hunde, werde ich schon sauer. Dann sind wir nämlich wieder bei der Lieblingslüge " Das hat er noch nie gemacht!"...

Und...wenn das Abrufen funtkioniert, bevor es zu einer Rauferei kommt, dann brauche ich keinen Maulkorb mehr.

von Tanja(YCH) am 28. Juni 2002 08:04

Hi Manuela,
:
ich denke mal, daß das Verhalten der anderen Leute auf den Maulkorb normal ist.
Warum läuft ein Hund mit Maulkorb?
Versetz dich mal in die Lage der anderen Leute.
Wenn überhaupt, dann solltest du Treffen mit anderen Hundehaltern bewußt ausmachen.

Ich jedenfalls würde mich bedanken, wenn dein Hund (der sich auf Schwächere stürzt und angreift) zu mir angerannt käme und dabei meine Hunde als Versuchskaninchen herhalten müßten.

Mit dem Maulkorb können vielleicht keine Bißverletzungen an den anderen Hunden entstehen, aber alleine der Angriffsversuch (mit allen Gesten und Geräuschen) reicht schon aus.
Entweder ist der andere Hund total verunsichert und unterwirft sich, was deinen Hund in seinem Verhalten wieder bestätigen würde
oder
er läßt es sich nicht gefallen und greift an, was wohl für das zukünftige Verhalten deines Hundes auch nicht grad förderlich wäre.

Jetzt kenne ich leider nicht viele Modelle von Maulkörben. Der Nylon-Maulkorb ist ja wohl eh ungeeignet, weil er den Hund beim Hecheln extrem einschränkt und ich habe festgestellt, daß damit ein Beissen teilweise möglich ist (zumindest ein Zwicken).
Der Maulkorb den ich zu Hause habe (von der Polizei), bricht einem kleineren Hund bei einem Angriff ganz locker das Genick.

Und noch was: ein Hund merkt ganz genau, ob er einen Maulkorb anhat und eben nichts tun kann, oder ob er ihn nicht aufhat.

Es wäre sinnvoller, die Ursache zu kennen, warum dein Hund andere Hunde angreift und dann mit bekannten Personen und geeigneten Hunden dieses speziell zu üben.

Viele Grüße
Tanja
:
:

von damaris(YCH) am 28. Juni 2002 09:17

....kannst aber vielleicht nur mal reinschauen in die seite von hans schlegel....

www.wolfsprung-kennels.ch

er hat zwar viele gegner, aber er ist doch auch wirklich gut! aber wie schon gesagt....da sind die meinungen wirklich geteilt.
was man im fernsehen sieht, kommt glaub öfters mal falsch rüber....

gruss
damaris & gynn

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 28. Juni 2002 09:25

Hallo Kathi!

Da würde ich lieber mit offenen Karten spielen und mit willigen Hundebesitzern trainieren und den anderen Versuchen zu erklären warum.

...wenn das so einfach wäre, hätte ich mit meinem Raufer sicher auch keine Probleme mehr.....aber es finden sich so gut wie nie Leute mit deren Hunden man üben darf. :-(

Ich stimme Dir aber vollkommen zu, ich fände es nicht sehr fair, wenn mein "gesicherter" Raufer sich unvorbereitet auf einen anderen Hund stürzt!

Viele Grüße
Tanja

von Kathi(YCH) am 28. Juni 2002 09:29

Hallo Tanja,

: ...wenn das so einfach wäre, hätte ich mit meinem Raufer sicher auch keine Probleme mehr.....aber es finden sich so gut wie nie Leute mit deren Hunden man üben darf. :-(

in freier Wildbahn sicher nicht. Aber in Hundesportvereinen und Hundeschulen. Es müssen ja keine 20 Leute mit Hunden sein - 2 reichen schon.

: Ich stimme Dir aber vollkommen zu, ich fände es nicht sehr fair, wenn mein "gesicherter" Raufer sich unvorbereitet auf einen anderen Hund stürzt!

kann ja auch mal gefährlich nach hinten losgehen wenn man den "richtigen" trifft. Ich würde bei dem HUnd erstmal versuchen herauszufinden welche Art Hunde genau ins Feindbild passen und gleichzeitig stark am Gehorsam feilen. Meiner Meinung nach ist der Maulkorb keine Lösung für das eigentliche Problem - er macht es nur bequemer (aber sicher nicht für den HUnd).

Gruß
Kathi

von Heidi(YCH) am 28. Juni 2002 09:28

Hallo Tanja,

hast Du schon mal Hilfe auf einem Hundeplatz, einer Hundeschule oder einem Tierpsychologen gesucht?

Gruß

Heidi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Schwanzspitzennekrose

    hi das wäre, wenn die behandlung nicht anschlägt, ein fall in dem ich das kupieren eines rutenstücks ...

  • Prüfung = Leistungsstand des Hundes?

    Hallo Cindy, : Wo siehst Du eine nervliche Belastung beim Schuss? Überhaupt keine. Man bekommt durch ...

  • bleibt die Nase rosa?

    Hallo Edith, : kontaktiere mal den TA. Weil die Nase nicht schwarz ist??? Ist das eine Krankheit? ...

  • Pferdefleisch

    Hallo Kathi, : : Erkundige Dich mal nach Putenhälsen und Hühnerhälsen. Die bekomme ich hier recht ...

  • Karen Pryor's 'Don't Shoot The Dog'

    Kurze Antwort: Und wie es sich lohnt! Absolutes Standardwerk, keine Minute langweilig! Es gibt ...

  • Irish Wolfhound

    hi, im Buch hab ich nach geschaut. aber in jedem Buch steht was anders. z. B.in den einen steht 75- ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.365.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren